PSI Audios aktive Bassfalle AVAA C20

13.06.2018

Mit dem AVAA C20 präsentiert PSI Audio eine aktive Bassfalle zur Behandlung tieffrequenter Raumresonanzen zwischen 15 und 150 Hertz. Dieser Bereich des Spektrums sorgt oft für akustische Probleme in Hörräumen und Heimkinos und ist besonders schwierig in den Griff zu kriegen.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_18-06-13_psi_psiaudio_avaa_c20.jpg

Der Active Velocity Acoustic Absorber AVAA C20 eliminiert die Raummoden durch eine innovative Technologie, durch die er wie ein Loch in der Wand wirkt und den Klang im gesamten Raum ausgeglichener gestaltet. Das kompakte System ist leicht aufzustellen, erfordert kein Stimmen oder eine Optimierung auf einen bestimmten Hörpunkt hin und kann für beste Ergebnisse und Flexibilität problemlos umgestellt und transportiert werden.

Die größte Herausforderung bei der Einrichtung eines optimalen Hörraums ist die Raumakustik, und die größte Herausforderung bei der Raumakustik ist die Behandlung der Raummoden. Diese tieffrequenten Resonanzen sind zugleich besonders störend und extrem schwierig loszuwerden. Traditionelle Absorber benötigen ein großes Volumen, um mit den großen Wellenlängen von Bass- und Subbassfrequenzen fertigzuwerden, wodurch sie im Hörraum viel Platz einnehmen. PSI Audio löst das Modenproblem mit dem Active Velocity Acoustic Absorber AVAA C20 – eine kompakte, aktive Bassfalle, die Moden schlicht aus dem Raum entfernt: Ein akustisches Loch in der Wand – das bewegt werden kann!

Raummoden treten auf, wenn Schallwellen von einer harten Oberfläche wie einer Wand so reflektiert werden, dass die ankommende und die zurückgeworfene Welle sich gegenseitig verstärken oder aufheben. So entstehen Resonanzen und Frequenzlöcher. Der PSI Audio AVAA C20 beeinflusst die akustische Impedanz der Luft, wodurch das System wie ein Loch in der Wand wirkt – ein Loch, das deutlich größer ist als das Gerät selbst. Statt die problematischen Frequenzen zu reflektieren und dem Raum einen dröhnenden oder hohlen Klangcharakter zu verleihen, absorbiert sie der AVAA C20 und erreicht so eine deutlich klarere, ausgewogenere Akustik. Typischerweise wird die Bassfalle in den Raumecken positioniert, aber wenn für einen Raum eine andere Positionierung bessere Ergebnisse bringt, kann der AVAA C20 einfach umgestellt werden. 

Der PSI Audio AVAA C20 nutzt ein Mikrofon, das den Schalldruck an einem akustischen Widerstand misst. Dieser Widerstand ist so konstruiert, dass er die Luft passieren lässt, dabei aber den Schalldruck deutlich verringert und in Schallschnelle umwandelt. Eine aktive Membran absorbiert die Schallschnelle dann und entfernt den Schall aus dem Raum. Vor dem akustischen Widerstand wird eine akustische Impedanz erzeugt, durch die der AVAA den umgebenden Luftdruck förmlich einsaugt. Dieses einzigartige Konzept gibt dem AVAA gegenüber anderen aktiven und passiven Bassabsorbern eine Reihe von Vorteilen: Kein Gegenschall, kein Stimmen, keine Kalibrierung!

So arbeitet der PSI Audio AVAA C20 nicht mit Gegenschall. Manche Systeme versuchen, Problemfrequenzen durch phasengedrehte Schallwellen zu eliminieren. Das funktioniert auch bis zu einem gewissen Grad, erreicht aber nie den gleichmäßigen, nahezu resonanzfreien Raumeindruck, der mit AVAA möglich ist. Gegenschallsysteme müssen typischerweise auch auf bestimmte Frequenzen gestimmt oder auf die Hörposition hin kalibriert werden, da sie den Klang nicht im gesamten Raum optimieren, sondern lediglich für einen bestimmten Punkt im Raum. Der AVAA C20 bedarf keiner solchen Kalibrierung, da er die Reflexionen in einem breiten Frequenzband entfernt und damit den Klang im gesamten Raum verbessert. Das PSI Audio System muss auch nicht auf eine bestimmte Frequenz gestimmt werden, sondern reagiert auf alle Moden im Bereich von 15 bis 150 Hertz, wodurch AVAA besonders leicht einzurichten ist.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_18-06-13_psi_AVAA-C20-FRONT.jpg

Eine verbreitete Methode zur Behandlung von Frequenzproblemen ist die Verwendung von Filtern und EQs. Wenn bestimmte Frequenzen im Raum resonieren, werden sie im Signal einfach so stark abgesenkt, dass ein gleichmäßiger Klang entsteht. Das Problem bei diesem Ansatz ist, dass der Eingriff das Signal aus den Lautsprechern verändert, also den Direktschall bearbeitet, um Raumprobleme in den Griff zu kriegen. Mit dem PSI Audio AVAA C20 bleibt das Direktsignal unverfälscht erhalten, während nur die Raumantwort von der aktiven Bassfalle optimiert wird. Anwender stellen durch den Einsatz des AVAA C20 außerdem eine Verbesserung des gesamten Klangs nicht nur im Bassbereich fest. Ungezähmte Bassresonanzen können das Klangbild auch in den Mitten und Höhen verzerren und verdecken. Die aktive Bassfalle von PSI Audio setzt diesen Maskierungseffekten ein Ende und macht den gesamten Sound klarer und transparenter.

Traditionelle Raumakustik-Elemente müssen an den Raum angepasst werden und stellen entsprechend permanente Lösungen dar. Bei einem Umzug muss die teure Akustik dann abgebaut werden, wobei sie oft Schaden nimmt. Außerdem ist es gut möglich, dass die vorhandenen Elemente akustisch, optisch oder auch einfach vom Platzbedarf her nicht in den neuen Raum passen, da klassische Bassfallen ihre Wirksamkeit vor allem aus dem Volumen ziehen. Der PSI Audio AVAA C20 dagegen ist ein extrem kompaktes System, das nur sehr wenig Platz braucht. Bei einem Ortswechsel kann die aktive Bassfalle problemlos in den neuen Raum gestellt und eingerichtet werden, ohne dass bauliche Maßnahmen nötig wären.

Während bereits sein kompaktes Format den AVAA C20 für den Einsatz in Wohnzimmern und Heimkinos empfiehlt, kann auch das Design an individuelle Wünsche angepasst werden. PSI Audio bietet das System in zwei Standardfarben an: Schwarz und Weiß. Gegen Aufpreis kann das Äußere in nahezu jeder RAL-Farbe geliefert werden. Der AVAA C20 lässt sich auch hinter Vorhängen platzieren und integriert sich somit nahtlos in jede Umgebung. 

Vielen Hifi-Anwendern mag die Marke PSI Audio neu sein, das Unternehmen existiert jedoch bereits seit über 40 Jahren und war in dieser Zeit vor allem als Hersteller von hochpräzisen Lautsprechern für Tonstudios aktiv. Wie alle Lautsprecher von PSI Audio wird jeder AVAA C20 in der Manufaktur in Yverdon-les-Bains in der Schweiz von Hand gebaut. Jedes einzelne Gerät wird im firmeneigenen schalltoten Raum gemessen und kalibriert, wodurch erstklassige Qualität und optimale Leistung sichergestellt sind.

Der PSI Audio AVAA C20 ist sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 2.368,00 Euro. Spezielle Farbwünsche können gegen einen Aufpreis von 20 Prozent umgesetzt werden.

Hersteller
Relec SA
Anschrift Rue de Petits-Champs 11a+b
1400 Yverdon-les-Bains
Switzerland
Telefon +41 244260420
E-Mail info@psiaudio.com
Web www.psiaudio.com

  • Bohne Audios neuer Standlautsprecher BB-10L

    Bohne Audio, High End Manufaktur aus Engelskirchen bei Köln, stellt auf den Norddeutschen HiFi-Tagen in Hamburg am 2. und 3. Februar den neuen Standlautsprecher BB-10L vor. Er trägt die Gene des Kompaktlautsprechers BB-10, der sowohl in HiFi- als auch Studio-Kreisen sehr großen Anklang findet. „Mit der BB-10L bieten wir alle Bohne Tugenden in einem sehr attraktiven Standlautsprecher-Design, wofür eine komplette Neuentwicklung der Bändchen-Aufhängung notwendig war.“ so Geschäftsführer Jörg Bohne. Auch bei der BB-10L handelt es…
    17.01.2019
  • Cambridge Audio Alva TT: Innovation für einen legendären Tonträger

    Cambridge Audio feiert ein halbes Jahrhundert „Great British Sound" und ehrt zu diesem Anlass die Schallplatte. Mit dem Alva TT wird ein neuer Plattenspieler vorgestellt, der das schwarze Gold ins digitale Zeitalter bringt. Dank der Integration des hochauflösenden Bluetooth-Standards aptX HD gelangt der Klang drahtlos zu jedem unterstützten Empfängergerät. Die Ingenieure von Cambridge Audio erfinden Vinyl jetzt für eine weitere Generation von Musikliebhabern neu. Dazu zählt eine zeitgemäße, drahtlose Wiedergabe. Der Alva TT unterstützt Bluetooth…
    14.01.2019
  • Neues Verstärker-Flaggschiff von AVM

    AVM krönt ab Januar 2019 sein Vollverstärker-Sortiment mit dem A 8.3. Der neue Amp ist eine Kombination aus dem PA 8.2 und den Endstufen der OVATION Flaggschiff-Serie. Die bekannte und erprobte OVATION Röhrenvorstufe treibt nun eine komplett neu entwickelte Verstärkersektion mit 20 MOS-FET-Transistoren pro Seite an. Clou des neuen A 8.3 sind seine zahlreichen Anschlussmöglichkeiten und der eingebaute OVATION DAC (384/32 und DSD). Signal-sensitive Eingänge schalten den Verstärker ein, während Bluetooth 4.2 komfortable Zuspielmöglichkeiten auf…
    10.01.2019
  • PSI Audios CPR Technologie für perfekte Phasentreue

    PSI Audio verwendet die spezielle CPR Technologie zur phasenrichtigen Abstrahlung bei aktiven Studiomonitoren. Die „Compensated Phase Response“ nutzt eine Reihe von Allpassfiltern, um die Verzögerungen auszugleichen, die typischerweise bei tiefen Frequenzen in Lautsprechern auftreten CPR stellt sicher, dass jedes Signal so präzise wie nur möglich wiedergegeben wird und die spektralen und zeitlichen Strukturen intakt bleiben. Da die Phase bei der Lokalisierung von Signalen im Stereobild essentiell ist, ermöglicht CPR bei PSI Audio Monitoren die exakte…
    09.01.2019
     
  • Phonar goes Smart Audio

    Die moderne Match-Air Musikanlage soll die Audio Geräteanzahl im Wohnzimmer auf das Wesentliche reduzieren und neue Möglichkeiten an Klangqualität, Musikzugriff und Bedienkomfort eröffnen. Kabellos überträgt ein Sender (Hub) hochauflösende Musiksignale in 24-Bit-96-Kilohertz-Qualität per Funkstrecke an die Match-Air Lautsprecher. Verbunden mit einem W-LAN-Netz kann bequem ohne ein weiteres Gerät auf Streaming-Anbieter wie Spotify, Tidal oder Qobuz zugegriffen werden. Diverse analoge wie digitale Audioeingänge am Hub lassen den Anschluss von Signalquellen wie CD-Player, Computer oder Fernseher zu.…
    03.01.2019
  • Festliches Klavierkonzert mit Iulia Maria Marin

    Anlässlich des EternalArts-Jubiläums und zur Einweihung der Live Act Audio Studios in Isernhagen Anfang April dieses Jahres beeindruckte und begeisterte die junge Pianistin Iulia Maria Marin mit ihrem Repertoire und ihrer Virtuosität die Gäste. Der Gedanke einer Konzertreihe mit ihr entstand. Den Anfang macht nun am 06. Januar 2019 ein festliches Klavierkonzert zum Neuen Jahr mit einem außergewöhnlichen Programm aus Meisterwerken von Franz Liszt, Johannes Brahms, Aaron Copland und Leonard Bernstein. Diese eineinhalbstündige Konzert-Matinée in…
    31.12.2018
  • Cayin bietet Sonderbonus bis zum 31. Dezember 2018

    Cayin offeriert bis zum Jahresende großzügige Sonderkonditionen für den kompakten Hi-Res-Digital-Musik-Player N3, den neuen N5iiS HiRes Digital Audio Player und das Bundle aus N3 und dem In-Ear-Hörer Sigmot EN 700 Pro. Der Hi-Res-Digital-Musik-Player N3 bildet ein perfektes Paar mit dem dynamischem In-Ear-Monitorkopfhörer, einem HiFi-Kopfhörer mit abnehmbarem Kabel und passives Noise Cancelling. Seine Balanced-Armature-Treiber sorgen für kristallklaren, ausgewogenen Klang mit höchster Bandbreite. Kurzum, der ideale Partner für Cayins Hi-Res-Audio- Player, gekleidet in ein leichtes, aber robustes…
    26.12.2018
  • HIFIMAN Arya

    Wer die Klangsignatur des legendären ersten Modells des HIFIMAN HE1000 schätzt und sich preislich nicht auf dem Niveau seiner Nachfolgermodelle HE1000 V2 oder HE1000se bewegen möchte, für den hat HIFIMAN jetzt einen neuen Magnetostaten im Portfolio. Der HIFIMAN Arya verbindet die Klangqualität des HE1000 mit einem guten Schuss Wärme und verbessert zusätzlich den Tragekomfort, indem er die bewährte Konstruktion des Edition X V2 verwendet. Die Kopfbandaufhängung des ganz in Schwarz gehaltenen HIFIMAN Arya besteht aus…
    24.12.2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen