Dynaudio erneuert die erfolgreiche Xeo Serie

14.02.2018

Der Dynaudio hat seine erfolgreiche Xeo Serie überarbeitet. Neben einem neuen Design bieten Xeo 20 und Xeo 30, die die bisherigen Modelle Xeo 4 und 6 ersetzten, eine höhere Klangqualität, verbessertes DSP, Direkteingänge für analoge und digitale Musikquellen, volle 24 Bit/96 kHz Wiedergabe sowie Bluetooth 4.0 mit aptX Unterstützung

b_850_0_16777215_10_images_content_news_18-02-14_dynaudio_xeo30_1.jpg

Die digitale Signalverarbeitung und Klangabstimmung wurde überarbeitet und profitiert von der Entwicklung der neuesten Dynaudio Studio-Lautsprechergeneration LYD. Die Verbesserungen beinhalten optimierte Limiter für bessere Performance bei hohen Lautstärken sowie eine modifizierte Frequenzweiche mit weiterem Frequenzübergang zwischen Hoch- und Tieftöner, was insbesondere die Klangabstrahlung außerhalb der Hörachse verbessert. Die DSP-Engine wurde ebenfalls optimiert und ermöglicht durch mehr Rechenkapazität eine verbesserte digitale Raumklang-Anpassung für wandnahe, ecknahe und freie Aufstellung.

„Wir haben den KISS Ansatz – Keep It Simple, Stupid! – verfolgt und eine eher „analoge“ Filtercharakteristik in der Frequenzweiche realisiert.   Wir haben auch die Signalverarbeitung und das Equalizing im Prozessor vereinfacht, um die Signalreinheit und damit die Klangqualität zu verbessern. Diesen Ansatz haben wir bereits bei der neuen Focus XD verfolgt.“  sagt Dynaudio Senior Designer, Acoustics, Stephen Entwistle.

Alle Xeo Modelle verfügen nun über einen optischen Digitaleingang (Toslink) sowie analoge Cinch- und Miniklinkeneingänge. Die Anschlüsse befinden sich am Xeo Master-Lautsprecher und werden dann drahtlos in 24 Bit/96 kHz zum Xeo Slave-Lautsprecher übertragen. Zwischen den beiden Lautsprechern ist keine Kabelverbindung notwendig. Alle Xeo Modelle verarbeiten volle 24-Bit/96kHz-High-Res-Signale über den optischen Digitaleingang und sogar drahtlos vom optionalen Dynaudio Connect.

Der Connect bietet zudem weitere Eingänge, inklusive koaxialem Digitaleingang, USB und Wi-Fi mit DLNA Einbindung. Zusätzlich ist in den Xeo Lautsprechern ein hochwertiger Bluetooth-Empfänger mit aptX-Unterstützung intergriert.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_18-02-14_dynaudio_xeo30_2.jpg

Xeo 20 und Xeo 30 zeichnen sich durch ein moderneres und hochwertigeres Design aus: Die Kanten sind dezent abgerundet und das Element für Infrarot-Empfänger und Status-LED ist stimmig integriert. Mattschwarze Chassis und schwarze Bespannungen vervollständigen das Bild. Beide Modelle sind in Seidenmatt Weiß und Seidenmatt Schwarz erhältlich.

„Wir haben der Xeo 20 und Xeo 30 ein puristischeres und eleganteres Design gegeben, ohne die typische Linie komplett zu verändern. Die Farbwelt wurde ebenfalls reduziert, wie bereits bei der Focus XD. Wir sind wirklich stolz darauf, wie sich die Xeo entwickelt hat.” so Dynaudio Design Director Malte Köhn.

Die Xeo 20 und Xeo 30 verfügen über eine neue Fernbedienung, die sowohl den Lautsprecher mit seinen Direkteingängen als auch den optionalen Dynaudio Connect steuert. Zusätzlich wurde die Reichweite und der Bedienwinkel verbessert. MSP (Magnesium Silicate Polymer) ist das einzigartige, selbst entwickelte Dynaudio Membranmaterial, das genau die richtige Balance aus Leichtigkeit, Steifheit und innerer Dämpfung bietet – was sich als ebenso gute Balance aus klanglicher Feinheit, Kraft und Ausgewogenheit zeigt. Zudem ist dieses Material wesentlich langlebiger als die typischen Papiermembranen und garantiert ein gleichbleibend hohes Klangniveau. Nicht ohne Grund wird dieses Material bereits seit 1977 bei Dynaudio eingesetzt.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_18-02-14_dynaudio_xeo20_1.jpg

Xeo 20 (2.200 Euro pro Paar): Der Kompaktlautsprecher Xeo 20 ersetzt die Xeo 4. Das Gehäuse ist etwas größer als das des Vorgängermodells und verfügt über einen strömungsoptimierten Bassreflex-Schlitz auf der Rückseite. Der 28-mm-Esotec-Gewebehochtöner und der 14-cm-Esotec-MSP-Tief-/Mitteltöner werden von jeweils einem eigenen Verstärker angetrieben. Mit 2 x 65 Watt pro Verstärker verfügt die Xeo 20 über mehr Leistung als die Xeo 4 (2 x 50 Watt) – perfekt kontrolliert von dem überarbeiteten DSP. Die Xeo 20 kann ideal mit den neuen Dynaudio Lautsprecherständern Stand 10 und Stand 20 kombiniert werden. Zusätzlich befindet sich auf der Rückseite eine Vesa 100 Vorrichtung.
 
Xeo 30 (3.600 Euro pro Paar): Der Standlautsprecher Xeo 30 ersetzt die Xeo 6. Der 28-mm-Esotec-Gewebehochtöner wird mit zwei 14-cm-Esotec-MSP-Tief-/Mitteltönern in einem 2,5-Wege-Design ergänzt. Wie bei der Xeo 20 wurde die Frequenzweiche für eine homogenere Schallabstrahlung im Raum überarbeitet. Jedes der drei Chassis wird von einem eigenen Verstärker angetrieben. Mit 3 x 65 Watt verfügt die Xeo 30 über mehr Leistung als die Xeo 6 (3 x 50 Watt). Die Xeo 30 ist etwas größer als der Vorgänger Xeo 6 und erzielt in Kombination mit der höheren Verstärkerleistung eine verbesserte Basswiedergabe.

Herstellerangaben
Dynaudio Xeo 20
Digitaleingang Toslink
Analogeingänge Stereo Cinch, 3,5 mm Miniklinke
Wireless 24 Bit/96 kHz
Frequenzumfang 40 Hz - 21 kHz
Übergangsfrequenz 4.260 Hz
Chassis 1 x 14-cm-MSP-Woofer, 1 x 28-mm-Soft-Dome-Tweeter
Verstärkerleistung 2 x 65 W
Abmessungen (B/H/T) 180/3207257 mm
Gewicht 6,2 kg
Ausführungen Seidenmatt Schwarz, Seidenmatt Weiß
Herstellerangaben
Dynaudio Xeo 30
Digitaleingang Toslink
Analogeingänge Stereo Cinch, 3,5 mm Miniklinke
Wireless 24 Bit/96 kHz
Frequenzumfang 36 Hz - 21 kHz
Übergangsfrequenz 200/4.700 Hz
Chassis 2 x 14-cm-MSP-Woofer, 1 x 28-mm-Soft-Dome-Tweeter
Verstärkerleistung 3 x 65 W
Abmessungen (B/H/T) 228/852/275 mm
Gewicht 13,4 kg
Ausführungen Seidenmatt Schwarz, Seidenmatt Weiß

Vertrieb
Dynaudio International GmbH
Anschrift Ohepark 2
21224 Rosengarten
Germany
Telefon +49 4108 41800
Fax +49 4108 418010
E-Mail mail@dynaudio.de
Web www.dynaudio.de

  • AIR TIGHT-ATM-300R

    ATSUSHI MIURA, präsentiert einen weiteren Meilenstein: The Ultimate Single Ended Triode For 300B Lovers. Die Veröffentlichung des ATM-300 Anniversary 2016 hatte den AIR TIGHT Firmengründer dazu bewogen, sich nochmals intensiver mit der 300B Schaltung auseinander zu setzen. Der neue ATM-300R wurde von Y. Hayashiguchi und K. Hamada unter der Leitung von Miura-San konstruiert. R steht für Reference. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Atsushi Miura verspricht eine 300B Single Ended Triode ohne Verfärbungen bei höchster…
    15.02.2019
  • HIFIMAN SHANGRI-LA jr

    Shangri-La, der sagenumwobene Sehnsuchtsort in Tibet, an dem der Legende nach stets Zufriedenheit und Harmonie herrschen, ist eine wundervolle Utopie. Unter dem gleichen Namen wird diese gleich in doppelter Weise Wirklichkeit für Audiophile: als SHANGRI-LA und SHANGRI-LA jr. von HIFIMAN. Das elektrostatische Kopfhörersystem SHANGRI-LA von HIFIMAN ist eine ausgesprochen aufwendig konstruierte Kombination aus Hörer und Speiseteil, das ausschließlich als Werkauftrag erstellt wird und mit einem Preis von 50.000 Dollar – vor Zoll und Umsatzsteuer –…
    14.02.2019
  • Facebook, Twitter und Hifistatement

    Ich gebe es zu: Verschiedene Schneidekennlinien, unterschiedliche Nadelschliffe oder – um mal etwas Moderneres zu nennen – Filter mit einer Million Taps interessieren mich weit mehr als soziale Medien. Aber hier geht es ja nicht vorrangig um meine Präferenzen. Und deshalb kann ich stolz verkünden: Hifistatement ist wieder bei Facebook und Twitter aktiv. Schon vor Jahren hatten wir eingesehen, dass es notwendig wäre, in den sogenannten sozialen Medien auf einen Teil unserer Aktivitäten hinzuweisen. Glücklicherweise…
    11.02.2019
  • Chords XLPE-Technologie für weitere Lautsprecherkabel

    OdysseyX und EpicXL sind die neuesten Kabel, die von der Leistungssteigerung durch The Chord Companys XLPE-Technologie profitieren. The Chord Company hat seine neueste Isolationstechnologie XLPE in zwei weitere Lautsprecherkabel eingeführt. Der Kabelspezialist aus Wiltshire, der seine Kabel seit 1985 in England von Hand baut, hat sowohl Odyssey- als auch Epic-Kabel mit XLPE aufgerüstet, um sie kontinuierlich zu verbessern. Die neuen OdysseyX und EpicXL wurden beide von PTFE – oft als Teflon™ bezeichnet – auf XLPE,…
    07.02.2019
     
  • McIntoshs integrierter Plattenspieler MTI100

    Auf den ersten Blick sieht der neue integrierte Plattenspieler von McIntosh MTI100 aus, als wäre er nur ein Plattenspieler, aber bei näherer Betrachtung wird deutlich, dass es tatsächlich so viel mehr ist: Er ist Plattenspieler, Entzerrer, Röhrenvorverstärker, D/A-Wandler und Endstufe in einem. Er ist für diejenigen gedacht, die ein Maximum an Flexibilität in Ihrem Heim-Audiosystem wünschen, jedoch nicht viel Platz für ihr Audio-System haben oder haben möchten. Mit der integrierten Konnektivität, die der MTI100 bietet,…
    01.02.2019
  • Qobuz kündigt die Integration von Roon an

    Qobuz, der erste zertifizierte Hi-Res-Streaming- und Download-Service der Welt, gab bekannt, dass man eine Partnerschaft mit Roon Version 1.6 eingegangen ist, um ihr hochgelobtes Hi-Res-Streaming direkt in Roon zu integrieren. Benutzer können jetzt auf den gesamten Qobuz-Katalog in Roon zugreifen, so dass sie die Roon-Metadaten mit all ihren bevorzugten Qobuz-Inhalten nutzen können. Durch die Integration können Sie nahtlos Roon- und Qobuz-Sammlungen synchronisieren und Roon-Versionen verwenden, um verlustbehaftete Inhalte durch verlustfreie Versionen von Qobuz zu ersetzen.…
    31.01.2019
  • Neue Brooklyn Bridge von Mytek

    Mytek, der US-amerikanischer Hersteller so renommierter DACs wie Brooklyn+ und Manhattan II, hat kürzlich die neue Streamer/Wandler/Vorverstärker-Kombination „Brooklyn Bridge“ vorgestellt, eine vielseitige und einfach zu bedienende Lösung für hochauflösendes digitales Musik-Streaming. Die Brooklyn Bridge zum Preis von knapp 3.000 Euro kombiniert die Funktionen, die Form und die Klangqualität des Brooklyn DAC+ mit einem WLAN-Streamer. Benutzer können einfach ein Tablet (iPad oder Android) für ein komplettes Musiksystem hinzufügen, um Tidal, MQA, Qobuz in Hi-Res zu streamen…
    24.01.2019
  • Yamaha Vor-/Endstufe C-5000 und M-5000

    Der perfekte Klang: Diesem Ziel hat sich Yamaha seit jeher verschrieben und stellt nun eine High End-Komponentenserie vor, die Maßstäbe setzen soll. Die Vor- und Endstufenkombination aus C-5000 und M-5000 vereint edles und zugleich massives Design mit hohen Leistungsreserven. Beide Komponenten überzeugen mit konsequent symmetrischer Signalführung. Erlesene Bauteile, exklusive Materialien und ein zeitloses Design: Die C-5000 Vorstufe ist das Bekenntnis von Yamaha zu konsequentem High End. Die Schaltzentrale zur Signalverarbeitung bildet eine nahtlose Einheit mit…
    21.01.2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen