crTECH MaxContact

13.07.2017

Dem Schweizer Unternehmen crTECH begegnete ich auf der diesjährigen HighEnd. crTECH bietet ein ganzheitliches Konzept zur Optimierung von HiFi-Anlagen. Dazu gehört auch die Tinktur MaxContact.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-14_crtech_IMG_20170404_170313.jpg

Das Gespräch auf der Messe mit Herrn Stephan Breuer von crTECH war recht informativ. Wichtig ist dem Unternehmen die Klangverbesserung einer Anlage mit dem Ziel, aus einer guten Audio-Kette ein Maximum an Musikalität herauszuholen. Dazu bietet crTECH eine Menge Zubehör. Die Kontaktflüssigkeit MaxContact ist nur ein Baustein zu diesem Ziel. Unter anderem werden Geräte-Füße, Kabel und Plattenspieler-Zubehör angeboten. Auf meine Frage, ob MaxContact auch allein, ohne die anderen Tuning-Partner eine klangliche Verbesserung verspräche, drückte man mir, freundlich lächelnd, ein Fläschchen in die Hand mit der Anmerkung, ich möge es doch einfach probieren. Eine Flüssigkeit zur Optimierung von Geräte-Kontakten muss sich, so denke ich, eigentlich in jeder Anlagen-Konstellation auswirken – falls man überhaupt etwas hört. Ich besitze ein paar Fläschchen mit Flüssigkeiten und Sprays, die mir in den Jahren mit dem Hinweis, damit meine Anlage deutlich aufwerten zu können, überlassen wurden. Ich habe nie darüber berichtet. MaxContact ist jedoch erwähnenswert.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-14_crtech_IMG_20170404_155459.jpg

Über die professionelle elektronische Kontaktflüssigkeit sagt der Hersteller: MaxContact diene der Konditionierung von Kontaktflächen, sprich Steckverbindungen. Die eingesetzte Nano-Technologie erhöhe den Leitwert und erziele somit eine deutlich höhere Performance. In Erfahrung bringen ließ sich, dass Silber einen entscheidenden Anteil in dieser Mixtur besitzt. MaxContact riecht chemisch streng, wenn man am Fläschchen schnuppert. Allein dies lässt, wie bei Medizin, auf eine Wirkung hoffen. Aufgetragen wird MaxContact sparsam, so dass man mit dem 10ml-Fläschchen sehr weit kommt. Vorher ist es ordentlich zu schütteln, damit sich die Ingredienzien mischen. Die Steckverbindung soll drei- bis viermal ab- und aufgesteckt werden, damit sich der hauchdünne Flüssigkeitsfilm verteilt.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-14_crtech_IMG_20170404_154326.jpg

Gern hätte ich einen ausführlichen Testbericht geschrieben. Aber wenn die Kontakte einmal mit der Tinktur behandelt wurden, ist dies nicht einfach reversibel. Somit ist das Vergleichen nicht so leicht. Aber es ist eine positive Auswirkung zu hören. Ich habe in meiner Anlage den Phono-Weg vom Tonarm-Cinch-Stecker bis zu den Lautsprechern mit MaxContact behandelt. Die Netzkabel wurden nicht mit der Tinktur versehen. Bewusst ausgespart habe ich die vier Kontakte am Tonabnehmer. Klanglich wirkte sich diese erste Maßnahme in einem leicht offeneren Klang mit geschmeidigen Höhen aus. Dieser positive Eindruck bestätigte sich in den folgenden Tagen mit unterschiedlichem Musik-Material. Nun behandelte ich die vier Pins am Audio-Technica Art-9 Tonabnehmer. Auch jetzt hörte ich einen klaren Unterschied. Ella Fitzgeralds Stimme im Song „Can't we be friends“ von der remasterten DMM-Version Ihres Albums mit Louis Armstrong Ella & Louis war noch reicher an feinen Nuancen.

Preis: 100 CHF oder etwa 100 Euro

Hersteller
crTECH
Anschrift 3125 Toffen - Schweiz
Belpbergstrasse 14
Telefon +41 318196040
E-Mail info@crtech.ch
Web www.crtech.ch

  • Quadral: Bluetooth goes HiFi

    Mit den neuen Modellen breeze blue L und breeze blue XL dringt das Bluetooth-Portfolio von quadral in audiophile Stereo-Sphären vor. Die kompakten Schallwandler sind als Stereo-Lautsprecher konzipiert und bieten mit Ausgangsleistungen von jeweils 2 x 35 respektive 2 x 45 Watt üppige Reserven für eine authentische HiFi-Performance. Neben einer einfachen Installation und dem hohen Bedienkomfort per drahtloser Zuspielung steht natürlich eine höchst authentische Musikreproduktion im Fokus. Für die gewohnt hochwertige quadral-Akustik kommen in den kompakten…
    19.07.2018
  • Audiofast vertreibt MUTEC in Polen

    Polens führender High-End Vertrieb Audiofast ist ab sofort der offizielle Vertriebspartner für MUTECs HiFi-Produkte wie den MC-3+ Smart Clock USB und den REF 10 Referenztaktgenerator. Die Vertriebsvereinbarung wurde auf der vergangenen High End in München geschlossen, wo MUTEC bereits das dritte Jahr in Folge ausgestellt hat. Mit einem breitaufgestellten Portfolio von herausragenden HiFi-Marken und zahlreichen Händlern in Polen ist Audiofast der idealer Vertriebspartner, um MUTECs Produkte im geschäftigen osteuropäischen High-End-Markt bekannt zu machen. Als exklusiver…
    18.07.2018
  • Audirvana Plus für Windows 10

    Audirvana Plus, der weltweit erfolgreiche Software-HiFi-Player, steht endlich auch PC-Anwendern zur Verfügung – mit neuer Bedienoberfläche. Der audiophile Musik-Player für Windows 10 ist ab sofort erhältlich. Audirvana, Entwickler des HiFi-Audio-Players Audirvana Plus, stellen heute die lang erwartete, Windows 10-kompatible PC-Version des bisher nur für Mac-Rechner verfügbaren Referenz-Audio-Players vor. Die neue Software soll Audirvana Plus einem noch breiteren Anwenderkreis zugänglich machen. Das von Damien Plisson entwickelte Audirvana Plus wird von Anwendern und Audio-Spezialisten weltweit hoch geschätzt…
    17.07.2018
  • Chord Company mit Lifetime Warranty!

    Die hohen Qualitätsstandards der Chord Company – vom Design bis hin zur Produktion – sind per se ein absoluter Garant für eine lange Lebensdauer und konstante zuverlässige Leistung. Deshalb gewährt die Chord Company eine lebenslange Garantie auf alle Produkte. Weil Chord zu 100 Prozent von seinen Produkten überzeugt ist, ist es nur folgerichtig, dass die Kabelschmiede jetzt für alle Produkte eine lebenslange Garantie anbietet, sollte es dennoch einmal zu Defekten kommen. Abgedeckt sind Material- und…
    12.07.2018
     
  • EMT Tonabnehmerfertigung jetzt in der Schweiz

    Ab 2014 wurde die Tonabnehmerproduktion von EMT schrittweise von der HiFiction AG übernommen und in einem zeitaufwändigen Prozess von Lahr im Schwarzwald nach Winterthur in der Schweiz transferiert. Dabei konnten Fachwissen, Werkzeuge und Vorrichtungen vom jungen Schweizer Team übernommen werden. Ab dem 1. Juli 2018 übernimmt die HiFiction AG das gesamte EMT-Tonabnehmer-Geschäft inklusive Entwicklung, Produktion, Reparaturen und weltweitem Vertrieb. Das traditionelle Tondosen-Geschäft für den EU-Markt wird weiterhin von EMT-Studiotechnik in Mahlberg betreut. DieHiFiction AG (Winterthur,…
    11.07.2018
  • Dual CS 526 Halb-Automatik

    Der Dual CS 526 ist ein semi-automatischer Plattenspieler mit elektronischer Endabschaltung und hat von seinem großen Bruder, dem CS 550, das massive Holzchassis – jedoch in schwarzer Ausführung –, Motoreinheit und Lager geerbt. Auch der Tonarm hat sich bereits bewährt: Es kommt der Arm des CS 505-4 zum Einsatz. Der kardanisch gelagerte Tonarm des CS 526 besitzt eine masselose Auflagekrafteinstellung durch eine hochpräzise Torsionsfeder, einen verwindungssteifen Tonkopf aus Carbon-Fibre-Composite mit Halb-Zoll-Systembefestigung, justierbares Antiskating und einen…
    10.07.2018
  • Expolinear T-300 L Serie 3

    Als Nachfolger der beliebten T-300 L Serie 2 präsentiert Expolinear die T-300 L nun in der neuen Serie 3. Es handelt sich um einen 3-Wege-Stand-Monitor der Spitzenklasse aus der Timeless-Serie mit exquisiten Bauteilen. Im Tieftonbereich arbeitet ein komplett neu entwickeltes Hochleistungssystem mit handgeschöpfter Zellulosemembran auf einem Bassreflexmehrkammersystem. Das Tiefmitteltonspektrum decken die legendären Expolinear-Görlich-Treiber mit mehrlagiger Vollkonus-Sandwich-Membran ab. Der Hochtonbereich arbeitet mit dem „State Of The Art“-Expolinear NDRL 82 Spezial in der neusten Version. Es handelt…
    05.07.2018
  • Über 100 neue UHQCDs bei Sieveking Sound

    The Velvet Underground, 10CC, Asia, Antonio Carlos Jobim, Anita O' Day, Seiji Ozawa und viele mehr – über 100 neue UHQCDs von Universal Japan aus den Bereichen Pop & Rock, Jazz und Klassik ergänzen ab 3. Juli 2018 das Tonträgerprogramm von Sieveking Sound. Neben bewährten Titeln wie „Brothers in Arms“ (Dire Straits), „A Night in Tunisia“ (Art Blakey & The Jazz Messengers) und „The Planets“ (Gustav Holst, dirigiert von Herbert von Karajan) befinden sich im…
    02.07.2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen