Lutz Precision: Auf dem Stuhl des Tonmeisters

10.10.2014 // Andreas Steiner

Ein Interview mit Volker Lange von Lutz Precision, der diesen Traum wohl jeden audiophilen Musikliebhabers mit seinen Tonband-Kopien wahrmachen will.

Wäre es nicht wirklich traumhaft, die Aufnahmen, die einen am meisten bewegen, so zu hören wie der Tonmeister, der sie produziert hat? Praktisch auf seinem Stuhl zu sitzen, vor sich die Bandmaschine, auf der sich die analogen Masterbänder genau derjenigen Aufnahmen drehen, die einem von irgendwelchen digitalen Formaten schon bekannt sind?

Ein Teil der Kopierstraße mit völlig revidierten Studer A80, die auch neue Tonköpfe und Antriebsmotoren bekamen
Ein Teil der Kopierstraße mit völlig revidierten Studer A80, die auch neue Tonköpfe und Antriebsmotoren bekamen

Ein wahrer Musikgenuss müsste das sein, ohne Datenreduktion, ohne klangverändernde Umwandlungsprozesse, die Erfüllung der Sehnsucht nach der guten alten analogen Welt. Dazu müsste man noch Zugang haben zu den unglaublichen Schätzen, die in den Archiven der Musikverlage weltweit schlummern, die Masterbänder, die in reinster Qualität die Musikgeschichte dokumentieren. Viele Menschen haben Träume und hadern wegen derer Nichterfüllung, wenige nehmen den Traum zum Anlass, um die erlebte Realität zu verändern. Hier verläuft in einer Gemeinschaft die Trennlinie zwischen Mitläufern und Gestaltern, zwischen denen, die bloß träumen und denen, die konkrete Visionen haben und diese umsetzen. Volker Lange von Lutz Precision gehört unschwer zur zweiten Kategorie. Im Juni 2012 kauft er sich eine Studio-Tonbandmaschine der Firma Studer, zwei Jahre später schickt er sich an, uns allen eben diesen Traum zu erfüllen, nämlich selbst auf dem Stuhl des Tonmeisters Platz zu nehmen und Musikwiedergabe in reinster Form zu genießen. Er ist der Mann, der sich entschlossen hat, die audiophile Welt mit analogen Masterbandkopien in höchster Qualität zu versorgen. Viel ist passiert zwischen dem Erwerb der Studer und jenem regnerischen Herbsttag, an dem Volker Lange eine bunte Schar an Wegbegleitern in sein „Mastertonband Kopier- und Hörstudio“ in Neusiedl am See in Österreich eingeladen hat.

Volker Lange (links) begrüßt einen Teil seiner Gäste im Hörraum. Die Cover-Reproduktionen an den Wänden sind Absorber von Fast Audio
Volker Lange (links) begrüßt einen Teil seiner Gäste im Hörraum. Die Cover-Reproduktionen an den Wänden sind Absorber von Fast Audio

Zwischen perfekt gewarteten Bandmaschinen stehen zwanglos sich immer neu formierende Grüppchen von Musikexperten, Verlagsleuten, Produzenten und Herstellern aus der Audiobranche – allesamt echte Enthusiasten. Das hervorragende Catering und die Weine des Burgenlandes unterstützen die Atmosphäre, die ähnlich der einer richtig guten Vernissage ist, mit dem Unterschied, dass bei dieser Veranstaltung hier viele wirklich eine Ahnung zu haben scheinen von dem, was sie da gerade von sich geben. Nein, er habe nichts geraucht, als er die Firma gegründet hatte, versichert der Hausherr dem Journalisten des lokalen Fernsehsenders. Ein beträchtlicher Teil der potentiellen Zuseher, die den Beitrag dann eingebettet zwischen Berichten über Feuerwehrfeste und Verkehrsunfälle konsumieren werden, hat sich vielleicht nie überlegt, dass Musik auch gerne mal nicht vom smartphone kommen mag.


  • Ein Besuch bei der Chord Company

    In den letzten Monaten hatten Kollegen immer mal wieder Interesse an einem Kabel aus dem umfangreichen Chord-Portfolio bekundet. Aber Mika Dauphin, der Chef des in Deutschland für Chord zuständigen Drei H Vertriebs, hatte alle Anfragen abschlägig beschieden und stattdessen einen Besuch in Südengland vorgeschlagen: Und das war gut so. Doch bevor ich Ihnen verrate warum, möchte ich – nicht zuletzt, weil selbst einem unserer Autoren die Tatsache nicht präsent war – noch einmal ausdrücklich darauf…
    10.10.2018
  • Mister „One Million Taps“ in Gröbenzell

    In der letzten Woche hatten Roland Dietl und ich das Vergnügen, Chord Electronics Digital-Spezialisten Rob Watt in meinem Hörraum begrüßen und zwei seiner neusten Kreation hören zu können, den Hugo M-Scaler und den Hugo TT 2, der mehr ist als eine Wandler/Kopfhörer-Kombination: ein Ausblick. Ich gebe gern zu, dass ich in Sachen Hifi-Komponenten in den letzten Jahren deutlich gelassener geworden bin: Es kommt immer seltener vor, dass ich der Ankunft eines Testgerätes entgegenfiebere. Aber seit…
    28.08.2018
  • EternalArts: Masterband-Kopien und Tonbandmaschinen

    Die Faszination von Tonband-Maschinen begeistert Generationen. Ein neuer, noch verhaltener Trend für Musik-Liebhaber, das wachsende Angebot an Masterband-Kopien, erweckt diese Geräte-Spezies zu neuem Leben. In Deutschland engagiert sich seit Jahren EternalArts für das analoge Ur-Format. Es war im April dieses Jahres, als Dr. Burkhardt Schwäbe anlässlich des zehnjährigen Firmen-Jubiläums von EternalArts die Fachpresse zur Vorstellung neuer Geschäftsräume und neuer Konzepte einlud. Dabei entwickelte sich die Idee, unseren Lesern, die Unternehmungen Dr. Schwäbes umfangreicher und detaillierter…
    17.08.2018
     
  • Celebrating 10 Years of Bergmann Audio

    Bergmann Audio is a company and not an individual—and that's a good thing. Otherwise it would not have been very charming to admit that I did not quite believe the news about their tenth anniversary. For me, the Danish manufacturer appeared to be much older, basically due to their technically independent designs seeming to have successfully established themselves in the analogue sector for decades. Well, Bergmann Audio is being internationally successful. The turntables and tonearms…
    06.07.2018
  • Zehn Jahre Bergmann Audio

    Gut, dass Bergmann Audio eine Firma und keine Person ist. Denn andernfalls wäre es wenig charmant zuzugeben, dass ich die Nachricht vom zehnjährigen Jubiläum nicht recht glauben wollte: Ich hielt die Dänische Manufaktur für deutlich älter, nämlich dank ihrer technisch eigenständigen Konstruktionen für schon seit Jahrzehnten erfolgreich in der Analog-Szene etabliert. Nun, Bergmann Audio ist international erfolgreich, die Laufwerke und Tonarme zeichnen sich teils durch nirgendwo sonst zu findende, intelligente technische Details aus – nur…
    02.03.2018
  • 40 Jahre Dynaudio

    Ein Jubiläum nach vier ausgesprochen erfolgreichen Jahrzehnten wäre gewiss Anlass genug für einen Besuch bei Dynaudio. Noch weitaus spannender als der Geburtstag ist aber, was sich in den letzten Jahren am Firmensitz in Skanderborg getan hat: Da gibt es beispielsweise einen in Europa einzigartigen Messraum für Lautsprecher. Die Reise begann mit einiger Verspätung. Schuld daran war schlicht ein Audioverstärker im Airbus, der einfach nicht tat, was seine Aufgabe war. Die Konsequenz: Alle Passagiere mussten zurück…
    08.12.2017
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen