PSI Audios aktive Bassfalle AVAA C20

13.06.2018

Mit dem AVAA C20 präsentiert PSI Audio eine aktive Bassfalle zur Behandlung tieffrequenter Raumresonanzen zwischen 15 und 150 Hertz. Dieser Bereich des Spektrums sorgt oft für akustische Probleme in Hörräumen und Heimkinos und ist besonders schwierig in den Griff zu kriegen.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_18-06-13_psi_psiaudio_avaa_c20.jpg

Der Active Velocity Acoustic Absorber AVAA C20 eliminiert die Raummoden durch eine innovative Technologie, durch die er wie ein Loch in der Wand wirkt und den Klang im gesamten Raum ausgeglichener gestaltet. Das kompakte System ist leicht aufzustellen, erfordert kein Stimmen oder eine Optimierung auf einen bestimmten Hörpunkt hin und kann für beste Ergebnisse und Flexibilität problemlos umgestellt und transportiert werden.

Die größte Herausforderung bei der Einrichtung eines optimalen Hörraums ist die Raumakustik, und die größte Herausforderung bei der Raumakustik ist die Behandlung der Raummoden. Diese tieffrequenten Resonanzen sind zugleich besonders störend und extrem schwierig loszuwerden. Traditionelle Absorber benötigen ein großes Volumen, um mit den großen Wellenlängen von Bass- und Subbassfrequenzen fertigzuwerden, wodurch sie im Hörraum viel Platz einnehmen. PSI Audio löst das Modenproblem mit dem Active Velocity Acoustic Absorber AVAA C20 – eine kompakte, aktive Bassfalle, die Moden schlicht aus dem Raum entfernt: Ein akustisches Loch in der Wand – das bewegt werden kann!

Raummoden treten auf, wenn Schallwellen von einer harten Oberfläche wie einer Wand so reflektiert werden, dass die ankommende und die zurückgeworfene Welle sich gegenseitig verstärken oder aufheben. So entstehen Resonanzen und Frequenzlöcher. Der PSI Audio AVAA C20 beeinflusst die akustische Impedanz der Luft, wodurch das System wie ein Loch in der Wand wirkt – ein Loch, das deutlich größer ist als das Gerät selbst. Statt die problematischen Frequenzen zu reflektieren und dem Raum einen dröhnenden oder hohlen Klangcharakter zu verleihen, absorbiert sie der AVAA C20 und erreicht so eine deutlich klarere, ausgewogenere Akustik. Typischerweise wird die Bassfalle in den Raumecken positioniert, aber wenn für einen Raum eine andere Positionierung bessere Ergebnisse bringt, kann der AVAA C20 einfach umgestellt werden. 

Der PSI Audio AVAA C20 nutzt ein Mikrofon, das den Schalldruck an einem akustischen Widerstand misst. Dieser Widerstand ist so konstruiert, dass er die Luft passieren lässt, dabei aber den Schalldruck deutlich verringert und in Schallschnelle umwandelt. Eine aktive Membran absorbiert die Schallschnelle dann und entfernt den Schall aus dem Raum. Vor dem akustischen Widerstand wird eine akustische Impedanz erzeugt, durch die der AVAA den umgebenden Luftdruck förmlich einsaugt. Dieses einzigartige Konzept gibt dem AVAA gegenüber anderen aktiven und passiven Bassabsorbern eine Reihe von Vorteilen: Kein Gegenschall, kein Stimmen, keine Kalibrierung!

So arbeitet der PSI Audio AVAA C20 nicht mit Gegenschall. Manche Systeme versuchen, Problemfrequenzen durch phasengedrehte Schallwellen zu eliminieren. Das funktioniert auch bis zu einem gewissen Grad, erreicht aber nie den gleichmäßigen, nahezu resonanzfreien Raumeindruck, der mit AVAA möglich ist. Gegenschallsysteme müssen typischerweise auch auf bestimmte Frequenzen gestimmt oder auf die Hörposition hin kalibriert werden, da sie den Klang nicht im gesamten Raum optimieren, sondern lediglich für einen bestimmten Punkt im Raum. Der AVAA C20 bedarf keiner solchen Kalibrierung, da er die Reflexionen in einem breiten Frequenzband entfernt und damit den Klang im gesamten Raum verbessert. Das PSI Audio System muss auch nicht auf eine bestimmte Frequenz gestimmt werden, sondern reagiert auf alle Moden im Bereich von 15 bis 150 Hertz, wodurch AVAA besonders leicht einzurichten ist.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_18-06-13_psi_AVAA-C20-FRONT.jpg

Eine verbreitete Methode zur Behandlung von Frequenzproblemen ist die Verwendung von Filtern und EQs. Wenn bestimmte Frequenzen im Raum resonieren, werden sie im Signal einfach so stark abgesenkt, dass ein gleichmäßiger Klang entsteht. Das Problem bei diesem Ansatz ist, dass der Eingriff das Signal aus den Lautsprechern verändert, also den Direktschall bearbeitet, um Raumprobleme in den Griff zu kriegen. Mit dem PSI Audio AVAA C20 bleibt das Direktsignal unverfälscht erhalten, während nur die Raumantwort von der aktiven Bassfalle optimiert wird. Anwender stellen durch den Einsatz des AVAA C20 außerdem eine Verbesserung des gesamten Klangs nicht nur im Bassbereich fest. Ungezähmte Bassresonanzen können das Klangbild auch in den Mitten und Höhen verzerren und verdecken. Die aktive Bassfalle von PSI Audio setzt diesen Maskierungseffekten ein Ende und macht den gesamten Sound klarer und transparenter.

Traditionelle Raumakustik-Elemente müssen an den Raum angepasst werden und stellen entsprechend permanente Lösungen dar. Bei einem Umzug muss die teure Akustik dann abgebaut werden, wobei sie oft Schaden nimmt. Außerdem ist es gut möglich, dass die vorhandenen Elemente akustisch, optisch oder auch einfach vom Platzbedarf her nicht in den neuen Raum passen, da klassische Bassfallen ihre Wirksamkeit vor allem aus dem Volumen ziehen. Der PSI Audio AVAA C20 dagegen ist ein extrem kompaktes System, das nur sehr wenig Platz braucht. Bei einem Ortswechsel kann die aktive Bassfalle problemlos in den neuen Raum gestellt und eingerichtet werden, ohne dass bauliche Maßnahmen nötig wären.

Während bereits sein kompaktes Format den AVAA C20 für den Einsatz in Wohnzimmern und Heimkinos empfiehlt, kann auch das Design an individuelle Wünsche angepasst werden. PSI Audio bietet das System in zwei Standardfarben an: Schwarz und Weiß. Gegen Aufpreis kann das Äußere in nahezu jeder RAL-Farbe geliefert werden. Der AVAA C20 lässt sich auch hinter Vorhängen platzieren und integriert sich somit nahtlos in jede Umgebung. 

Vielen Hifi-Anwendern mag die Marke PSI Audio neu sein, das Unternehmen existiert jedoch bereits seit über 40 Jahren und war in dieser Zeit vor allem als Hersteller von hochpräzisen Lautsprechern für Tonstudios aktiv. Wie alle Lautsprecher von PSI Audio wird jeder AVAA C20 in der Manufaktur in Yverdon-les-Bains in der Schweiz von Hand gebaut. Jedes einzelne Gerät wird im firmeneigenen schalltoten Raum gemessen und kalibriert, wodurch erstklassige Qualität und optimale Leistung sichergestellt sind.

Der PSI Audio AVAA C20 ist sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 2.368,00 Euro. Spezielle Farbwünsche können gegen einen Aufpreis von 20 Prozent umgesetzt werden.

Hersteller
Relec SA
Anschrift Rue de Petits-Champs 11a+b
1400 Yverdon-les-Bains
E-Mail info@psiaudio.com
Web www.psiaudio.com

  • Neue preisgünstige Lautsprecherkabel von Audioquest

    Die Entwickler bei AudioQuest sind Tüftler – wenn Sie die Möglichkeit haben, ein Kabel zu verbessern oder dem Kunden ein besseres Produkt anzubieten, dann tun sie das. Hier erklären, wie die neue Rocket-Serie entstand. Vor fast 20 Jahren stellten wir die ersten Modelle der Lautsprecherkabel-Serie Flat Rock vor: Slate, Bedrock, Granite und Gibraltar. In den nächsten beiden Jahrzehnten erfuhren diese Modelle viele Verbesserungen und bekamen schließlich neue Modellnamen, um diese Verbesserungen auch im Namen festzuschreiben.…
    21.06.2018
  • Cambridge Audio: Roadshow mit der Referenzserie

    Cambridge Audio feiert in diesem Jahr 50 Jahre Unternehmensgeschichte und präsentiert zu diesem Anlass die Referenzserie Edge. Der neue Maßstab des „Great British Sound“ wird im Rahmen der Cambridge Audio Roadshow bei ausgewählten Fachhändlern exklusiv live zu erleben sein. Ein halbes Jahrhundert voller Innovationen und Leidenschaft für Musik – und mit einem klaren Bekenntnis: Cambridge Audio feiert in diesem Jahr ein großes Jubiläum und blickt auf 50 Jahre „Great British Sound“ zurück. Die Mission, eine…
    14.06.2018
  • ELAC stellt die Lautsprecherserie Debut 2.0 vor

    ELAC, ein international führender Hersteller leistungsstarker Lautsprecher und Elektronik, kündigt die Linie „Debut 2.0“ an, eine neue Lautsprecherserie inklusive Subwoofern. Aufbauend auf dem Erfolg der ersten Generation, integriert der jüngste Zugang der Debut Familie eine Vielfalt neuer Features und Technologien. „Basierend auf dem Feedback der Händler und Endkunden, einhergehend mit Marktänderungen, haben wir die gesamte Linie überarbeitet und mit neu entwickelten Treibern, Schallführungen, Gehäusen sowie Frequenzweichen bestückt – resultierend in einer einfacher einzurichtenden Lautsprecherserie, die…
    07.06.2018
  • Confidence Linie von Dynaudio setzt neue Maßstäbe

    Die Confidence Linie wurde mit neuen Materialien, Techniken und Technologien auf den neuesten Stand gebracht. Dies sind nach Meinung des Herstellers die besten Lautsprecher, die Dynaudio je gefertigt hat. Der dänische Lautsprecherspezialist Dynaudio ermöglichte den Besuchern der Fachmesse HIGH END in München einen ersten Blick auf die neueste Inkarnation seiner legendären High-End-Lautsprecherlinie Confidence. Die neue Lautsprecherfamilie soll bei Design, Materialien und Fertigungstechniken neue Standards setzen. Hier kommen bekannte und geschätzte Technologien von Dynaudio zum Einsatz…
    06.06.2018
     
  • quadral aktiv: kraftvoll, präzise, innovativ

    quadral hat im Rahmen der diesjährigen HIGH END in München zwei ganz besondere Highlights präsentiert: Die Aktiv-Lautsprecher Aurum Alpha & Aurum Gamma betraten vor dem anspruchsvollen Publikum zum ersten Mal die Bühne Überzeugen können die Komponenten mit schlagkräftigen Argumenten, zu denen neben der hochwertigen und leistungsfähigen Elektronik auch bewährte Chassis aus der passiven Aurum-Serie, eine ausgeklügelte Gehäuse-Konstruktion sowie innovative Features wie die DIRAC-Raumeinmessung zählen. Bei beiden Modellen handelt es sich um 3-Wege-Standlautsprecher, die nach dem…
    01.06.2018
  • genuin audio präsentiert: Neo

    Der Hersteller genuin audio zeigt auf der HIGH END erstmals seinen Lautsprecher Neo. Dieser Schallwandler beschreitet kompromisslos und konsequent neue Wege. Er basiert auf Aktivtechnik in Kombination mit hochgradig komplexer digitaler Signalverarbeitung. Das Herz des vollaktiven 3-Wege-Lautsprechers bildet ein 32-Bit-DSP. Der digitale Signalprozessor ersetzt nicht nur eine konventionelle Frequenzweiche, er stimmt auch das komplette Lautsprechersystem in seinem Zeit- und Frequenzverhalten perfekt ab. Dabei kommt neben einer IIR-Filterung die Technologie der messdatenbasierten linearphasigen FIR-Filterung zum Einsatz.…
    09.05.2018
  • Bahnbrechende Bohne Aktivlautsprecher

    Das Top-Modell BB-18 der neuesten Generation der patentierten Aktivlautsprechersysteme von Bohne Audio wird erstmalig auf der HIGH END an Trinnov-Vorverstärkern mit volldigitaler Raumkorrektur vorgeführt. Dort werden auch der neue Subwoofer BA-18 und die Standlautsprecher BB-15 und BB-12 mit den zugehörigen Class-AB-MOSFET-Endstufen präsentiert. Die BB-18 spielt dabei zusammen mit den digitalen Vorverstärkern respektive Soundprozessoren mit volldigitaler Raumkorrektur des französischen Premium-Herstellers Trinnov. Sie besitzt einen 18-Zoll-Bass, der zusammen mit dem Bohne-typischen patentierten Bändchen ein Zweiwegesystem bildet. Das…
    08.05.2018
  • AcousticPlan übernimmt Vertrieb für Seidenton

    AcousticPlan übernimmt ab sofort den Europa-Vertrieb für Seidenton. Die Manufaktur aus der Schweiz produziert höchstwertige Lautsprecher, die aufwendig von Hand hergestellt werden. Die Treiber werden speziell für Seidenton gefertigt und kommen hauptsächlich aus Deutschland. Durch den sehr hohen Wirkungsgrad sind die Lautsprecher prädestiniert für die Kombination mit Röhrenverstärkern. Firmengründer Patrick Nyffenegger führt seit vielen Jahren erfolgreich ein Hifi-Studio in Zürich. Mit Seidenton hat er seine eigenen Visionen realisiert und diese brauchen sich absolut nicht hinter…
    04.05.2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen