Hifistatement kooperiert mit High Fidelity

01.08.2013
Das gelobte Land der High Fidelity liegt im Osten. Dort besitzen Musik, ihre Wiedergabe und die dazu nötigen Gerätschaften einen hohen Stellenwert. Messen melden Besucherrekorde, und es gibt eine sehr lebendige Magazin-Landschaft. Mit dem führenden polnischen Online-Magazin, Wojciech Paculas High Fidelity, werden wir ab sofort zusammenarbeiten.
teaser


Auch Wojciech Pacula legt in seinem Magazin High Fideliy wert auf eigene Fotos. Hier ist er in seinem Studio zu sehen
Auch Wojciech Pacula legt in seinem Magazin High Fideliy wert auf eigene Fotos. Hier ist er in seinem Studio zu sehen
Solange man in seinem Hörraum sitzt, schreibt, redigiert, mit Herstellern und Vertrieben telefoniert oder auch ausgiebig Musik hört, macht es keinen Unterschied, ob man für ein gedrucktes Magazin oder eines im Netz arbeitet. Dass hifistatement aber im World Wide Web unterwegs ist, merkt man auf Messen, wenn man Kollegen aus anderen Ländern trifft, die auch über Sprachbarrieren hinweg das eigene Tun beobachten. Und da Online-Magazine meist von wenigen Einzelpersonen statt von Presseverlagen geführt werden, kann man sich ganz spontan über eine mehr oder weniger intensive Zusammenarbeit verständigen. Den Herausgeber des polnischen Magazins High Fidelity – unbestätigten Gerüchten zufolge die größte Online-Publikation in Europa – kenne ich schon seit Jahren.

Natürlich haben wir uns auch heuer wieder auf der High End in München getroffen: Wojciech Pacula veröffentlicht in seinem Magazin in lockerer Reihenfolge Interviews mit Kollegen aus dem Ausland. Und diesmal hatte er es mit seinen Fragen auf mich abgesehen. Als wir auf Englisch die Modalitäten absprachen, kamen wir dann auf die Idee, es nicht bei einem Interview zu belassen, sondern in Zukunft auch gegenseitig Artikel auszutauschen. Das geht aber letztlich nur deshalb, weil High Fidelity auch einen englischsprachigen Teil besitzt und auch Hifistatement immer wieder mal Artikel in Englisch veröffentlicht. Unsere Berichte werden dann ins Polnische übertragen, während wir die in Englisch verfassten Tests aus High Fidelity für Sie übersetzen.

Von einigen Herstellern im deutschsprachigen Raum hatte ich letzter Zeit immer wieder positives über die polnische Hifi-Szene gehört. Die jährliche Messe, die im November in Warschau stattfindet, sei fast ebenso gut besucht wie High End. Dorthin kämen aber fast ausschließlich musikbegeisterte potenzielle Kunden, während sich München mehr und mehr zum internationalen Branchentreffpunkt entwickelt habe. Auch von aktiven Clubs, in denen die Mitglieder ihrem Hobby frönen, wie der Krakauer Sonic Society war zu hören. Zudem machen polnische Produkte in letzter Zeit auch international Furore. In Hifistatement waren das zuletzt die famose kleine Aktivbox Acient Audio Studio Oslo und Myteks 192-DSD-DAC, der mit seinem hervorragenden Preis/Klang-Verhältnis beeindruckt. Als Folge der Kooperation werden wir uns die spannende polnische Hifi-Szene ein wenig genauer ansehen, selbst Besuche von Herstellern und der jährlichen Messe sind nicht unwahrscheinlich.

Wojciech Pacula is schon lange als Hifi-Jounalist tätig
Wojciech Pacula is schon lange als Hifi-Jounalist tätig

Doch zurück zu High Fidelity: Um das Magazin besser kennenzulernen, wollte ich Ihnen seinen Macher, Wojciech Pacula, näher vorstellen. Aber er hatte erst kürzlich in einem Beitrag für unsere Freunde von Positive Feedback in aller Ausführlichkeit seinen audiophilen Lebenslauf verfasst. Da liegt es nahe, ihn selbst zu Wort kommen zu lassen, indem ich die geeigneten Passagen übersetze:

 

  • Resonessence Labs Invicta, ein DSD-fähiger D/A-Wandler

    Lassen Sie es uns auf den Punkt bringen: Der Invicta bescherte mir eine der drei besten Erfahrungen, die ich mit DSD-Quellen gemacht habe. Bedenkt man, dass die beiden anderen bei David Robinson, dem Chefredakteur von Positive Feedback, zu Hause und mit dem Sonoma System im Super Audio Center in Boulder, Colorado, stattfanden, befindet sich der Invicta in guter Gesellschaft. Für diejenigen, die den Klang von DSD-Downloads nicht kennen: Stellen Sie sich vor, Sie hätten Ihre…
    26.03.2013
  • Klangliche Erleuchtung: VPI Traveler – Nur was der Arzt verordnet!

    Ich weiß, die Aufgabe eines Journalisten sollte es sein, seinem Gegenstand mit Objektivität zu begegnen, und ich weiß auch, dass ich dies schon in vorangegangenen Essays erwähnt habe. Wenn ich also anfange, wie eine kaputte Schallplatte zu klingen, bitte ich Sie tausendmal um Entschuldigung. Ich kann nicht anders. Ich bin 37 Jahre alt, und manchmal es ist schwer genug, das zu glauben. Mehr als die Hälfte dieser Zeit habe ich in der Hifi- und Musik-Industrie…
    21.12.2012
  • Positive Feedback Online und Hifistatement

    Ich grüße Sie. Mein Name ist Dr. David W. Robinson und ich bin der Chefredakteur von Positive Feedback Online. Sie mögen sich fragen, was ich auf den Seiten von Hifistatement zu tun habe. Eine durchaus berechtigte Frage! Dirk Sommer, der Herausgeber von hifistatement.net, und ich haben beschlossen, einige unsere Inhalte mit dem jeweils anderen Magazin zu teilen. Ausgewählte Artikel von Hifistatement werden für die Leser von Positive Feedback Online aus dem Deutschen ins Englische übersetzt…
    16.12.2012

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.