Audezes erster magnetostatischer In-Ear-Hörer

13.09.2016

Audeze, führender US-amerikanischer Hersteller von High-End Kopfhörern, stellt seine ersten magnetostatischen In-Ear-Hörer vor, der sämtliche Technologien der überragend getesteten LCD Baureihe einschließlich des patentierten Fluxor Magnetssystems und der Fazor Waveguides vereint.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_16-09-13_audeze_Audeze_magneto.jpg

Die drei neuen Modelle kosten in den USA zwischen $399 und $2,495 und werden mit dem preisgekrönten Audeze Lightning Kabel für Apples iDevices (iPhone/iPod/iPad) geliefert. Als erste magnetostatische In-Ear-Hörer legen die neuen Audezes die Messlatte für audiophile Klangqualität bei In-Ears ein gutes Stück höher. Geringere Verzerrungen, überlegene Basswiedergabe – linear bis 10 Hz! – und eine breite Bühnendarstellung sind die Stichworte. Die in einem eleganten Industriedesign von BMW DesignWorks USA gestalteten Hörer werden in Audezes Werk in Kalifornien gefertigt und paarweise auf ±1 Dezibel selektiert.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_16-09-13_audeze_Audeze_magneto1.jpg

Als perfekter Partner für alle mobilen Geräte lässt sich der 399 Dollar teure iSINE 10 mit seinen 16 Ohm Impedanz sehr leicht antreiben. Er enthält sowohl das Lightning- als auch ein Standard-Audiokabel mit 3,5 mm Stereo-Klinkenstecker. Durch eine längere Leiterbahn mit 24 Ohm und weitere Detailänderungen, erreicht der 599 Dollar kostende iSINE 20 eine noch höhere Detailauflösung als sein kleiner Bruder iSINE 10. Das Flaggschiff LCD i3 für 2.495 Dollar verfügt über die aufwändigsten Schallwandler, in denen die gleiche Membran in Nanometer-Technologie zum Einsatz kommt wie im 4000 Dollar teuren LCD4. Darüber hinaus ist der LCD i3 unter Verwendung besonders hochwertiger Materialien gefertigt. Alle drei Modelle werden mit Audezes Cipher Lightning Kabel geliefert. Dieses von der Presse ausgezeichnete und Apple MFI zertifizierte Kabel greift die digitalen Audiodaten direkt am Ausgang des iOS Gerätes ab und verwendet seinen eigenen eingebauten D/A-Wandler (DAC) und Verstärker für merklich überlegene Audio-Qualität – sogar die Qualität der Sprachanrufe wird verbessert.

“Mit einem avantgardistischen Design ohne Rücksicht auf den Status Quo stellt diese Neuentwicklung die Regeln bei In-Ear Hörern auf den Kopf. Wir sind wirklich sehr stolz auf diese bahnbrechenden Produkte, die das Resultat unseres ständigen Bemühens sind, die Grenzen im Bereich der Kopfhörer-Innovation weiter zu verschieben” sagt Sankar Thiagasamudram, CEO bei Audeze. Die neuen In-Ears sind voraussichtlich ab November lieferbar und können ab sofort über einen autorisierten audioNEXT Fachhandelspartner vorbestellt werden. Preise für Deutschland und Österreich werden in Kürze bekannt gegeben.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_16-09-13_audeze_Audeze_magneto2.jpg

Live erleben können Sie die neuen AUDEZE Produkte auf der CanJam Europe in Essen (24. & 25. September 2016).

Vertrieb
audioNEXT GmbH
Anschrift Isenbergstraße 20
45130 Essen
Telefon 0201 5073950
E-Mail info@audionext.de
Web www.audionext.de

  • Audeze LCDi4

    Noch vor wenigen Jahren erreichte ein edler Kopfhörer nur einen kleinen Kreis von Musikliebhabern. Dann eroberten Smartphones die Welt und in deren Kielwasser wurden die kleinen Lautsprecher im Ohr richtig hipp: Heute ist ein ambitionierter In-Ear Hörer wie der Audeze LCDi4 kein Exot mehr. Er ist vielmehr eine Proklamation des guten Tons, der guten Musik. Einhundertvierunddreißig Takte in Es-dur bilden das „Vorspiel“ von Richard Wagners Opernzyklus Der Ring des Nibelungen. Vier Minuten und fünfunddreißig Sekunden…
    11.08.2017
  • iPhone-freundlicher In-Ear von Denon

    Mit dem iPhone-freundlichen In-Ear-Kopfhörer AH-C621R rundet Denon sein stilvolles Kopfhörer-Angebot ab. Denon, einer der weltweit führenden Anbieter hochwertiger Audio- und Heimkinoprodukte, kündigt mit dem AH-C621R seinen neuen In-Ear-Kopfhörer an. Das neue Modell im hochwertigen Aluminium-Gehäuse ist für all diejenigen gedacht, die sich auch unterwegs großartigen Klang wünschen. iPad- und iPhone-Nutzer können mit der integrierten Dreitasten-Fernbedienung inklusive eingebautem Mikrofon die Musikfunktionen ihres Gerätes steuern, Anrufe annehmen und beenden sowie den Sprachassistenten Siri aufrufen. Wie alle Modelle…
    04.04.2017
  • Grado Kopfhörer aus Cocobolo Holz

