Cardas A8 30th Anniversary Edition

24.07.2017

Mit dem A8 entwickelte der als Kabelspezialist bekannte Ingenieur George Cardas vor zwei Jahren einen erstaunlichen In-Ohr-Kopfhörer: Das kleine Wunderwerk ermöglichte einen hervorragenden Klang zum erschwinglichen Preis. Zum 30-jährigen Firmenjubiläum hat Cardas die erste Version noch einmal überarbeitet und in einer Anniversary Edition aufgelegt.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-24_cardas_A8_1.jpg

Der A8 30th Anniversary Edition wird, wie schon sein Vorgänger, mit einem ungewöhnlich konstruierten Treiber mit Doppelmagneten angetrieben, der das gesamte Frequenzspektrum linear reproduziert. Was für den Laien unverständlich klingen mag, ist bei genauerer Betrachtung ein technischer Durchbruch. Für die kleinen Treiber mit gerade mal 10,85 mm Durchmesser verwendet Cardas eigens für ihn manuell gefertigte Magnetstrukturen, die die neue Technik ermöglichen. Im Ergebnis bleiben bei der Schallerzeugung vom Infra- bis in den Ultraschallbereich jegliche Verzerrungen aus, das Magnetfeld ist während der Wiedergabe linear.

Geschützt wird dieses technische Juwel durch ein akustisch transparentes Metallgitter, das sich leicht reinigen lässt. Darüber hinaus hat George Cardas dem Herzstück seines A8 30th Anniversary Edition ein verbessertes Design geschenkt: Jetzt sitzt der Treiber in einem Gehäuse aus schwarz verchromtem Vollmetall. Zum Lieferumfang des In-Ohr-Kopfhörers gehören vier verschiedene Paar Ohreinsätze.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-24_cardas_A8_2.jpg

Der A8 30th Anniversary Edition schafft eine musikalische Ausdruckskraft und Plastizität, die so mancher erfahrene High-End-Enthusiast mit der Natürlichkeit der ganz großen Cardas-Kabel assoziiert – und die bis jetzt im Bereich der In-Ohr-Kopfhörer nicht annähernd zu finden waren. Der A8 30th Anniversary Edition verwendet selbstverständlich hauseigene Cardas-Kabel, die gleich mit überarbeitet wurden - zum einen durch eine verbesserte Zugentlastung an den Ohrhörern selbst und zum anderen durch eine eindeutige farbliche Kennzeichnung der Zuleitungskabel. Diese werden bis zum Y-Stück von einer höhenverstellbaren Spange in der Spur gehalten. Das Kabel selbst ist wie eine Helix in einen speziell geflochtenen Kabelmantel integriert. Dies macht es nahezu immun gegen Zugkräfte, und Resonanzen werden auf ein Minimum reduziert. Serienmäßig wird das insgesamt 1,2 Meter lange Kabel mit 3,5-mm-Stereo-Klinkeanschluss geliefert. Sonderkonfektionierungen für den symmetrischen Betrieb sind gegen Aufpreis möglich. Die bestellten In-Ohr-Monitore werden dann bei Cardas in den USA individuell gefertigt und eingeflogen.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-24_cardas_A8_3.jpg

Technische Angaben

  • 10,85 mm Membran
  • Kabellänge: 85 cm bis zum Y-Stück / 120 cm insgesamt
  • Standard-Eingangsstecker ist eine 45° gewinkelte 3,5 mm Stereo-Klinke. Diese passt für fast alle Musicplayer und Telefone.
  • Folgende Anschlussoptionen sind derzeit als Sonderterminierung für symmetrischen Betrieb möglich:
  • 2 x 3,5 mm Stereo-Klinken am Eingang für Pono-Player
  • 1 x 2,5 mm TRRS-Klinkestecker mit A&K-Belegung für Astell & Kern-Player
  • 1x 2,5 mm TRRS-Klinkestecker mit Fiio-Belegung für Fiio-Player
  • 1 x 3,5 mm TRRS-Klinkestecker für HIFIMAN-Player
  • Auf Wunsch lassen sich auch andere Konfektionierungen realisieren.
  • Im Lieferumfang ist neben den vier verschiedenen Ohreinsätzen auch ein kleines Etui zur Aufbewahrung enthalten.
  • UVP Standardausführung: 399 Euro

b_850_0_16777215_10_images_content_news_17-07-24_cardas_A8_4.jpg

Vertrieb
Sieveking Sound GmbH & Co KG
Ansprechpartner Jan Sieveking
Anschrift Plantage 20
28215 Bremen
Telefon +49 421 6848930
E-Mail kontakt@sieveking-sound.de
Web www.sieveking-sound.de

  • Stromleiste der Referenzklasse von Cardas Audio

    Bei der Nautilus Power Strip hat man bei Cardas Audio nichts dem Zufall überlassen: Die Stromleiste bietet fünf Schutzkontakt-Steckdosen, deren kräftige Kontakte zuerst versilbert und abschließend rhodiniert wurden. Jede einzelne Steckdose besitzt die gleiche aufwendige HF-Filterung, die Cardas Audio auch für sein Stromkabel CLEAR Beyond XL verwendet. Die Technik erklärt nicht nur die große Bauform der Stromleiste, sie garantiert vor allem, dass selbst bei 3.000 Watt Leistungsaufnahme keine Dynamikbeschränkung zu erwarten ist. Die Kontakte für…
    20.11.2018
  • audioNEXT präsentiert Neuheiten auf zwei Fachveranstaltungen

