tests/19-06-18_das
 

Digitale Audio Systeme Mono Power Amplifier

18.06.2019 // Peter Banholzer

Reinhard Mey hatte ich bisher nicht auf meiner Playlist, aber auf der High End eine Präsentation des Titels „Der Bruder“ vom Album Flaschenpost gehört, das ich unbedingt zu Hause hören wollte. Ich wurde nicht enttäuscht, als ich beim Musikdienst Qobuz fündig wurde. Die unverwechselbare Stimme Reinhard Meys war äußerst authentisch, die Blues-Gitarre spielte den unnachahmlichen Südstaaten Sound mit Verve. Für den Test der tiefen Lagen eignet sich Charly Antolinis „B4C“ aus dem Album Knock Out 2000 im besonderen Maße. Hier gaben sich die DAS Monos auch bei sehr hohen Lautstärken keine Blöße: Trommeln kamen mühelos schnell, sehr tief und mit wirklich enormen Druck. Becken strahlten durchsichtig, aber niemals scharf, ein Genuss, den ich mir gleich mehrmals gönnte.

Alle Bauteile, die für elektromagnetische Einflüsse anfällig sind, werden von DAS mit Kupfer geschirmt und gegroundet
Alle Bauteile, die für elektromagnetische Einflüsse anfällig sind, werden von DAS mit Kupfer geschirmt und gegroundet

Ältere Semester kennen sicher noch das Lied „Child in Time“ von Deep Purple. Eine spannende Neuinterpretation dazu gibt es auf dem sehr gut aufgenommenen Album Unio von The Bassmonsters. Vier abgrundtiefe Kontrabässe brillieren hier bei Melodie, Hammond-Simulation und Gitarren-Solo auf dicken Saiten und sorgen so für ein Stelldichein der besonderen Art. Die DAS-Power-Amplifier schafften es, diese klangfarbenreiche Musik stimmungsvoll und voller Emotionen zu transportieren.

Beim Schaltverstärker setzt DAS ein Modul von ICE Power ein, das vom umfassenden DAS-Know-How in der Konfiguration und Steuerung profitiert
Beim Schaltverstärker setzt DAS ein Modul von ICE Power ein, das vom umfassenden DAS-Know-How in der Konfiguration und Steuerung profitiert

Die dynamischen Fähigkeiten der DAS-Monoblöcke konnte man bei der Auswahl der bisherigen Songs zwar erahnen, aber explizit demonstriert sie Hans Theessink mit „Built for Comfort“ vom Album Birthday Bash: Die livehafte, tiefe Stimme des Holländers, groovige Blechbläser und hart angerissene Gitarrensaiten beseitigten die letzten Zweifel, dass hier wahre Könner am Werk sind. Sowohl Grob- als auch Feindynamik zelebrierten die Monoblöcke auf höchstem Niveau. Beeindruckend ist auch die ansatzlose und auch extrem neutrale Wiedergabe dieser Endstufen. Bei aller Neutralität und fehlender Eigenfärbung klingen die DAS-Power-Amplifier eben nicht wie das, was man digitalen Endstufen noch vor nicht allzu langer Zeit nachsagte: keine Spur eines seelenarmen Digitalklangs, sondern begeisternde Spielfreude. Ich höre nochmals Hans Theessink. Er singt „I Am Made For Comfort, Not For speed“ und ich sinniere, dass ich auch zur Bequemlichkeit neige und nicht unbedingt zentnerschwere Endstufen schleppen muss. Die Schnelligkeit der DAS Monoblöcke genieße ich sehr wohl.

STATEMENT

Die Mono-Power-Amplifier von Digitale Audio Systeme schaffen die Quadratur des Kreises: Kleine Abmessungen, geringer Stromverbrauch, aber wirklich großer Klang. Sie bieten Schnelligkeit, Spielfreude, Kraft und Dynamik, wie man sie sonst nur von deutlich teureren High-End-Geräten kennt.
Gehört mit
Plattenspieler Le Tallec Stad S
Tonarme Clearaudio Souther, Eminent 1
Tonabnehmer Van den Hul Grashopper
Musikserver Aurender N100
D/A Wandler MYTEK Brooklyn DAC+ mit Keces 8 Netzteil, Audiobyte Hydra Z USB Bridge und Hydra ZPM Netzteil
Vorverstärker Grandinote Genesi
Kabel Audioquest, HABST, Swiss Cables, Sun Wire Reference
Zubehör AudioQuest Niagara 5000 Netzaufbereiter, Ictra design Rack PROTO und Endstufenbasen, AHP Klangmodul IV G
Raumakustik Sonitus Leviter Absorber, Creation Baumann Deltacoustic Vorhangstoff, Deckensegel Ova Selecta Grande, Renz VPR 1 Verbundplattenresonatoren, Basotect Schaumstoffplatten, Vogl Akustikdesignplatten mit Streulochung
Herstellerangaben
Digitale Audio Systeme Mono Power Amplifier
Ausgangsleistung 850W (an 4 Ω) bzw. 500W (an 8 Ω) (bei 1kHz und 1%THD+N)
Gesamtverzerrungen (THD+N) an 8 Ω 0,004% (100Hz, 1W)
Ausgangs-Ruherauschen 55 μV (A-gewichtet, 20Hz-20kHz)
Nominale Spannungsverstärkung 34,4dB (1kHz)
Frequenzgangabweichung zwischen 20Hz – 20kHz +/-0,3dB
Übertragungsbandbreite 10Hz – 90kHz (+/-3dB, 8 Ω)
Dynamikumfang 121 dB (A-gewichtet, bei 500W und 4 Ω)
Intermodulationsverzerrungen 0,0006% (18,5kHz, 1kHz bei 10W)
Abs. Ausgangsimpedanz 21 mΩ (1kHz)
Schaltfrequenz 540kHz (idle)
Dämpfungsfaktor >1.000 (100Hz, 8 Ω)
Maximaler Ausgangsstrom 30A
Ruhestromverbrauch (Verstärkerzweig aus/an) 7 / 14W
Energieeffizienz 84,4% (bei 500W und 8 Ω)
Maße (BxHxT) 255 x 140 x 360 cm
Gewicht 10 kg (pro Stück)
Preis 3.490 Euro (pro Stück)

Hersteller
Digitale Audio Systeme
Telefon +43 18907030 
E-Mail office@digital-audio-systems.com 
Web www.digital-audio-systems.com


  • Nordost QPoint

    Ich schäme mich manchmal dafür, wie wenig wir über Audio wissen, wie wenig wir davon verstehen. Wir fliegen zum Mond, wir bereiten uns auf den Flug zum Mars vor, wir haben ziemlich gute Kenntnisse darüber, wie sich das Universum verändert und was seine Struktur ist, wir haben Tausende von Planeten gefunden, die der Erde ähnlich sind, und wir haben endlich ein schwarzes Loch „gesehen“, aber wir können immer noch nicht verstehen, welche oft negative oder…
    18.10.2019
  • SPL Phonitor xe

    Hersteller von professionellen Audiogeräten haben es traditionell schwer in der HiFi-Szene. Warum weiß ich eigentlich auch nicht so recht, vielleicht, weil keine audiophilen Bauteile verbaut werden und nur das zum Zug kommt, das die Spezifikationen optimal erfüllt. Ohne Guru-Effekt. Die Firma Sound Performance Lab aus Niederkrüchten – der Name könnte von Loriot stammen! – stellt seit 30 Jahren Geräte für den professionellen Bereich, mittlerweile aber auch für die HiFi-Szene her. Einige Inventionen, die im Profibereich…
    15.10.2019
  • AudiophileOptimizer – Teil 2

    Ich habe es in Teil 1 meines Berichts über AudiophileOptimizer bereits angekündigt: Die Klangqualität eines Windows Systems lässt sich noch erheblich steigern, wenn wir auf eine Version von Windows Server als Betriebssystem zurückgreifen. Wir begeben uns jetzt zu den Wurzeln von AudiophileOptimizer. Die Idee von Philipp Hobi, ein Windows Server Betriebssystem anstelle des üblichen Windows Client Betriebssystems zu verwenden, war vor einigen Jahren revolutionär und ist auch heute noch zumindest außergewöhnlich. Die dahinterstehende Überlegung ist…
    11.10.2019
     
  • AudiophileOptimizer – Teil 1

    Meist dauert es mehrere Wochen, um einen Testbericht zu schreiben, manchmal auch länger – dann wird unser Chefredakteur unruhig. Am Bericht über AudiophileOptimizer, eine Programm-Suite zur Optimierung von Windows-Betriebssystemen für die Musikwiedergabe, habe ich mehrere Monate gearbeitet und unseren Chefredakteur in die Verzweiflung getrieben! Neue Betriebssystem-Versionen und die erst vor kurzem veröffentlichte Version 3.0 von AudiophileOptimizer während des Testzeitraums haben immer wieder zu Verzögerungen geführt. Beta-Versionen wollte ich nicht vorstellen, und alles sollte weitgehend ausgetestet…
    08.10.2019
  • Genuin Audio pearl

    Genuin-Audio-Inhaber Thomas Wendt kommt seinem Ziel, eine komplette Kette seiner Marke anbieten zu können, einen weiteren Schritt näher, und was für einen: Die MM- und MC-kompatible Phonostufe pearl beeindruckt allein schon mit ihrem Netzteil mit einem 250-Watt-Ringkerntrafo und einer Gesamtkapazität von 120.000 Mikrofarad. Bisher umfasst das Portfolio von Genuin Audio den Plattenspieler drive mit Tonarm point und Tonabnehmer sting, den Musik-Server tars, zwei aktive und einen passiven Lautsprecher – neo, ava und pulse –, die…
    04.10.2019
  • Antipodes EX

    A special music server stems from the New Zealand manufacturer Antipodes Audio. Not only does it sound remarkably good, but it also opens up ways of expansion to meet the highest demands. And, it also shows how important a qualified dealer or distributor is. The Antipodes EX isn’t meant as a plug-and-play device. Just plug it in and all the options will open by themselves, it's not the concept for Antipodes EX. But even the…
    26.09.2019
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen