HIGH END 2016: Rundgang mit Jürgen Saile

08.05.2016 // Jürgen Saile

Die Elektronik kam aus dem mittleren Preissegment der Firma, die Vorverstärkung übernahm das Modell Auris, mit Unterstützung der russischen 6H30 Triode, mit der Ayon ja sehr viel Erfahrung hat. Weiter geht es an die Vulcan Evo Monoblöcke, deren riesige AA62B Trioden im Single-ended Modus etwa 55 Watt liefern können. Zu sehen gibt es hier auch die neu entwickelte AA20 Treiberröhre. Die gesamte Kette ist symmetrisch geschaltet.

Die gigantische Vulcan EVO in vollem Ornat. 46 Kilo bringt sie auf die Waage! Hinter den beiden AA62 Leistungstrioden kann man die neuentwickelte AA20 Treiberröhre erkennen
Die gigantische Vulcan EVO in vollem Ornat. 46 Kilo bringt sie auf die Waage! Hinter den beiden AA62 Leistungstrioden kann man die neuentwickelte AA20 Treiberröhre erkennen

Am Schluss noch der Black Fire Lautsprecher, der im Hochton- und Superhochtonbereich mit den Airmotion-Treibern arbeitet. An den folgenden Tagen wurde dieser durch die Black Hawk ersetzt. Insgesamt hat mir die Vorführung dieses Jahr wesentlich besser gefallen als im vergangenen Jahr, offensichtlich hat Ayon hier sehr viel mehr in die Raumakustik investiert. Der Bass war sehr kräftig und tief, die Musik hatte immer einen guten Drive und die markante Stimme von Joan Armatrading war sehr plastisch im Raum abgebildet. Das Konzept könnte auch die jüngeren Hörer ansprechen.

Beinahe hätte man ihn übersehen: den HA 03 Kopfhörerverstärker mit AA45 Trioden im Ausgang und getrennter Stromversorgung. Das Ding sieht zum Knuddeln aus!
Beinahe hätte man ihn übersehen: den HA 03 Kopfhörerverstärker mit AA45 Trioden im Ausgang und getrennter Stromversorgung. Das Ding sieht zum Knuddeln aus!

Audio Consulting führte dieses Jahr wieder zusammen mit Stenheim vor, diesmal aber mit einer komplett eigenen Kette. Swiss Connection sozusagen.

Die gesamte Elektronik lief komplett im Akkubetrieb, auch die Nagra Digitalelektronik
Die gesamte Elektronik lief komplett im Akkubetrieb, auch die Nagra Digitalelektronik


  • HIGH END 2017: Messerundgang mit Wolfgang Kemper

    Einen gravierender Unterschied zu den High-Ends der letzten zwei Jahre ist die erheblich ansprechendere akustische Qualität der Präsentationen. Es tauchten zwar hier und da die bekannten, alten Vorführ-Kamellen auf. Dem gegenüber standen reichlich Demonstrationen in sehr angenehmer Lautstärke und mit Musikstücken, die zum Sich-Hinsetzen und Lauschen einluden. Diese Highend stand erstmalig seit einer gefühlten Ewigkeit nicht unter der Ägide von Branko Glisovic, der zum Ende des letzten Jahres in den verdienten Ruhestand ging. Das Sagen…
    21.05.2017
  • HIGH END 2017: Messerundgang mit Helmut Baumgartner

    The same procedure as every year? Im Ergebnis vielleicht, nicht aber in der Ausführung. Denn jedes Jahr handelt es sich um eine neue Herausforderung, der sich unser Fotograf Helmut Baumgartner stellt - nämlich einen nahezu vollständigen Messerundgang der Münchener Show in Bildern einzufangen. Also lehnen Sie sich zurück, genießen Sie die ersten Eindrücke und stellen Sie sich vor, Sie wären selbst vor Ort gewesen. Weitere Messeberichte von unseren Autoren folgen dann übrigens in den nächsten…
    18.05.2017
  • High End 2017

    Der Kirchenkalender ist schuld. Wir sind es gewohnt, dass die High End mit dem Himmelfahrtstag für Fachbesucher beginnt. Infolge des späten Osterfestes können audiophile Väter heuer an diesem Tag mit Bollerwagen und Bierkiste über Felder und Wiesen ziehen. Denn die Highend 2017 findet bereits eine Woche vorher statt. Am Donnerstag, dem 18. Mai, beginnt die High End wie üblich mit dem Fachbesuchertag. An den folgenden drei Tagen bis einschließlich Sonntag, dem 21. Mai. stehen dann…
    13.05.2017