Cayin i5

07.04.2017 // Dirk Sommer

Der mobile Musikgenuss begann mit dem Walkman und über den Diskman ging's zum iPod. Heute sieht man mehr Menschen denn je mit In-Ears oder Kopfhörern im öffentlichen Raum. Man kann seine Lieblingssongs unterwegs sogar in DSD oder HiRes hören und ist dabei nicht auf einen Gerätetyp festgelegt: Der Cayin i5 ist ein mobiler High-End-Audioplayer.

Damit steht der Cayin in der Tradition des iPods – er speichert die Dateien, wandelt sie und besitzt einen Verstärker für den anzuschließenden Kopfhörer – und in Konkurrenz zum Smartphone plus Kopfhörerverstärker oder einer Wandler/Kopfhörerverstärker-Kombination. Letztere gibt es in den verschiedensten Ausführungen: minimalistisch wie etwa das aktive Cipher-Cable für Audezes EL-8 Titanium, Sine oder iSine; immer noch bequem in die Tasche zu stecken wie Audioquests Dragonfly oder fast schon mit Komponentenstatus und entsprechend schwerer wie Chords Mojo oder Hugo. Mit Onkyos HF-Player-App gibt beispielsweise das iPhone PCM-Dateien bis 192 Kilohertz und DSD128 am Digitalausgang aus. Allerdings reduziert das Cipher-Cable höhere Abtastraten auf 48 Kilohertz. Die beiden Dragonflys wandeln noch 96 Kilohertz-Files, während die Chords auch vor 384Kilohertz PCM-Files mit 32 Bit und DSD256 nicht zurückschrecken. Der i5 zeigt sich ähnlich flexibel, bei DSD ist allerdings bei 5,6 Megahertz (DSD6128) Schluss.

Der Cayin besitzt einen hochauflösenden, farbigenTouch Screen
Der Cayin besitzt einen hochauflösenden, farbigenTouch Screen

Cayins Audioplayer ist aber nicht ausschließlich für den Einsatz unterwegs konzipiert. Er kann mit seinem 3,5-Millimeter-Klinken-Line-Ausgangs auch als USB-Wandler für die heimische Anlage eingesetzt werden. Außer über den – recht kleinen – integrierten SD-Kartenspeicher mit 32 Gigabyte lässt sich der i5 auch über Micro-SD-Karten mit bis zu 200 Gigabyte mit Musik befüllen. In Reichweite des heimischen Wlan-Netzwerks ist es dann noch bequemer: Der i5 kann drahtlos auf die darin befindlichen netzgebundenen Speicher (NAS) zugreifen. In jedem Raum alle Songs der digitalen Musiksammlung für die Wiedergabe per Kopfhörer zur Verfügung zu haben, hat schon etwas.

Auch die Rückseite wurde optisch ansprechend gestaltet
Auch die Rückseite wurde optisch ansprechend gestaltet


  • Die Cayin-Neuheiten des Frühlings

    Cayin Audio kommt in diesem Frühjahr mit zahlreichen Neuheiten, die auf der High End in München das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Aber Sie brauchen nicht bis zur Messe zu warten, um erste Informationen über die neuen Komponenten zu bekommen, die in sich in unterschiedlichen Formaten präsentieren: Neben einem CD-Player/DAC und einem Vollverstärker im Design der ausgewachsenen CS-Linie gibt es eine pfiffige kompakte Desktop-Kombi aus DAC und Kopfhörer-Verstärker. Der Cayin CS-88A löst den beliebten…
    08.04.2016
  • Nachtest Cayin CS-24 CD

    Nachtest? Sie werden sich jetzt zu Recht fragen: Ein Nachtest zum gerade erst getesteten CD-Player/Wandler Cayin CS-24 CD – was soll das? Der Autor hat diesen doch gerade erst geprüft und für gut befunden. Ist da etwas schief gegangen? Hat er etwas vergessen oder falsch beurteilt? Nein, ich kann Sie beruhigen. Dem ist nicht so! Dieser Nachtest hat eine kleine Vorgeschichte. Am Ende meines Cayin-Tests kam mir die Idee in den Sinn, den Röhrenausgang des…
    10.03.2014
  • Astell&Kern AK100

    Klang-Puristen hatten lange Zeit keine Wahl: Wer mp3-Dateien – wie ich finde – völlig zu Recht ablehnt und sich auch nicht mit CD-Qualität begnügen mag, dem blieb nur die Investition in den Colorfly – wenn er High Tech in einer Gelsenkirchener-Barock-Verpackung denn ästhetisch verkraftete. Der Astell&Kern hingegen überzeugt optisch und akustisch. Der Astell&Kern ist schon seit einiger Zeit am Markt und noch nicht ganz so lange in der Redaktion. Dafür gibt es aber einen guten…
    05.05.2013
     
  • Colorful Pocket Hifi Player Colorfly

    Noch vor ein paar Monaten hätte ich es für ausgeschlossen gehalten, in Hifistatement über einen mobilen Player für Musikdateien zu schreiben. Aber der Colorfly ist eben nicht nur ein schlichtes Abspielgerät, sondern auch ein separat nutzbarer Wandler und Sample Rate Converter. Zudem kommt er mit der Anmutung einer Tannoy Westminster daher. Die Designer von Colorful kann man nur als ausgesprochen mutig bezeichnen. In Zeiten, in denen Apple mit reduziertem Design in der Braun-Nachfolge breite Käuferschichten…
    01.04.2011