crTECH MaxContact

13.07.2017

Dem Schweizer Unternehmen crTECH begegnete ich auf der diesjährigen HighEnd. crTECH bietet ein ganzheitliches Konzept zur Optimierung von HiFi-Anlagen. Dazu gehört auch die Tinktur MaxContact.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-14_crtech_IMG_20170404_170313.jpg

Das Gespräch auf der Messe mit Herrn Stephan Breuer von crTECH war recht informativ. Wichtig ist dem Unternehmen die Klangverbesserung einer Anlage mit dem Ziel, aus einer guten Audio-Kette ein Maximum an Musikalität herauszuholen. Dazu bietet crTECH eine Menge Zubehör. Die Kontaktflüssigkeit MaxContact ist nur ein Baustein zu diesem Ziel. Unter anderem werden Geräte-Füße, Kabel und Plattenspieler-Zubehör angeboten. Auf meine Frage, ob MaxContact auch allein, ohne die anderen Tuning-Partner eine klangliche Verbesserung verspräche, drückte man mir, freundlich lächelnd, ein Fläschchen in die Hand mit der Anmerkung, ich möge es doch einfach probieren. Eine Flüssigkeit zur Optimierung von Geräte-Kontakten muss sich, so denke ich, eigentlich in jeder Anlagen-Konstellation auswirken – falls man überhaupt etwas hört. Ich besitze ein paar Fläschchen mit Flüssigkeiten und Sprays, die mir in den Jahren mit dem Hinweis, damit meine Anlage deutlich aufwerten zu können, überlassen wurden. Ich habe nie darüber berichtet. MaxContact ist jedoch erwähnenswert.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-14_crtech_IMG_20170404_155459.jpg

Über die professionelle elektronische Kontaktflüssigkeit sagt der Hersteller: MaxContact diene der Konditionierung von Kontaktflächen, sprich Steckverbindungen. Die eingesetzte Nano-Technologie erhöhe den Leitwert und erziele somit eine deutlich höhere Performance. In Erfahrung bringen ließ sich, dass Silber einen entscheidenden Anteil in dieser Mixtur besitzt. MaxContact riecht chemisch streng, wenn man am Fläschchen schnuppert. Allein dies lässt, wie bei Medizin, auf eine Wirkung hoffen. Aufgetragen wird MaxContact sparsam, so dass man mit dem 10ml-Fläschchen sehr weit kommt. Vorher ist es ordentlich zu schütteln, damit sich die Ingredienzien mischen. Die Steckverbindung soll drei- bis viermal ab- und aufgesteckt werden, damit sich der hauchdünne Flüssigkeitsfilm verteilt.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-14_crtech_IMG_20170404_154326.jpg

Gern hätte ich einen ausführlichen Testbericht geschrieben. Aber wenn die Kontakte einmal mit der Tinktur behandelt wurden, ist dies nicht einfach reversibel. Somit ist das Vergleichen nicht so leicht. Aber es ist eine positive Auswirkung zu hören. Ich habe in meiner Anlage den Phono-Weg vom Tonarm-Cinch-Stecker bis zu den Lautsprechern mit MaxContact behandelt. Die Netzkabel wurden nicht mit der Tinktur versehen. Bewusst ausgespart habe ich die vier Kontakte am Tonabnehmer. Klanglich wirkte sich diese erste Maßnahme in einem leicht offeneren Klang mit geschmeidigen Höhen aus. Dieser positive Eindruck bestätigte sich in den folgenden Tagen mit unterschiedlichem Musik-Material. Nun behandelte ich die vier Pins am Audio-Technica Art-9 Tonabnehmer. Auch jetzt hörte ich einen klaren Unterschied. Ella Fitzgeralds Stimme im Song „Can't we be friends“ von der remasterten DMM-Version Ihres Albums mit Louis Armstrong Ella & Louis war noch reicher an feinen Nuancen.

Preis: 100 CHF oder etwa 100 Euro

Hersteller
crTECH
Anschrift 3125 Toffen - Schweiz
Belpbergstrasse 14
Telefon +41 318196040
E-Mail info@crtech.ch
Web www.crtech.ch

  • 3000i-Serie von Q Acoustics

    Die englischen Q-Acoustics-Lautsprecher etablierten sich in nur wenigen Jahren erfolgreich in Deutschland. Das seit 2006 bestehende Unternehmen überzeugt mit attraktiv gestalteten Modellen und begeisternder Klangqualität in der jeweiligen, überwiegend günstigen Preisklasse. London – Lünen – Melbourne – New York sind die vier wichtigsten Städte weltweit. Das stimmt zumindest im Hinblick auf die Vorstellung der neuen Lautsprecher-Linie Q Acoustics 3000i. Denn es sind neben dem Firmensitz nahe London die bedeutendsten Vertriebs- und Marketing-Standorte des britischen Herstellers.…
    23.04.2018
  • Basswucht trifft auf ultimativen Tiefbass

