tests/13-11-15_lightblue
 

Weiss SARACON mit DSD-Option inklusive Download

15.11.2013 // Dirk Sommer

Ich kann Ihnen den wunderbaren Song „Light Blue“ zum Download anbieten – und zwar gleich vier Mal: einmal so, wie er von der CD kommt, dann mit dem SARACON auf 176,4 und 192 Kilohertz hoch- und auf DSD umgerechnet. Damit erspare ich mir langwierige Klangbeschreibungen: Sie können selbst hören, um wie viel besser Songs mit ursprünglich 16 Bit und 44,1 Kilohertz klingen, wenn man Sie mit einen Sample Rate Converter höchster Qualität vor der D/A-Wandlung aufbereitet hat. Gerippt habe ich die CD übrigens mit einem Plexwriter Premium II und XLD. Viel Spass beim Experimentieren.

P.S.: Vergessen Sie bitte nicht, für das Vergleichshören das – eventuell integrierte und aktivierte– Upsampling Ihres Wandlers auszuschalten!

STATEMENT

Der Weiss Sample Rate Converter ist ein Werkzeug für Studio-Profis, das sehr engagierten Computer-Hifi-Fans ebenfalls gute Dienste leistet. Solange es keine DACs  und Player gibt, die Daten von der CD vor der Wandlung auf DSD-Niveau bringen, stellt er – soweit ich weiß – die einzige Möglichkeit dar, diese spezielle Art des „Upsamplings“ vorzunehmen. Für überzeugte DSD-Fans momentan ohne Alternative.

 

b_850_0_16777215_10_images_content_tests_13-11-15_lightblue_downloadbutton_16-44.png
Light Blue
16 bit / 44,1 kHz
ca. 50,8 mb (wav)
b_850_0_16777215_10_images_content_tests_13-11-15_lightblue_downloadbutton_24-176.png
Light Blue
24 bit / 176,4 kHz
ca. 304,6 mb (wav)
b_850_0_16777215_10_images_content_tests_13-11-15_lightblue_downloadbutton_24-192.png
Light Blue
24 bit / 192 kHz
ca. 331,5 mb (wav)
b_850_0_16777215_10_images_content_tests_13-11-15_lightblue_downloadbutton_1-28.png
Light Blue
1 bit / 2,8 MHz
ca. 203 mb (dff)

 

GEHÖRT MIT
Computer iMac 27‟, 3.06 GHz Intel Core 2 Duo, 8 GB, OS X Version 10.9
Audio-Player-Software Amarra 2.6, Pure Music
Ripping Software XLD
CD-Laufwerk Wadia WT3200
CD-Laufwerk/Brenner Plexwriter Premium II
D/A-Wandler Mytek 192-DSD-DAC
Vorverstärker Brinkmann Marconi, EAR 912
Endstufe Einstein The Poweramp, Ayon Epsilon mit KT 150
Lautsprecher LumenWhite DiamondLight Monitors
Kabel Swiss Cable, Sunwire Reference, HMS Gran Finale Jubilee, Audioplan Powercord S, Audioquest
Zubehör PS Audio Power Plant Premier, Sun Leiste, Audioplan Powerstar, HMS-Wandsteckdosen, Acapella Basen, Acoustic System Füße und Resonatoren, Finite Elemente Pagode Master Reference Heavy Duty und Cerabase, Harmonix Real Focus

 

HERSTELLERANGABEN
Weiss SARACON mit DSD-Option
Sampling Frequenzen 44.1k, 48k, 88.2k, 96k, 176.4k, 192k, 352.8k, 384k, DXD, DSD
Wortlänge 16/20/24/32 bit fixed point, 32/64 IEEE float, DSD
Dateiformate wav, aiff, au, bwf, sd2, caf, paf, mat, raw, dsdiff, FLAC, Ogg/Vorbis
Wortlängen-Reduktionsmethode Flat TPDF dither, POW-r 1, POW-r 2, POW-r 3
Harmonische Verzerrungen > –180dB for 32 Bit fixed point, ungewichtet, (PCM zu PCM)
Harmonische Verzerrungen > –147dB for 32 Bit fixed point, ungewichtet, (PCM zu DSD)              
Anzahl der Kanäle unbeschränkt (PCM zu PCM und DSD zu PCM) bis zu sechs (PCM zu DSD)
Besoderheiten Weiss Qualitäts-Umrechnungs-Algorithmen, ergonomisches Benutzer-Interface, eingebauter Sinusgenerator für Testzwecke
Systemanforderungen Intel Pentium 4 Processor
Windows 2000 or XP
256MB RAM (empfohlen)
Screen Resolution of 1024x768 (empfohlen)
ein USB-Eingang für den Dongle
oder
PowerPC architecture (G4/G5) or Intel i386
OSX 10.5 oder höher
256MB RAM (empfohlen)
Screen Resolution of 1024x768 (empfohlen)
ein USB-Eingang für den Dongle

