German Physiks präsentiert die Unicorn Mk II mit nur einem Chassis

18.11.2011
German Physiks nutzt nun auch die kolbenförmigen Hübe seines Biegewellenstrahlers unterhalb von 180 Hertz in einem Rear Loaded Horn und erschafft so einen wohl einmaligen Vollbereichs-Rundumstrahler.


In der Unicorn Mk II setzt German Physiks einen einzelnen DDD-Wandler ein, der den gesamten Frequenzbereich abdeckt und sowohl direkt als auch über ein rückwärtig angekoppeltes Hornsystem abstrahlt. Die Entwickler machen sich hier die beiden Funktionsweisen des DDD-Wandlers zu Nutze: Von 180 Hertz aufwärts arbeitet er wie in den bisherigen Modellen üblich als Biegewellenstrahler. Unterhalb dieser Frequenz verhält sich der DDD-Wandler kolbenförmig. Die Energie aus diesem Modus wird an ein Hornsystem gekoppelt, das in der Titanversion des DDD die Arbeit bis 55 Hertz übernimmt und in der Carbonversion sogar bis 40 Hertz hinabreicht. In Räumen bis 40 Quadratmeter kann laut Hersteller die Titanversion eingesetzt werden. Darüber empfiehlt sich die deutlich höher belastbare Carbonversion.

German Physiks präsentiert die Unicorn Mk II mit nur einem Chassis
German Physiks präsentiert die Unicorn Mk II mit nur einem Chassis

Das Hornsystem der Unicorn produziert einen ebenso schnellen wie agilen und extrem klaren Bass. Eine externe Anpassungsbox, ähnlich einer Frequenzweiche soll garantieren, dass es keinerlei Einbruch oder Überhöhung im Frequenzverlauf gibt und der Klirrfaktor  beachtlich niedrig ist. Die externe Networkbox mit Jumper erlaube es auch, Hochton- und Bassbereich dem jeweiligen Raum anpassen. Reichlich Arbeitszeit sei – so German Physiks – in das Design des Unicorn-Hornsystems mit hoher Verstärkung und integrierter Bass-Falle geflossen. Diese erfülle zwei Funktionen: Einerseits halte sie die mittleren Frequenzbereiche vom Horn fern und vermeide so Zeitverschiebungen zwischen den einzelnen Elementen. Außerdem gebe es dank ihrer keinen Bruch im mittleren Frequenzbereich. Besonders tiefe Blas- und Streichinstrumenten werden laut Produktinformation mit einem Grad an Wiedergabetreue reproduziert, der außerhalb von Konzertsälen nur selten zu hören sei.

Dank des oberhalb von 180 Hertz rundum abstrahlenden DDD-Wandlers zeige die Unicorn Mk II die gleiche realistische dreidimensionale Stereoabbildung, die von allen German Physiks-Modellen erwartet werden kann. So sei ein Lautsprecher mit außergewöhnlicher Auflösung, Geschwindigkeit und dreidimensionalem Stereoklangbild entstanden, zu denen hier aber noch der sehr saubere und dynamischr Bass eines Hornsystems komme. Die Unicorn MkII sei vor allem für Klassik- und Jazzliebhaber perfekt. Ihr Klang sei entschlossen puristisch. Für extreme Lautstärken sei dieses einmalige Single-Driver-Konzept allerdings nicht geeignet.

Herstellerangaben

  • einzelner DDD-Wandler mit Direktabstrahlung sowie
  • Niederfrequenz-Ausgang im Kolbenmodus, der über ein Hornsystem abgestrahlt wird
  • Hornsystem für schnellen sowie agilen und extrem klaren Bass
  • keinerlei Einbruch oder Überhöhung im Frequenzbereich
  • Klirrfaktor beachtlich niedrig
  • außergewöhnliche Basswiedergabe durch externe Anpassungsbox ähnlich Frequenzweiche
  • beide Modi des DDD-Wandlers perfekt ineinander integriert für klares musikalisches Klangbild
  • Paarpreis ab 14400 Euro

 

HERSTELLER
DDD-MANUFACTUR GMBH
Anschrift Gutenbergstraße 4
63477 Maintal
Telefon +49 6109 502 98 23
Fax +49 6109 502 98 26
Internet www.german-physiks.com
E-Mail contact@german-physiks.com
  • German Physiks The Unicorn MK II

    Ich habe im Laufe der Zeit schon den ein oder anderen German Physiks-Schallwandler beschrieben. Und alle waren nach dem Prinzip Biegewellenstrahler plus dynamisches Bass-Chassis konstruiert. Aber beim Unicorn fehlt etwas: der Tieftontreiber. Und das macht es besonders spannend. Das Unicorn ist ein reinrassiger Vollbereichslautsprecher: eine technische Sensation, die aber – bisher – viel zu wenig Beachtung fand. Und ich gebe gern zu, dass mich diese spezielle Spezies in den vergangenen 20 Jahren professioneller Beschäftigung mit…
    31.08.2013
  • German Physiks Unlimited MKII-D

    Ich kenne keine andere Schallwandler-Manufactur, die mit Ihren Produkten einen größeren Preisbereich abdeckt: Wer sich für das Topmodell von German Physiks interessiert, sollte eine Viertelmillion auf dem Konto oder besser in der Protokasse haben. Der Einstieg in die Welt der Hightech-Biegewellenstrahler beginnt allerdings schon knapp oberhalb von 5000 Euro. Was darf man dafür erwarten? Dieselbe Technologie wie bei den größeren Modellen: Seit der Firmengründung hat sich German Physiks dem Biegewellenstrahler verschrieben. Der Ingenieur, Mathematiker und…
    02.09.2012

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.