    ASCENDO präsentiert zur High End nicht nur zwei extrem großkalibrige Subwoofer, sondern auch ein aktives Lautsprechersystem mit DSP-Kontrolle, Koax-Treiber und jeder Menge zusätzlicher Membranfläche für den Tiefbass. ASCENDO stellt seine neuen Supersubwoofer SMSG24 und SMSG32 vor: Sie verfügen über spezialgefertigte riesige, 60- respektive 81-Zentimeter-Hochleistungsbasstreiber mit 90 Millimetern linearem Hub, 6.000-Watt-Sinus-Verstärker und eine Raum- und Klanganpassung mit Multi-DSP Kontrolle. Der SMSG24 kostet 10.900 Euro, der SMSG32 steht mit 14.900 Euro pro Stück in der Preisliste. Der…
    22.04.2018
  • Bauer Audio übernimmt Vertrieb für Ayre Acoustics

    Bauer Audio übernimmt ab sofort den Deutschland- und Österreich-Vertrieb für Ayre Acoustics. Das Unternehmen aus Boulder, Colorado, produziert Highend-Verstärker und Digitalkomponenten, die sich unter anderem durch trickreiche Schaltungen, einen vollsymmetrischen Aufbau und einen hohen mechanischen Fertigungsaufwand auszeichnen. In den vergangenen 25 Jahren hat sich Ayre mit Vor-End-Kombinationen im hohen fünfstelligen Dollar-Bereich und modular aufgebauten Digitalplayern in der nordamerikanischen Highend-Szene zu einer ernstzunehmenden Größe entwickelt. Ende 2017 verstarb der illustre Firmengründer Charlie Hansen; seitdem befindet sich…
    16.04.2018
  • quadral AURUM Lautsprecherkampagne: Alt gegen Neu

    quadral AURUM startet eine große „Alt gegen Neu“-Kampagne für mehr High-End: Die AURUM-Lautsprecher sind deutschlandweit bei über 60 Fachhändlern verfügbar. Bei der Aktion werden die Alt-Lautsprecher bis zum 31.08.2018 in Zahlung genommen. Einigen mag es schwer fallen, den liebgewordenen Sound ihrer alten Lautsprecher gegen etwas Neues einzutauschen. Doch die Soundqualität von Lautsprechern leidet mit der Zeit unausweichlich. Und weil neue Lautsprecher gerade im direkten Vergleich richtig zur Geltung kommen, bietet quadral eigens für seine High-End-Serie…
    02.04.2018
     
  • Weltpremiere: Digitale Audio Systeme

    Der deutsch-österreichische Spezialist Digitale Audio Systeme – oder kurz „DAS“ – hat mit seinen edlen HD-Playern eine neue Geräte-Kategorie geschaffen. Alle Modelle sind mechanisch und elektronisch sehr aufwendig und wie für die Ewigkeit gebaut. Die HD-Player von Digitale Audio Systeme geben alle erdenklichen Digitalformate (PCM und DSD) in höchster Qualität unter Einsatz von Non-Oversampling-Wandlerarchitektur, also ohne digitale Filter, wieder und kommen mit erweiterbarer 4 TB Festplattenkapazität, was etwa der Datenmenge von 11.000 CDs entspricht. Die…
    30.03.2018
  • ChordOhmic-Lautsprecherstecker

    Mit ChordOhmic hat der britische Kabelhersteller Chord einen revolutionären, neu-artigen Lautsprecherstecker herausgebracht. Er wurde auf der Basis der in den Flaggschiff-Serien ChordMusic und Sarum T bereits erprobten Steckern entwickelt. Sämtliche Kabelserien werden in Zukunft mit ChordOhmic konfektioniert und ausgeliefert. Die erfolgreiche Kabelschmiede ist seit langem ein Verfechter von Silber, da dies ein überaus leitfähiges Material ist, und setzt dieses nur als dünne Deckschicht auf ihren Kupferadern oder den Steckern ein. Das bewirkt einen geringeren Widerstand…
    29.03.2018
  • Göbel High Ends Epoque Aeon Linie

    Oliver Göbels High End Lautsprecher- und Kabelmanufaktur liegt in Alling – und damit nicht einmal 15 Kilometer von der Redaktion entfernt. Da lag es nahe, sich die Fine aus der neuen Epoque Aeon Serie einmal kurz anzuhören, bevor sie zur offiziellen Welt-Premiere auf der Axpona Mitte April in Chicago verschifft wurde. Natürlich war im Hörraum auch die Reference zu bestaunen, aber ich entschied mich, die Aeon Fine zu hören, da ich vor etwa fünfeinhalb Jahren…
    19.03.2018
  • Neu bei Melco: D100 & E100

    Melco, die audiophile Abteilung des führenden japanischen Computer-Peripherieunternehmens Buffalo Technology, hat auf der Bristol Hifi Show in England das D100 CD-Import- und das E100 Erweiterungslaufwerk angekündigt: Damit wird das bestehende Portfolio digitaler Musikbibliotheken und Streamer abgerundet. Das D100 Laufwerk ist ideal zum Importieren von CDs in Archivqualität an einem Melco oder PC/MAC. Die Ingenieure von Melco sind mit dem Anspruch an die Aufgabe herangetreten, das perfekte Laufwerk für diesen Einsatzzweck zu entwickeln. Gleichzeitig kann es…
    15.03.2018