HIGH END 2016: Rundgang mit Jürgen Saile

08.05.2016 // Jürgen Saile

Jetzt weiß man auch, wo die Bässe herkommen! Mit Hilfe der beiden Chassis lässt sich der Bass auf die Raumakustik abstimmen
Jetzt weiß man auch, wo die Bässe herkommen! Mit Hilfe der beiden Chassis lässt sich der Bass auf die Raumakustik abstimmen

Anschließend gab es Oscar Peterson mit „We got requests“ zu hören, eine in der Hifi Szene nicht ausrottbare Scheibe des Kanadiers. Am beeindruckendsten fand ich hier die Wiedergabe des Kontrabasses, enorm viel Druck und eine Vielfalt an Klangfarben, wie es sie sonst nirgends zu hören gibt. Die Performance des Trios ist eher mau, aber das gehört nicht hierher.

Schön gebaut sind die Geräte ja von Silbatone, aber die Preise sind nicht für unsereinen gemacht
Schön gebaut sind die Geräte ja von Silbatone, aber die Preise sind nicht für unsereinen gemacht

Mit diesen Winzlingen wurden die Hörner angetrieben. Links ein Verstärker mit der VT-2 Triode entsprechen dem WE 205 Modell, rechts der VT-1 Verstärker. Die VT-1 Röhre hat fast 100 Jahre auf dem Buckel!
Mit diesen Winzlingen wurden die Hörner angetrieben. Links ein Verstärker mit der VT-2 Triode entsprechen dem WE 205 Modell, rechts der VT-1 Verstärker. Die VT-1 Röhre hat fast 100 Jahre auf dem Buckel!

Eine Auswahl der GIP Chassis, Nachbauten der Western-Electric-Feldspulen-Treiber und -Chassis
Eine Auswahl der GIP Chassis, Nachbauten der Western-Electric-Feldspulen-Treiber und -Chassis

Das GIP System FS 300 rechts ist das erste Modell der Firma, das mit Permanentmagneten ausgerüstet ist.
Das GIP System FS 300 rechts ist das erste Modell der Firma, das mit Permanentmagneten ausgerüstet ist.


  • HIGH END 2016: Rundgang und Hörerlebnisse mit Wolfgang Kemper – letzter Teil

    Bevor Wolfgang Kemper mit den folgenden Bildern und Hörerlebnissen unsere Messeberichterstattung beschließt, seien noch kurz einige kürlich von der High End Society veröffentlichte Zahlen genannt: In diesem Jahr wurden 12 Prozent weniger Besucher, jedoch 7 Prozent mehr Fachbesucher und 2 Prozent mehr Journalisten gezählt. Daraus ergibt sich insgesamt ein leichtes Minus von 6 Prozent Für die nächste High End wünsche ich mir selbst etwas mehr Zeit für die Hörerlebnisse. Auch wenn aus raumakustischen Gründen und…
    17.05.2016
  • HIGH END 2016: Rundgang mit Roland Dietl

    Kleine, neue, noch unbekannte Hersteller, große Namen, teuere nahezu unbezahlbare Edel-Komponenten, Einstiegsgeräte mit attraktivem Preis-Leistungsverhältnis, Digital-Geräte in allen Variationen, ausgefeilte Analogtechnik: Das Spektrum der auf der High End ausgestellten Geräte wird, so scheint es mir, von Jahr zu Jahr immer noch größer und interessanter, wie einige Impressionen aus Halle 1 und Halle 2 ohne Anspruch auf Vollständigkeit eindrucksvoll belegen.
    15.05.2016
  • HIGH END 2016: Rundgang und Hörerlebnisse mit Wolfgang Kemper – Teil 3

    Es gibt weitere Fotos aus den Ausstellungsräumen in den drei Ebenen der Halle 4 des MOC und drei weitere Hörberichte , die meine ganz persönlichen Eindrücke wiedergeben. Liebe Leser, drei weitere Musikvorführungen habe ich heute für Sie ausgewählt, wie bereits zuvor gesagt, völlig subjektiv und nur dem eigenem Interesse folgend... Der Hersteller Lautsprecher und Mehr stellte sein neues, aus kugelförmigen Segmenten kombiniertes Satellitensystem SAT K2 mit zwei Subwoofern SUB W45 zusammen mit Audio Exklusiv aus.…
    13.05.2016