AHP Feinsicherungen

24.06.2012 // Dirk Sommer & Jürgen Saile

Es hatte wirklich Spaß gemacht, gemeinsam mit Andreas Jungblut eine Vielzahl immer wieder gern verwendeter Test-Klassiker und das ein oder andere Schmankerl vom Band zu hören – und dabei die beträchtlichen Verbesserungen durch seine Sicherungen aufzuspüren. Aber anschließend fragt man sich dann doch, ob Erfahrungen im Beisein des Entwicklers so unvoreingenommen gemacht werden wie solche, die man allein gewinnen würde. Damit erst gar kein Zweifel in diese Richtung aufkommt, habe ich Jürgen Saile gebeten, nur für sich allein im heimischen Wohnzimmer auch einmal einige Sicherungen auszuprobieren. Besonders spannend werden seine Höreindrücke dadurch, dass seine Anlage ganz anders ausgerichtet ist als meine: Während bei mir vielleicht mal ein paar Röhren zum Einsatz kommen – und dann auch noch im Netzteil des Plattenspielers – und die Lautsprecher zwar keinen unverhältnismäßig schlechten Wirkungsgrad haben, aber auch keinen wirklich hohen, finden in Jürgen Seiles Anlage bei der Verstärkung ausschließlich Glaskolben Verwendung, und seine Lautsprecher haben ihren Namen wirklich verdient, liegt ihr Wirkungsgrad doch weit über 100 Dezibel. Außerdem stehen für ihn bei der Beurteilung einer Kette eher tonale Stimmigkeit und Dynamik im Vordergrund, während ich mich vorrangig für eine großzügige und glaubhafte Raumillusion begeistern kann, eine packende Dynamik natürlich ebenfalls vorausgesetzt. Hier also ein erstes kurzes Fazit des Kollegen: „Nachdem meine Musikanlage aktiv mit Röhrengeräten betrieben wird, war es interessant zu hören, wie sich ein Wechsel der Sicherungen hier auswirkt. Wegen der besseren Zugänglichkeit hatte ich zunächst die Sicherung in der Bassendstufe ausgetauscht. Zu meiner Überraschung war hier ein deutlicher Unterschied zu hören: Der Bass wurde kontrollierter, die Wiedergabe war klarer mit besserem Raum und Fokus. Allerdings war der Grundton ebenfalls verändert und mir dann zu schlank. Zu meiner noch größeren Überraschung änderte sich dies schlagartig, als ich die Sicherungen auch in den DAC einsetzte. Damit war die Balance wieder perfekt, die oben genannten Verbesserungen blieben erhalten. Populär ausgedrückt: saugut! Die Sicherung im DAC war ursprünglich für den Hochtonverstärker gedacht, deshalb kann ich momentan für diesen Bereich keine Aussage machen. Offensichtlich stellt die Schmelzsicherung ein Nadelöhr in der Elektronik dar; die Verbesserungen mit den AHPs sind nämlich kein Pappenstiel und in meiner Anlage auf Anhieb zu hören. Wer dies bestreitet, hat es sich wahrscheinlich noch nie ernsthaft angehört.‟

Natürlich sind die fehlenden Sicherungen für den Rest von Jürgen Sailes Kette schon geordert. Der Test audiophiler Sicherungshalter ist für die nahe Zukunft geplant, und ein paar Monate später werden wir dann den Elektriker bestellen und ihn Klangmodule anstelle von Vorsicherung und Sicherungsautomat installieren lassen. Das Thema Stromversorgung bleibt also heiß.

STATEMENT

Wenn Sie nicht gerade mit einem Ghetto-Blaster Musik hören, gilt: 15 Euro kann man meines Wissens nach nirgendwo klangsteigernder einsetzen als beim Kauf einer AHP Feinsicherung II. Einziger kleiner Wermutstropfen: Wenn Sie einmal damit angefangen haben, werden – und sollten – Sie zum Wiederholungstäter werden. Erst wenn alle Geräte einer Kette umgerüstet sind, zeigt sich die volle Wirkung der so unscheinbaren Klangverbesserer.
GEHÖRT MIT
Plattenspieler Brinkmann LaGrange mit Röhrennetzteil
Tonarm Brinkmann 12.1, Kuzma 4Point
Tonabnehmer Brinkmann EMT ti, AirTight PC-1 Supreme
Phonostufe Einstein The Turntable’s Choice symmetrisch
Bandmaschine Studer A80
CD-Laufwerk Wadia WT 3200
D/A-Wandler Mytek Stereo192-DSD DAC
Vorverstärker Brinkmann Marconi
Endstufe Brinkmann Monos
Lautsprecher LumenWhite DiamondLight Monitors
Kabel Precision Interface Technology,  HMS Gran Finale Jubilee, Audioplan Powercord S, CharismaTech
Zubehör PS Audio Power P5, Sun Leiste, Audioplan Powerstar, HMS-Wandsteckdosen, Acapella Basen, Acoustic System Füße und Resonatoren, Finite Elemente Pagode Master Reference Heavy Duty und Cerabase, Harmonix Real Focus

 

VERTRIEBSANGABEN
AHP Feinsicherungen
Erhältliche Werte 100 / 125 / 160 / 200 / 250 / 315 / 400 / 500 / 630 / 800 mA
1 / 1,25 / 1,6 / 2 / 2,5 / 3,15 / 4 / 5 / 6,3 / 8 / 10 / 12,5 / 16 A
Ausführungen Reinkupfer vergoldet
Reinkupfer hochglanzpoliert
Preis / Stück 14,90 Euro (5 x 20 mm, 250V, träge)
19,90 Euro  (6,3 x 32 mm, 250V, träge)

 

HERSTELLER UND VERTRIEB
Audiophile Hifi-Produkte
Anschrift Kölner Straße 46
57555 Mudersbach
Telefon +49 271 3031267
Internet www.audiophiles-hifi.de
E-Mail info@audiophiles-hifi.de