T+A stellt drei neue Criterion-Modelle vor

14.03.2012
Rechtzeitig zur High-End präsentiert der ostwestfälische Elektronik- und Lautsprecherspezialist in seiner Criterion-Baureihe drei von insgesamt sechs neuen Modellen.


Für T+A sind die Lautsprecher der Criterion-Serie nichts weniger als der audiophile Maßstab. Die TCD-Modelle wurden nun in allen Bereichen wesentlich verbessert und weiterentwickelt. Selbstverständlich ist man bei den Standlautsprechern dem nach eigener Einschätzung „einmaligen und überlegenen‟ Transmissionline-Prinzip treu geblieben, wobei durch die neuen Gehäuseformen die effektive Wirkung der Lines vergrößert werden konnte, was sich in noch tieferen Grenzfrequenzen und höheren Tiefbasspegeln niederschlage. Aber nicht nur bei der Größe, sondern auch in der Rigidität und Resonanzarmut haben die Gehäuse zugelegt: Sie bestehen nun aus einem geschlossenen Innenkorpus, auf den bis zu 30 Millimeter starke Seitenteile auflaminiert werden. Die Oberflächen der Seitenteile bilden ausgesuchte, sehr hochwertige Furniere, die wahlweise seidenmatt oder hochglänzend lackiert geordert werden können. In jedem Fall harmonieren sie perfekt mit dem hochglänzenden Deckel aus schwarzem Sicherheitsglas.

T+A stellt drei neue Criterion-Modelle vor
T+A stellt drei neue Criterion-Modelle vor

In Sachen tonale Ausgewogenheit und Präzision der Abbildung, beim Detailreichtum und bei der Auflösung, im trockenen und tiefen Bass und den seidigen Höhen soll die TCD-Linie neue Maßstäbe setzen. Zwei Standboxen, die TCD 210 S und die TCD 310 S, sowie  eine Regalbox, die TCD 410, machen den Anfang, ab Mai werden dann drei weitere Modelle das Programm komplettieren: das Topmodell, eine große Standbox mit 25-Zentimeter-Tieftönern, ein Center-Lautsprecher in Dreiweg-Konstruktion mit einem völlig neu entwickelten Koaxial Mittel-Hochtonchassis und perfektem Rundstrahlverhalten sowie ein großer Subwoofer mit 12-Zoll-Woofer und 1000-Watt-Endstufe.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_12-03-14_ta_News-TA-2.jpgVom 3. Bis 6. Mai 2012 werden die TCD-Modelle auf der High End 2012 in München im Atrium 3 in Raum D 102 zu sehen und zu hören sein.

Noch detailliertere Informationen bietet die Criterion-Broschüre, die Sie als pdf hier herunterladen können.

HERSTELLER
T+A elektroakustik GmbH & Co. KG
AnschriftPlanckstr. 9 - 11
32052 Herford
Telefon+49 (0) 52 21 / 7676-0
Internetwww.ta-hifi.com
E-Mailinfo@ta-hifi.com
  • NOLA-Lautsprecher bei Mythical Audio International

    Ab sofort werden die Lautsprecherkreationen von Carl Marchisotto exklusiv von Mythical Audio International in Deutschland betreut. In den USA schon lange eine fest etablierte Größe am Markt, sollen die außergewöhnlichen Konzepte jetzt auch in Deutschland für Furore sorgen. Die Produktpalette umfasst die Linien Boxer Collection und Reference (Gold). Die Boxer Collection umfasst einen Regal- und einen Standlautsprecher im klassischen Design, die von einem Centerlautsprecher ergänzt werden. Das Topmodell hat Mittel- und Hochtöner auf einer offenen…
    12.02.2014
  • Quadral Orkan aktiv

    Quadral Lautsprecher haben einen ausgezeichneten Ruf. Die Platinum M50 hat mich vor einem Jahr geradezu begeistert. Nun hat Quadral zwei aktive Lautsprecher im Angebot. Die größere heißt Aurum Orkan aktiv. Was bringt das aktive Konzept? Vorweg möchte ich sagen, dass die Orkan aktiv nicht nur technisch sondern auch in puncto musikalischer Darbietung eine Besonderheit darstellt. Aber fangen wir beim Äußerlichen an. Auf den ersten Blick gleicht Sie von vorn und seitlich ihrer passiven Schwester Orkan…
    31.01.2014
  • Spendor A5