    Der Essener Distributor audioNEXT setzt seinen Produktfokus auf der diesjährigen Kölner Tonmeistertagung (14.-17.11.18) und der Krefelder AUDIOVISTA (24.-25.11.18) auf Hi-Res-Streaming und zwei außergewöhnliche Kopfhörer: MrSpeakers Ether 2 und Warwick Acoustics Sonoma Model One-System. Der Magnetostate Ether2 von MrSpeakers ist gerade frisch auf den Markt gekommenen und wurde von Grund auf neu konstruierten. Warwick Acoustics ist mit dem proprietären, elektrostatischen „Sonoma Model One-System“ vertreten, der bis vor kurzem unter dem Namen Sonoma Acoustis M1 firmierte und…
    15.11.2018
  • Audiophiler Alleskönner von Advance Paris

    Kompakt, leistungsfähig und flexibel präsentiert sich der neue MyConnect 50 des französischen Traditionsherstellers Advance Paris. Das „All in One“-System übernimmt klassische HiFi-Aufgaben – wie die Wiedergabe einer konventionellen CD – ebenso wie den Zugriff auf digitale Dateiformate von PC/MAC/NAS sowie das Streaming gängiger Musikdienste. Herzstück des MyConnect 50 ist der 2 x 60-Watt-Verstärker, der den Fokus der Komponente auf eine exzellente akustische Qualität sofort verrät: Während ähnlich hoch integrierte Konkurrenzprodukte hier häufig auf einen Class-D-Verstärker…
    14.11.2018
  • Playback Designs im Direktvertrieb von highendscout

    highendscout in Berlin wird die Geräte von Playback Designs ab dem 1.11.201 nur noch im Direktvertrieb sowie bei Daniel Gottschalk in seinem Wohnraumstudio in Berlin respektive über den zukünftigen highendscout web-shop anbieten. Für die Kunden hat die Änderung des Vertriebsweges – direkt statt über den Fachhandel – den positiven Effekt, dass die Unverbindlichen Preisempfehlungen deutlich ermäßigt werden. So sinkt etwa der Preis von Merlot und Syrah von 6.990 auf 5.750,00 Euro. Die neue Preisliste ist…
    08.11.2018
     
  • Lehmannaudio bietet Platinenupgrade für alle Linear-Besitzer

    Bereits seit 2005 hat Lehmannaudio mit den Linear-Kopfhörerverstärkern eine klanglich nachhaltig befriedigende und funktional hochwertige Antwort auf die in ihrer Performance oft nur als Notbehelf zu bezeichnenden Kopfhörerausgänge in Vollverstärkern oder Quellgeräten. Über 8.000 Geräte der verschiedenen Linear-Varianten sind weltweit bei Musikliebhabern und renommierten Tonstudios wie den Bauer Studios in Ludwigsburg im Einsatz. Die aktuelle mk-II-Analogplatine, die neben der Bestückung mit Mundorf Caps aus dem Linear SE jetzt zusätzlich mit einer speziellen niederimpedanten Technik aufwartet,…
    05.11.2018
  • Qobuz Studio: Das erste monatliche Hi-Res-Streamingabo

    Unter dem Namen Studio stellt der französische Streaming-Ambieter das erste monatliche Hi-Res-Abo vor. Damit nicht genug: Das Abonnement Sublime+ wiederum ist ab sofort zum Preis von 299,99 Euro anstatt 349,99 Euro pro Jahr erhältlich. Qobuz präsentiert eine Neuheit in der Welt des Musikstreamings: Studio. Mit dem Abonnement Studio ist das Streaming in Hi-Res Audio ohne Verluste (in FLAC 24-Bit von 44.1 bis zu 192 Kilohertz) ab sofort für 24,99 Euro im Monat ohne längere Bindung…
    30.10.2018
  • Neue Gerätefüße QPLUS von Quadraspire

    Für Musikliebhaber, die zuhause aus ästhetischen oder Platzgründen kein HiFi-Rack aufstellen, bietet Quadraspire jetzt eine alternative Lösung zur Klangverbesserung an. Die Gerätefüße QPLUS werden direkt zwischen den Füßen eines HiFi-Geräts und harten Oberflächen – dem Sideboard, dem Regalbrett oder der Glasplatte – platziert und erfüllen dort den gleichen Zweck wie ein HiFi-Rack: sie leiten Mikrofonie, die durch Geräte-Eigenschwingungen und Luftschall entsteht, definiert vom Gehäuse in den Untergrund ab. Damit funktionieren sie gegensätzlich zu etwa Produkten…
    27.10.2018
  • Advance Paris präsentiert den X-P 500 Vorverstärker

    Advance Paris stellt den Dual-Mono-Vorverstärker X-P500 mit getrenntem Kanalaufbau vor, der Innovation und bewährte HiFi-Tugenden vereint: Er ist für analoge und digitale Quellen gleichermaßen geeignet, kann wahlweise in Class-A- oder im Discrete-Modus betrieben werden und besitzt zwei Kopfhörerausgänge mit verstellbarer Impedanz. Der neue X-P500 ist ein außerordentlich flexibler Vorverstärker, der mit zahlreichen digitalen sowie analogen Eingängen ausgestattet ist. Nach bewährter Advance Paris-Manier steht die Performance aber absolut im Fokus: Der Dual-Mono-Vorverstärker ist mit komplett getrennten…
    24.10.2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen