Aavik U-180 / U-280 / U-580 Serie

28.10.2021

Aavik hat seine hochgelobte Serie von separaten Audiokomponenten, die Aavik I und D-180 / 280 / 580, um die neue Aavik U-180, 280 und 580 Serie erweitert, die beide Komponenten, Vollverstärker und DAC, in einem Modul vereint. Das Ergebnis ist verblüffend: Die kompromisslose Integration dieser Komponenten in ein einziges Gerät ist gelungen.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_21-10-28_aavik_U-580_Front_Top.jpg

Damit hat Aavik erfolgreich auf die Anforderungen der High-End-Audio-Liebhaber reagiert, die den Platzbedarf für separate Audiokomponenten minimieren wollen, ohne dabei Kompromisse bei der Qualität der High-End-Musikwiedergabe einzugehen. Ein gemeinsames Mainboard ersetzt nun die beiden separaten. Dieses komplett neu gestaltete Mainboard bietet den kürzest möglichen Signalweg zwischen Verstärker und DAC und garantiert eine exzellente Lautsprecheransteuerung.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_21-10-28_aavik_U-580_Front_RightSIde_Low_1.jpg

Die neue U-Serie von Aavik hat im Grunde die gleiche DNA wie die Serie der separaten Komponenten von Aavik. Die neue U-Serie ist mit denselben fortschrittlichen elektronischen Komponenten ausgestattet und wird aus denselben innovativen Materialien hergestellt. Darauf aufbauend und mit dem neu entwickelten Mainboard ausgestattet, zeichnet sich auch die neue U-Serie von Aavik durch ein geringes Grundrauschen und eine noch nie dagewesene dynamische Geschwindigkeit aus. Straffe Lautsprecherkontrolle und ausgewogene Stabilität sorgen für ein überzeugendes und kristallklares Klangbild, das selbst feinste klangliche Details wiedergibt.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_21-10-28_aavik_U-580_Front_RightCorner_Close_Low.jpg

Das Premium-Modell U-580 ist das Flaggschiff der Aavik-Serie. Mit der großen Kreuzeinlage in der Deckplatte ist die U-580 leicht zu erkennen. Das Kreuz ist aus Titan gefertigt und dient als Resonanzkontrollelement, das dem Hörerlebnis einen warmen und natürlichen Klang verleiht. Was den Aavik U-580 ebenfalls auf ein höheres Leistungsniveau hebt, ist sein Innenchassis, das aus massivem Kupfer gefertigt ist. Dies führt zu einer weiteren Verringerung der Hysterese und verleiht der Musik mehr Energie und Kraft. Das Premium-Modell ist außerdem mit zusätzlicher Ansuz-Rauschunterdrückung ausgestattet. Diese innovativen Technologien sollen den Weg für einen absolut ungehinderten Signalfluss ebnen.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_21-10-28_aavik_U-580_Front_LeftSide_Top.jpg

Die neuen Aavik-Resonanznetzteile sind so konzipiert, dass sie enorme Leistungsreserven bei extrem niedrigem Geräuschpegel bieten. Wenn mehr Leistung benötigt wird, erhöht sich die Betriebsfrequenz, was wiederum den Vorteil hat, dass auch die Leistungsdichte steigt und somit eine höhere Spitzenleistung möglich ist, wenn es die Musik erfordert. Das Grundrauschen der Rohstromversorgung ist extrem niedrig, konnte aber durch die extrem rauscharmen Regler, die die verschiedenen Teile der Schaltung versorgen, noch weiter gesenkt werden. Das Rauschen dieser Regler wird in wenigen Mikrovolt respektive. Nanovolt gemessen und liegt deutlich unter dem Rauschpegel herkömmlicher Regler.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_21-10-28_aavik_U-580_Back_Low.jpg

Aavik verwendet die patentierte UMAC™-Verstärkertechnologie. Diese Technologie wurde entwickelt, um die Konstruktionsmängel herkömmlicher Schaltverstärker zu vermeiden. Die UMAC-Technologie zielt vor allem auf zwei Bereiche ab. Erstens wird die Pulsweitenmodulations-Erzeugung mit Sinuswellen und nicht mit der häufigeren Dreiecksmodulation erzeugt. Der Vorteil ist, dass Sinuswellen weit weniger hochfrequentes Rauschen erzeugen als Dreiecke, keine scharfen Ecken haben und daher weit weniger induktive Filterung am Ausgang erfordern. Die geringere Induktivität am Ausgang verleiht den Verstärkern einen viel besseren Dämpfungsfaktor und damit eine deutlich bessere Lautsprecherkontrolle. Zweitens ermöglicht die fortschrittliche duale Mixed-Mode-Rückkopplung Dämpfungsfaktoren, die nur für die allerbesten Linearverstärker charakteristisch sind.

Die DAC-Sektion des Aavik verfügt über fünf digitale Eingänge, die alle eine hervorragende Audioleistung aufweisen. Der DAC arbeitet ohne jegliche digitale Signatur. Das lässt jede Musik natürlich und authentisch klingen. Die digitalen Schaltkreise verfügen über die besten Hochfrequenzkapazitäten. Dem Aufbau des Platinen-Designs wurde große Sorgfalt gewidmet. Durch die Verwendung zeitlich abgestimmter, ultrakurzer, vierlagiger Leiterbahnen will Aavik die natürliche und unverfälschte Klangqualität des breiten und komplexen Spektrums unterschiedlicher Signale erhalten. Die DAC-Schaltkreise sind außerdem mit Onboard-Taktgebern mit extrem niedrigem Jitter ausgestattet.

Um den individuellen Hörvorlieben gerecht zu werden und sich in Ihr bestehendes Audiosystem einzufügen, hat Aavik vier individuelle Einstellungen entwickelt. Da die gewählte Signalquelle, die am Eingang angeschlossen ist, die tatsächliche Klangleistung verfälschen kann, kann das Up-Sampling ein- und ausgeschaltet werden. Außerdem kann zwischen einem langsamen Filter mit weichem Hochtonabfall und einem schnellen mit steilem Hochtonabfall gewählt werden.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_21-10-28_aavik_tabelle-1.jpg

b_850_0_16777215_10_images_content_news_21-10-28_aavik_tabelle-2.jpg

Hersteller
Aavik Acoustics
Adresse Rebslagervej 4
DK-9000 Aalborg
Telefon +45 40 51 14 31
E-Mail sales@aavik-acoustics.com
Web aavik-acoustics.com

  • Audio Physic: neue Codex und Midex

    Audio Physic präsentiert neue Versionen von Codex und Midex. Die preisgekrönten Lautsprecher sind erstmals mit der revolutionären PowerTrain-Technologie ausgestattet. Für Vorgängermodelle ist ein Upgrade-Kit erhältlich. Die Audio Physic-Referenzmodelle Codex und Midex stoßen in neue Klangdimensionen vor: Ab sofort sind die Lautsprecher mit der revolutionären PowerTrain-Technologie ausgestattet. Die Klang-Spezialisten aus Brilon rüsten dazu beide Modelle mit dem ohne Zentrierspinne arbeitenden neuen Mitteltöner HHCM SL und einer optimierten Frequenzweiche aus. Das Ergebnis ist eine in dieser Klasse…
    06.12.2021
  • Finks musikalische Reise

    Einen umfassenden „Trip“ durch die Welt der highfidelen Musik will das Fink HiFi Kompetenzzentrum seinen Besucherinnen und Besuchern bieten. Da wäre zum einen der spannende Hörvergleich zwischen SACD, Schallplatte und digitalem Audiostream, zum anderen aber auch die Möglichkeit, Komponenten und Lautsprecher großer Marken zu hören. So ist unter anderem Elektronik von Dan D’Agostino, VTL, Rega oder Luxman zu hören – und es kommen Lautsprecher von Wilson Audio zum Einsatz. Als Fachmann vor Ort ist Maximilian…
    02.12.2021
  • Neue Stromkabel von Chord

    Während der letzten Jahre hat die Chord Company sehr intensiv daran gearbeitet, die „Lücken“ im bestehenden Portfolio immer weiter zu schließen. Der nächste große Schrittin diese Richtung steht nun unmittelbar bevor: die Stromkabel-Range wird erweitert. Die Chord Company ergänzt die Range um zwei Kabel: Clearway Power Chord und Epic Power Chord. Das Signature-Netzkabel wird komplett überarbeitet und zum Signature X ARAY Power Chord. Die beiden Referenz-Netzkabel, Sarum T und ChordMusic, bleiben unverändert. Clearway Power ChordDas…
    01.12.2021
  • iFi Audio xDSD Gryphon