 

VERTRIEB
WOD-Audio – Werner Obst Datentechnik
Anschrift Westendstr. 1a
61130 Nidderau
Telefon 06187 - 900077
E-Mail info@wodaudio.de
Internet www.wodaudio.de

  • sommelier du son, NativeDSD und hifistatemtent.net

    Seit einigen Wochen sind die ersten beiden Alben unseres Plattenlabels sommelier du son im Download-Portal NativeDSD erhältlich. Heute soll ein weiteres hinzukommen und in Kürze ein viertes. Hifistatement-Leser können die Aufnahmen zu vergünstigten Konditionen erwerben und einen kostenlosen DSD-Download gibt es auch noch. Vor mehr als fünf Jahren habe ich an dieser Stelle über die Zukunft des DSD-Formats spekuliert und etwa zwölf Monate später noch einmal eine Bestandsaufnahme in Sachen Ein-Bit-Formats gemacht. Damals gab es…
    08.11.2018
  • ifi xDSD

    Als ich den xDSD zum ersten Mal sah, kam mir das Konzept eher kryptisch vor. Features wie XBass+ und 3D+ sind bei Produkten von ifi zwar keine Unbekannten, aber ihre Paarung mit einem analogen Lautstärkeregler, Bluetooth und MQA in einem Mini-Gehäuse schien einfach zu viel des Guten. Doch klingen tut der xDSD kein bisschen kryptisch. Der xDSD versteht sich als Bindeglied zwischen dem eher stationären micro iDSD Black Label und dem portablen nano iDSD Black…
    17.09.2018
  • DSD ist das neue Analog!

    Lindemann audiotechnik ist als Spezialist für exzellente Digitalquellen bekannt. Zur HighEnd 2016 brachte der deutsche Hersteller mit dem „Musicbook:DSD“ eine neue Generation seiner Musicbook-Serie auf den Markt. Dazu wurden sowohl die Wandler (Musicbook:10 und 15) als auch die Streamer (Musikbook:20 und 25) in wesentlichen Aspekten weiterentwickelt. Die neuen Modelle bieten (als erste High-End Geräte weltweit!) in Kombination: Resampling aller digitalen Quelldaten (z.B. von CD, Streamer, USB-Interface, Digitaleingängen und selbst Bluetooth) in DSD 256 mit anschließender…
    20.05.2016
  • Xivero XiSRC inklusive Download

    Dass ein Sample Rate Converter für den aktiven Computer-Audiophilen ein durchaus sinnvolles Werkzeug sein kann, habe ich ja schon im Bericht über den Weiss Saracon dargestellt. Allerdings hatte diese Software einen beinahe prohibitiven Preis. Xivero bleibt bei seinem Abtastratenwandler seiner enorm moderaten Preisgestaltung treu: Der XiSRC kostet unter 20 Euro. Dabei kann er sogar Dateien mit 32 Bit und 384 Kilohertz sowie in DSD512 errechnen. Zumindest letztere können meines Wissens nach bisher mit Analog/Digital-Wandlern noch…
    28.12.2015
  • DSD: The Nativity of Native

    Im zweiten Teil der Bestandsaufnahme zum Thema DSD geht es um Definitionen des Begriffs „nativ“, die Ted Brady in seinem „Corner“ auf www.NativeDSD.com erstmals vorstellte. Der Kollege Dr. David W. Robinson hat mich beim letzten unserer regelmäßigen Skype-Gespräche freundlicherweise auf die Übernahme des Artikel in Positive Feedback aufmerksam gemacht. Vielen Dank dafür Auf NativeDSD.com dreht sich, wie der Name vermuten lässt, alles um DSD: Hier stehen momentan 445 Alben in DSD zum kostenpflichtigen Download bereit.…
    27.03.2015
  • Hans Theessink in DSD und HiRes

    Ja, ich gebe es zu: In den letzten Monaten habe ich Sie wirklich nicht mit Downloads verwöhnt. Aber die Arbeit an Hifistatement, für eine George-Duke-LP-Box und ein Dephazz Vinyl-Album brauchten einfach ihre Zeit. Dafür entschädigen wir Sie nun mit einem ganz besonderen Schmankerl: einem Song des Blues-Großmeisters Hans Theessink von seinem aktuellen sommelier du son-Album Das heißt Live At Jazzland, wurde im Januar 2013 aufgenommen und passend zum Analogforum 2014 veröffentlicht. Hans Theessink hat bei…
    13.03.2015

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.