Mytek goes mobile: Clef™

05.01.2017

Die Digitalspezialisten von Mytek zeigen auf der heute beginnenden Consumers Electronic Show in Las Vegas den mobilen Hi-Res-Wandler, Verstärker und MQA-Decoder Clef™.

Die Studioprofis von Mytek in New York (Entwicklung) und Warschau (Entwicklung und Fertigung) haben sich in den letzten Jahren mit dem 192-DSD-DAC, dem Manhattan und dem Brooklyn auch in der Hifi-Szene einen guten Ruf erarbeitet. Nun präsentieren sie ihr erstes Produkt, das allein für den Musikgenuss entwickelt wurde: die Clef™ genannte Kombination aus einem Wandler für hochaufgelöste Musikdateien inklusive MQA-Decoder und einem Kopfhörerverstärker. Daten bezieht der Clef™ über eine Mini-USB-Buchse oder über Bluetooth AptX. Das Gerätchen für den mobilen Einsatz verfügt über einen Sabre ESS9018 Chipsatz und treibt Kopfhörer mit der doppelten Lautstärke, die mit einem Smartphone erreichbar ist.

Der leicht zu transportierende Clef™ wandelt PCM-Daten mit einer Auflösung bis zu 24 bit und 192kHz oder DSD bis 128
Der leicht zu transportierende Clef™ wandelt PCM-Daten mit einer Auflösung bis zu 24 bit und 192kHz oder DSD bis 128

Der Mytek Clef™ wird um die 300 Euro kosten und im zweiten Quartal 2017 verfügbar sein. Er soll auch die anspruchsvollsten Kopf- und In-Ear-Hörer treiben können und so überall die Wiedergabe vom High-Res-Files ermöglichen. Er kann per Bluetooth AptX schnurlos mit jedem Smartphone, Tablet oder Computer gekoppelt werden und per AAC auch mit dem iPhone 7. 

Der Clef™ misst etwa zehn Zentimeter in der Länge und leicht über sechs Zentimeter in der Breite und ist knapp 1,5 Zentimeter dick. Der Akku soll für acht Stunden reichen
Der Clef™ misst etwa zehn Zentimeter in der Länge und leicht über sechs Zentimeter in der Breite und ist knapp 1,5 Zentimeter dick. Der Akku soll für acht Stunden reichen

Nach dem Meridan Explorer 2 ist der Clef™ das zweite Mobilgerät, das beim Anschluss an einen Computer per Mini-USB die Wiedergabe von hochaufgelöster MQA™-Musik erlaubt. Mit dem Clef lässt sich während der Musikwiedergabe auch telefonieren – selbst wenn der verwendete Kopfhörer nicht über ein Mikrofon verfügt.

  • Was Sie schon Immer über REVOX wissen wollten

    Das Buch, das allen wunderbaren Spulen-Tonbandmaschinen der Schweizer Marke gewidmet ist fasziniert mit tollen Bildern und informativen Texten in Englisch und Italienisch. Mehr als 30 Jahre nach der Produktion der letzten ReVox-Spulen-Tonbandmaschine stellen wir nun das erste Buch des kompletten Produktionsprogramms vor: 240 Seiten und 400 Farbfotos mit umfangreichem Text. Zum 50. Jahrestag der Geburt der A77, der bekanntesten Tonbandmaschine von ReVox – das auch auf Pink Floyds Ummagumma Cover zu sehen ist – präsentiert…
    17.01.2017
  • Audio-Technica kündigt neue VM-Tonabnehmer-Serie an

    Neue Tonabnehmer vom Pionier! Audio-Technica produziert seit 1962 Phono-Tonabnehmer in Handarbeit und hat vor mehr als 40 Jahren die Bauweise von Tonabnehmern mit ihrem international patentierten Dual-Magnet-Design revolutioniert. Audio-Technica stellte auf der CES die neue, auf dieser hochgelobten Bauweise basierende VM-Tonabnehmer-Serie vor. Dabei konnte all die Erfahrung und Expertise des Unternehmens einfließen und die fortschrittliche analoge Klangleistung sogar noch weiter verfeinert werden. Die neun Modelle der VM-Baureihe kombinieren drei verschiedene Tonabnehmer-Bodys und sieben verschiedene Nadel-Typen,…
    12.01.2017
  • All-in-One der Superlative von AVM