    Das Produktsortiment von iFi Audio umfasst einige außergewöhnliche D/A-Wandler/Kopfhörer-Verstärker, dennoch stellt die neueste Lösung eine Besonderheit dar. Das Unternehmen bewirbt den neuen iFi Audio xDSD Gryphon als „A HiFi System in your pocket“. Mit dem neuen xDSD Gryphon stellt iFi Audio den Nachfolger des beliebten xDSD und des xCAN vor und erweitert sein umfangreiches Produktsortiment im Bereich der mobilen Audio-Geräte. Einmal mehr handelt es sich beim xDSD Gryphon um einen D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörer-Verstärker, ausgestattet…
    29.11.2021
  • Velodyne Acoustics MicroVee X

    Der Subwoofer-Spezialist Velodyne präsentiert mit dem MicroVee X die neueste Generation seines kompakten Tieftonwunders. Mit der bewährten Konstruktion mit zwei Passivmembranen und einem stabilen Metallgehäuse sowie mit neuem Treiber und Class-A/B-Verstärkung bietet der MicroVee X eine faszinierend druckvolle und noch präzisere Basswiedergabe. Wie schon in den bisherigen kleinformatigen Subwoofern von Velodyne Acoustics arbeitet auch im MicroVee X ein 6,5 Zoll großes Chassis mit zwei seitlich angeordneten Passivradiatoren gleichen Durchmessers zusammen. Der Treiber wurde von Grund…
    25.11.2021
  • MUTEC REF10 SE120 Upgrade

    Die MUTEC GmbH, Hersteller professioneller Audio-Technik für Studio- und High End-Anwendungen, gibt eine interessante Upgrade-Option bekannt: Im Sinne einer generellen Nachhaltigkeit und Wertbeständigkeit bietet MUTEC den Besitzern des 10-MHz-Referenztaktgenerators REF10 die Möglichkeit, ihr Gerät auf das Niveau eines REF10 SE120 upzugraden. Diese im Herbst 2020 erschiene – und von Roland Dietl an dieser Stelle vorgestellte – Spezialversion vom REF10 markiert die absolute Spitze im Bereich der 10-MHz-Referenztaktgeneratoren. Die technischen Werte des REF10 SE120 sind in…
    24.11.2021
  • Wireworld Radius 48 HDMI-Kabel

    Das WireWorld RADIUS 48 wurde von der HDMI Group UHS/48Gbps-zertifiziert und gewährleistet damit die Unterstützung aller HDMI2.1-Funktionen, einschließlich 8K/120Hz, Dynamic HDR, VRR, HDCP2.3 und Enhanced Audio Return Channel. Die HDMI ® Licensing Administrator Inc. (HDMI LA) ist innerhalb der HDMI-Group vom HDMI-Forum mit der Lizenzierung von Version 2.1 der HDMI-Spezifikation beauftragt. Diese Kabel verwenden die proprietäre Composilex 3-Isolierung von Wireworld in einem präzisen dreifach abgeschirmten Design für eine verbesserte Ton- und Bildqualität. Die Kabel bis…
    22.11.2021
  • Cayin CS-805A

    Im neuen Single-Ended-Class-A-Röhrenvollverstärker Cayin CS-805A liefern zwei 805A-Ausgangsröhren druckvolle zweimal 50 Watt. Die klassischen Ausgangstrioden vom Typ WE6SN7 werden für die Spannungsverstärkerstufe des Vollverstärkers Cayin CS-805A eingesetzt. In der Treiberstufe für die 805A-Ausgangsröhren arbeiten exquisite 300B. Auf der Rückseite des 38 Kilo schweren Amps stehen drei Paar Line-Eingänge bereit. Sie werden durch ein zusätzliches Paar Pre-Eingänge für den Anschluss einer externen Vorstufe ergänzt. So lässt sich der CS-805A auch als Endverstärker verwenden oder in Heimkino-Systeme…
    18.11.2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.