HIGH END 2016: Rundgang mit Jürgen Saile

08.05.2016 // Jürgen Saile

Die Elektronik kam aus dem mittleren Preissegment der Firma, die Vorverstärkung übernahm das Modell Auris, mit Unterstützung der russischen 6H30 Triode, mit der Ayon ja sehr viel Erfahrung hat. Weiter geht es an die Vulcan Evo Monoblöcke, deren riesige AA62B Trioden im Single-ended Modus etwa 55 Watt liefern können. Zu sehen gibt es hier auch die neu entwickelte AA20 Treiberröhre. Die gesamte Kette ist symmetrisch geschaltet.

Die gigantische Vulcan EVO in vollem Ornat. 46 Kilo bringt sie auf die Waage! Hinter den beiden AA62 Leistungstrioden kann man die neuentwickelte AA20 Treiberröhre erkennen
Die gigantische Vulcan EVO in vollem Ornat. 46 Kilo bringt sie auf die Waage! Hinter den beiden AA62 Leistungstrioden kann man die neuentwickelte AA20 Treiberröhre erkennen

Am Schluss noch der Black Fire Lautsprecher, der im Hochton- und Superhochtonbereich mit den Airmotion-Treibern arbeitet. An den folgenden Tagen wurde dieser durch die Black Hawk ersetzt. Insgesamt hat mir die Vorführung dieses Jahr wesentlich besser gefallen als im vergangenen Jahr, offensichtlich hat Ayon hier sehr viel mehr in die Raumakustik investiert. Der Bass war sehr kräftig und tief, die Musik hatte immer einen guten Drive und die markante Stimme von Joan Armatrading war sehr plastisch im Raum abgebildet. Das Konzept könnte auch die jüngeren Hörer ansprechen.

Beinahe hätte man ihn übersehen: den HA 03 Kopfhörerverstärker mit AA45 Trioden im Ausgang und getrennter Stromversorgung. Das Ding sieht zum Knuddeln aus!
Beinahe hätte man ihn übersehen: den HA 03 Kopfhörerverstärker mit AA45 Trioden im Ausgang und getrennter Stromversorgung. Das Ding sieht zum Knuddeln aus!

Audio Consulting führte dieses Jahr wieder zusammen mit Stenheim vor, diesmal aber mit einer komplett eigenen Kette. Swiss Connection sozusagen.

Die gesamte Elektronik lief komplett im Akkubetrieb, auch die Nagra Digitalelektronik
Die gesamte Elektronik lief komplett im Akkubetrieb, auch die Nagra Digitalelektronik


  • HIGH END 2016: Rundgang und Hörerlebnisse mit Wolfgang Kemper – letzter Teil

    Bevor Wolfgang Kemper mit den folgenden Bildern und Hörerlebnissen unsere Messeberichterstattung beschließt, seien noch kurz einige kürlich von der High End Society veröffentlichte Zahlen genannt: In diesem Jahr wurden 12 Prozent weniger Besucher, jedoch 7 Prozent mehr Fachbesucher und 2 Prozent mehr Journalisten gezählt. Daraus ergibt sich insgesamt ein leichtes Minus von 6 Prozent Für die nächste High End wünsche ich mir selbst etwas mehr Zeit für die Hörerlebnisse. Auch wenn aus raumakustischen Gründen und…
    17.05.2016
  • HIGH END 2016: Rundgang mit Roland Dietl

    Kleine, neue, noch unbekannte Hersteller, große Namen, teuere nahezu unbezahlbare Edel-Komponenten, Einstiegsgeräte mit attraktivem Preis-Leistungsverhältnis, Digital-Geräte in allen Variationen, ausgefeilte Analogtechnik: Das Spektrum der auf der High End ausgestellten Geräte wird, so scheint es mir, von Jahr zu Jahr immer noch größer und interessanter, wie einige Impressionen aus Halle 1 und Halle 2 ohne Anspruch auf Vollständigkeit eindrucksvoll belegen.
    15.05.2016
  • HIGH END 2016: Rundgang und Hörerlebnisse mit Wolfgang Kemper – Teil 3

    Es gibt weitere Fotos aus den Ausstellungsräumen in den drei Ebenen der Halle 4 des MOC und drei weitere Hörberichte , die meine ganz persönlichen Eindrücke wiedergeben. Liebe Leser, drei weitere Musikvorführungen habe ich heute für Sie ausgewählt, wie bereits zuvor gesagt, völlig subjektiv und nur dem eigenem Interesse folgend... Der Hersteller Lautsprecher und Mehr stellte sein neues, aus kugelförmigen Segmenten kombiniertes Satellitensystem SAT K2 mit zwei Subwoofern SUB W45 zusammen mit Audio Exklusiv aus.…
    13.05.2016