    Für 9000 Eurokann man viel erwarten: Mit dem CS 6.2 liefert AVM ein vollkommenes High-End All-in-One System der absoluten Superlative – inklusive edler Transistortechnologie und einem gewaltigen Verstärker mit 500 Watt pro Kanal. 30 Jahre Erfahrung und eine Vielzahl an preisgekrönten Technologien der deutschen Edelmanufaktur vereinen sich in einem eleganten Gehäuse aus massivem Aluminium: Neben der Streaming-Einheit mit Unterstützung für TIDAL und Qobuz entstammen auch die Netzteile und der D/A-Wandler (384kHz, DSD128) der OVATION Serie.…
    11.01.2017
  • Poly macht Chords Mojo zum Netzwerk-Player

    Chord Electronics stellte in Las Vegas ein Netzwerkmodul namens Poly vor, das in Kombination mit dem Mojo drahtloses Streaming von Hi-Res-Musik-Dateien und die Wiedergabe von Musik-Files vom Smartphone per Bluetooth A2DP, AirPlay und direkt von SD-Cards ermöglicht. Der Mojo, Chords überaus erfolgreiche Wandler-Kopfhörer-Kombination, konnte bisher seine Daten nur per USB-Kabel vom Smartphone oder Computer beziehen. Der Poly verbindet den Mojo nun mit netzgebundenen Speichern und Computern im heimischen Netzwerk per WiFi. Die Wiedergabe von auf…
    10.01.2017
     
  • Der F703 SENNHEISER x FREITAG ist zurück

    Anfang 2016 präsentierten Sennheiser und der schweizerische Accessoire-Hersteller FREITAG den F703 SENNHEISER x FREITAG – eine limitierte Edition der preisgekrönten URBANITE-Kopfhörer. Nun geht die Kooperation mit der Neuauflage der URBANITE-Sonderedition in die zweite Runde. Mit dem F703 SENNHEISER × FREITAG trifft High Fidelity auf High Individuality. FREITAG – Erfinder der kultigen Messenger-Bags aus gebrauchten LKW-Planen – und Audiospezialist Sennheiser bringen nun die Neuauflage der gemeinsamen URBANITE-Edition auf den Markt. Auf dem Kopfbügel von Sennheisers URBANITE…
    04.01.2017
  • TAD Labs im neuen Vertrieb

    Der japanische High End Hersteller TAD Labs, bekannt durch seine mit Beryllium-Coax-Treibern ausgestattenen Edel-Lautsprecher, wird seit dem zweiten Halbjahr 2016 von D&D Distribution/Audio Consulting in Deutschland vertrieben. Neben den bisher vier Lautsprechermodellen R1, CR1, E1 und der sehr erfolgreichen CE1 gesellt sich zum Frühjahr ein fünftes Modell hinzu: die ME1 (Micro Evolution One). Auch dieser Lautsprecher besitzt wieder ein Coax-Chassis mit Beryllium-Hochtöner und Magnesium-Mitteltöner. Zu sehen und zu hören wird die ME1 erstmalig auf den…
    03.01.2017
  • SMARTsylus mit mehr Zubehör

    Acoustical Systems liefert den SMARTstylus, die Einstelllehre für Azimut und den vertikalen Abtastwinkel, ab sofort mit einer beleuchteten Lupe mit zwei- und fünffacher Vergrößerung und ein ausführliches englischsprachiges Manual. Im Zuge der kontinuierlichen Optimierung des Angebots spendierten die Analogspezialisten aus dem bayrischen Rott ihrer 2015 vorgestellten und durchgängig positiv bewerteten Einstelllehre eine zehnseitige Bedienungsanleitung sowie eine Lupe, um die Justage-Arbeit zu erleichtern und zu präzisieren. Erfreulicherweise bleibt der Preis für den SMARTstylus bei 119 Euro.…
    20.12.2016
  • nano iDSD Light Edition

    Der neue nano iDSD LE (Light Edition) oder auch „The Pocket Rocket” für 149 Euro kommt in atemberaubendem dunklen Titan. Hier die wichtigten Fakten: Gleiches überragendes ‘True Native’ Burr-Brown PCM/DSD chipset wie beim nano iDSD Kopfhörer Ausgang mit 130 mW und 10 Stunden Akku Laufzeit RCA Ausgänge mit analoger Lautstärkeregelung MR trickle-down ZeroJitter Lite® für niedrigen Jitter / Phasenrauschen DC-Infinity Schaltung, DirectDrive® Servo-less Schaltung Akku Laufzeit ~10 Stunden Verglichen mit dem original nano DSD: kein…
    20.12.2016