    Grado präsentiert einen neuen Kopfhörer aus Luxusholz. Der weltweit auf 1000 Stück limitierte Grado GH2 ist das zweite Modell eben jener Heritage Serie, mit der das kleine Unternehmen Grado sein über 60-jähriges Bestehen feiert. Während Grado bei den bekannten Modellen bisher ausschließlich Mahagoni verwendet, trägt der neue Grado GH2 seine dynamischen Treiber in Gehäusen aus seltenem Cocobolo, das normalerweise eher für Musikinstrumente und filigrane Intarsienkunst verwendet wird. John Grado nutzt das besondere Holz für seinen…
    07.03.2017
  • Audioquest NightOwl Carbon

    Der NightOwl ist nicht einfach die geschlossene Variante des an dieser Stelle vor knapp anderthalb Jahren vorgestellten NightHawk, Audioquests erstem Kopfhörer in der ebenso langen wie erfolgreichen Firmengeschichte. Das halb-offene Gegenstück zum NightOwl ist der NightHawk Carbon. Momentan gibt es also drei leicht unterschiedliche Modelle – Restbestände des NightHawk, den NightHawk Carbon und den NightOwl Carbon – im Programm des einstigen Kabelherstellers, der inzwischen auch mobile Wandler/Kopfhörerverstärker-Kombinationen wie die DragonFlys, die Niagara-Stromversorgungs-Linie und den Jitterbug,…
    24.02.2017
     
  • Der F703 SENNHEISER x FREITAG ist zurück

    Anfang 2016 präsentierten Sennheiser und der schweizerische Accessoire-Hersteller FREITAG den F703 SENNHEISER x FREITAG – eine limitierte Edition der preisgekrönten URBANITE-Kopfhörer. Nun geht die Kooperation mit der Neuauflage der URBANITE-Sonderedition in die zweite Runde. Mit dem F703 SENNHEISER × FREITAG trifft High Fidelity auf High Individuality. FREITAG – Erfinder der kultigen Messenger-Bags aus gebrauchten LKW-Planen – und Audiospezialist Sennheiser bringen nun die Neuauflage der gemeinsamen URBANITE-Edition auf den Markt. Auf dem Kopfbügel von Sennheisers URBANITE…
    04.01.2017
  • Audeze SINE

    Zu viel Schalldruck, zu viele Eindrücke, zu viele Töne. Nach der Rückkehr von einer Musikmesse, ist zur Besinnung für gewöhnliche eine Woche ohne HiFi angesetzt. Aber zu Hause versorgte der Kopfhörerausgang meines Vorverstärkers bereits den neuen Audeze – ausgesprochen Odyssey [odʏˈseː] – SINE Kopfhörer mit elektrischen Impulsen. Ausnahmsweise übernahm Detroit-Rocker Mitch Ryder während meiner Abwesenheit mit dem Track „Er ist nicht mein Präsident“ den Job der musikalischen Dauerschleife. Seit 1981 beherbergt das ziemlich gut aufgenommene…
    26.12.2016
  • Habst HPCL Majesty

    Was dem Lautsprecher-Benutzer recht ist, sollte dem Kopfhörer-Fan billig sein: nur klanglich überzeugende Kabel für seinen Schallwandler zu verwenden. Billig wird es in diesem Falle aber nicht: Die Reinsilberkabel für den Audeze stammen von Habst. In der der Einleitung habe ich mich um eine Festlegung gedrückt, denn die Aussage „Billig wird es nicht, weil die Kabel von Habst stammen“ ist genauso zutreffend wie „Billig wird es nicht, obwohl die Kabel von Habst stammen“. In Peter…
    02.12.2016
  • SPL Headphone Monitoring Amplifier Modul

    Mit dem HPm Headphone Monitoring Amplifier präsentiert SPL einen Kopfhörerverstärker mit Phonitor-Matrix für die 500er-Serie. Mit dem Headphone Monitoring Amp HPm hält die SPL-Phonitor-Matrix Einzug in die Welt der 500er-Racks. Die zwei getrennt regelbaren Kopfhörerausgänge besitzen jeweils separate Verstärkerstufen für eine qualitativ hochwertige Kopfhörersignalverstärkung. Die Phonitor-Matrix, die aus dem High-End-Kopfhörerverstärker „Phonitor“ abgeleitet wurde, eliminiert den Super-Stereo-Effekt, der bei traditionellen Kopfhörerverstärkern auftritt. In Fällen, in denen Lautsprecher-Abhören nicht möglich oder eine Alternative dazu gewünscht ist, erlaubt…
    01.12.2016