iFi-Audio erweitert die Geräte-Palette der Microserie

20.08.2013
Neu im Programm bei iFi Audio ist eine Vorstufe, iFi Tube genannt und, wie der Name schon vermuten lässt, ist das Gerät mit einer Röhre ausgestattet. Nun wird hier nicht irgendeine Röhre eingesetzt, sondern eine NOS General Electric 5670!.


content
iFi-Audio erweitert die Geräte-Palette der Microserie

Diese im Class-A-Modus arbeitende Doppeltriode soll den Charme und die Magie der Röhrenverstärkung auch bei bezahlbaren Geräten ermöglichen. Zudem bietet der iFi Tube die Möglichkeit, eine sogenannte „Digital Antidote Plus“ Schaltung zu aktivieren. Damit soll der mitunter harsche Sound bei digitaler Wiedergabe harmonisiert werden. Diese Schaltung existiert als passive Variante bereits seit den 90er Jahren und wurde nun für den iFi Tube weiterentwickelt und für moderne hochauflösende Formate optimiert. Eine weitere Einstellmöglichkeit ergibt sich mit der Aktivierung des „3D Holographic“ Schalters. Hiermit soll sich die räumliche Abbildung der Instrumente im Raum verbessern. Um die mögliche Verschlechterung des Klangs durch eine digitale Lautstärkeregelung zu umgehen, wurde dem Gerät eine analoge Regelung spendiert.

Der Verkaufspreis des iFi Tube liegt bei 300 Euro. Mehr Informationen gibt es bei: www.wodaudio.de.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.