    Um herauszufinden, wie sich die moderne Bauform eines Klassikers schlägt und ob sich gängige Vorurteile wirklich bewahrheiten, wurde die Spendor A5 ausführlich unter die Lupe genommen. Das Ergebnis dürfte für einige überraschend sein. Hört man den Namen Spendor, denken die meisten Leute erst mal an Studiomonitore und gleich darauf an die BBC, die legendäre BC1 und natürlich Neutralität. Stimmt natürlich alles, versperrt aber auch ein wenig den unverklärten Blick auf die modernen Produkte der Traditionsmarke.…
    03.01.2014
  • Cygnus Quasar und DiSub X15

    Sich selber einen persönlichen Traum zu verwirklichen und das anspruchsvolle Ergebnis an Andere weitergeben zu können, hat sich ein kleines Team aus Harsum bei Hildesheim zu Ziel gesetzt und geschafft. Deshalb gibt es die Cygnus Quasar mit DiSub X15. Chef des Unternehmens und Vater der Gedanken ist Diplom-Physiker Christian Brückner. Vor Jahren hat er begonnen, seine Vorstellungen von Design und Klang in einem hochwertigen Lautsprecher zu realisieren. Christian Brückner ist einer, der Dinge hinterfragt und…
    09.12.2013
  •  
  • Davis Acoustics MVOne

    Sie möchten gerne, dass Musikhören wieder richtig Spaß macht? Ohne sich über Kabelstützen, Raumanimatoren oder Ähnliches ernsthafte Gedanken machen zu müssen? Dann hätte ich etwas für Sie! Auch auf die Gefahr hin, als Frankophiler abgestempelt zu werden, möchte ich trotzdem noch einmal ein hochinteressantes Produkt aus unserem Nachbarland Frankreich vorstellen. Es geht hier um einen Vollbereichswandler aus dem Hause Davis. Neugierig, wie ich bin, habe ich das Ding einfach einmal hingestellt und eine CD aufgelegt.…
    08.11.2013
  • PMC DB1 Gold

    Ein Kleinlautsprecher in limitierter Auflage mit Genen aus der Studiotechnik, der trotz minimaler Abmessungen nach dem Transmissionline-Prinzip arbeitet, kann nur von PMC kommen. Ob er sich auch im Heimbereich gut schlägt, zeigt folgender Test. PMC und der deutsche Markt waren in den letzten Jahren irgendwie keine besonders glückliche Kombination. Während die Produkte der 1990 von Peter Thomas gegründeten Professional Monitor Company sowohl im professionellen als auch im Heimbereich für Aufsehen und teilweise hymnische Kritiken sorgten,…
    17.09.2013
  • Audio Exklusiv P 3.1

    Dass große Lautsprecher mir tendenziell eher sympathisch sind als kleine, unterscheidet mich sicher von Vielen, besonders wenn es um die Integration in den Wohnraum und das familiäre Ästhetik-Empfinden geht. Die Audio Exklusiv P 3.1 sind mit knapp zwei Meter Höhe sicher nirgends zu übersehen – aber es sind keine Boxen. Die sechs Zentimeter flachen und nur 35 Zentimeter schmalen Panels ragen schlank in die Höhe und fügen sich figürlich sicher besser in schicke Wohnräume ein…
    07.09.2013
  • German Physiks The Unicorn MK II

    Ich habe im Laufe der Zeit schon den ein oder anderen German Physiks-Schallwandler beschrieben. Und alle waren nach dem Prinzip Biegewellenstrahler plus dynamisches Bass-Chassis konstruiert. Aber beim Unicorn fehlt etwas: der Tieftontreiber. Und das macht es besonders spannend. Das Unicorn ist ein reinrassiger Vollbereichslautsprecher: eine technische Sensation, die aber – bisher – viel zu wenig Beachtung fand. Und ich gebe gern zu, dass mich diese spezielle Spezies in den vergangenen 20 Jahren professioneller Beschäftigung mit…
    31.08.2013