Russell K Red 150

03.02.2017 // Peter Banholzer

Beim Song „Nightlife“ von Nils Landgren und Joe Sample betörte die Russell K mit einer warmen Stimme und einem präzisen Klavieranschlag. Die Wiedergabe menschlicher Stimmen gehört ganz sicher zu den Stärken der Red 150. Auch besonders hochtonkritische Passagen wie in „The dark night of the soul“ aus Loreena McKennitts The mask and Mirror kamen ohne Verfärbungen klar und mit der nötigen Wärme – auch bei hohen Lautstärken. Mit der Russell K kann man stundenlang Musik hören, sie wird nie nervig aber auch nie langweilig.

Die Spule für den Basstöner besitzt einen gekapselten Eisenkern, der hohe Leistung ohne Sättigung, sehr niedrige DCR-Werte und äusserst geringe magnetische Einstreuungen ermöglicht. Auch hier sieht man wieder die Perforierung eines weiteren Zwischenbodens
Die Spule für den Basstöner besitzt einen gekapselten Eisenkern, der hohe Leistung ohne Sättigung, sehr niedrige DCR-Werte und äusserst geringe magnetische Einstreuungen ermöglicht. Auch hier sieht man wieder die Perforierung eines weiteren Zwischenbodens

Mit dem neuen Enigma Album A fall of a Rebel Angel kann man ganz entspannt in die Musik eintauchen. „Sadness (Part II)“ ist dabei ein besonders komplexes Stück. Mit der Red 150 vermittelte der Song eine Stimmung, die Gänsehaut erzeugt. Zu guter Letzt legte ich noch den Klassiker „My baby just cares form me“ in der Version von Friends N Fellows auf, wo große Dynamik und ein schöner gezupfter Kontrabass das positive Bild der Russell K Red 150 abrundeten.

STATEMENT

Die Russell K Red 150 ist ein echter Genusslautsprecher und – noch – ein Geheimtip. Klangfarbenstarke Dynamik geht einher mit großer Spielfreude, Offenheit und guter räumlicher Abbildung zum fairen Preis.
Gehört mit
Plattenspieler Le Tallec Stad S
Tonarme Clearaudio Souther, Eminent 1
Tonabnehmer Van den Hul Grashopper
Musikserver Aurender N100
D/A Wandler MYTEK Brooklyn mit SBooster Netzteil, Audiobyte Hydra Z USB Bridge und Hydra ZPM Netzteil
Vorverstärker Grandinote Proemio
Endstufen mt-audio-design Monoblöcke
Lautsprecher Wilson Audio MAXX
Kabel Audioquest, HABST, StraightWire, Sun Wire Reference
Zubehör Ictra design Rack PROTO und Endstufenbasen
Herstellerangaben
Russell K Red 150
Prinzip 3-Wege Bassreflex Standlautsprecher
Gehäuseaufbau 16mm MDF, 19mm Frontplatte
Bestückung 2 x 165mm Bass/Mitteltöner mit imprägnierter Papier-Membran, 25mm Gewebehochtöner
Übergangsfrequenz 2,2kHz /12dB/Okt.
Wirkungsgrad 87dB
Impedanz > 6 Ohm
Abmessungen (B/H/T) 240/950/250mm
Gewicht 28 kg
Farben weiß oder schwarz glänzend, Eiche, Walnuss und Mahagoni
Paarpreis 6000 Euro

Vertrieb
Robert Ross Audiophile Produkte GmbH
Anschrift Alemannenstr. 23
85095 Denkendorf
Telefon 08466 905030
E-Mail r.ross@robertross.de
Web www.robertross.de


  • Q Acoustics 3050

    Bei der Fülle der hochpreisigen Testobjekte bleibt meistens kaum Platz für Geräte der unteren Preisklassen. Zum Glück nicht immer, sonst wäre dem Tester die Begegnung mit der Q Acoustics 3050 entgangen. Nicht nur ein Verlust für ihn, sondern auch für alle anderen preisbewussten Hifi-Liebhaber. Die 3050 sind das dritte Paar Lautsprecher des englischen Herstellers Q Acoustics aus Bishops Stortford nördlich von London, das seinen Weg in meinen Hörraum findet. Sie sind die Nachfolger der 2000i…
    20.03.2017
  • Zingali Twenty Evo 1.2

    Was hat die Zahl „Twenty“ mit den Lautsprechern der italienischen Edelschmiede Zingali zu tun? Wenn Sie jetzt weiterlesen, werden Sie noch viel mehr erfahren. Ende der achtziger Jahre gründete Giuseppi Zingali die Firma Zingali Acoustics und pünktlich zum zwanzigsten Firmenjubiläum brachte er sein Modell Twenty Evo auf dem Markt. Besonders erfolgreich ist seine Fima auf einem Markt, wo man italienische Nobelprodukte eher weniger vermutet – nämlich weitab der Heimat in Japan. In mehreren japanischen HiFi-Zeitschriften…
    12.03.2017
  • Trenner & Friedl Isis

    Vor meiner schreiberischen Tätigkeit habe ich jahrelang einen reinen Spaßlautsprecher mit unüberhörbaren Schwächen in der ein oder anderen Disziplin gehört. Vor fast 20 Jahren hat mich dann Trenner & Friedls Gordon davon überzeugt, dass ein sehr guter Schallwandler alles richtig und sogar noch mehr Spaß machen kann: ein Wiedersehen nach langer Zeit. Bevor ich für Hifi exklusiv respektive image hifi zu schreiben begann, war ich mit meinen Roksan Darius rundum zufrieden. Egal, ob Jazz, Blues…
    31.01.2017