Produktoffensive von CanEVER

07.05.2019

Über Komponenten von CanEVER Audio wie den ZeroUno DAC, seinen „großen Bruder“ mit Analogeneingängen und die Endstufe LaScala haben wir an dieser Stelle ja bereits berichtet. Auf der diesjährigen High End präsentiert CanEVER Audio nun einige neue Modelle, die das Produktportfolio der Firma sinnvoll ergänzen sollen.

Da ist zunächst der ZeroUno DAC-HPA, der auf das das Marktsegment der immer beliebter werdenden Kombination aus DAC und Kopfhörerverstärker zielt. Während man aber in vielen Fällen bei Geräten in dieser Geräteklasse Kompromisse bei einer der beiden verbauten Teilkomponenten eingehen muss, legt man bei CanEVER Audio Wert auf die Tatsache, dass im ZeroUno DAC-HPA nicht nur der DAC, sondern auch der Kopfhörerverstärker höchsten Ansprüchen genügt. Darüber hinaus bietet das Gerät die Möglichkeit, in Ketten mit ausschließlich digitalen Quellgeräten als vollwertiger Vorverstärker eingesetzt zu werden. Dafür bietet der ZeroUno DAC-HPA eine niedrige Ausgangsimpedanz verbunden mit einer hohen Stromlieferfähigkeit der analogen Ausgangsstufe. Das Ganze komplettiert die Fernbedienung, die neben Tasten für die Lautstärke und die Wahl der Eingänge auch die Einstellung der BALANCE und die Wahl der absoluten PHASE bequem vom Hörplatz aus ermöglicht.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_19-05-07_canever_Canever_1.jpg

Damit die Digital-Analog Wandlung im ZeroUno DAC-HPA höchsten Ansprüchen genügt, wurde die Schaltung des ZeroUno DAC fast komplett übernommen Lediglich auf die technisch anspruchsvolle Röhrenausgangsstufe samt dem dafür nötigen aufwendigen Netzteil wurde verzichtet. Im ZeroUno DAC-HPA kommt eine diskrete Transistorschaltung in reinem Class-A-Betrieb zum Einsatz. Im gesamten Signalweg des ZeroUno DAC-HPA wird konsequent auf Kondensatoren, jedwede integrierte Schaltung sowie auf Feedback-Schleifen verzichtet. Es stehen insgesamt vier digitale Eingänge zur Verfügung: 1x RCA; 1x AES/EBU; 1x Optical TOSLINK & USB. Auf der Front bietet das Gerät einen Anschluss für 6,3-Millimeter-Klinkenstecker sowie einen NEUTRIK 4-Pol Anschluss für den Betrieb symmetrisch verkabelter Kopfhörer.

Der ZeroUno DAC-HPA wird standardmäßig mit zwei gleichwertigen Cinch-Analogausgängen geliefert. So lässt sich beim Betrieb als Vorverstärker neben einer Endstufe zusätzlich ein Subwoofer oder auch ein analoges Aufzeichnungsgerät anschließen. Gegen Aufpreis kann das Gerät stattdessen auch mit einem echten symmetrischen XLR-Ausgang auf Basis von Symmetriertrafos der Firma Lundahl geliefert werden. Der Kopfhörerverstärker des ZeroUno DAC-HPA basiert auf einer Schaltung mit SuperLinear-Treiber, die ausreichend Strom zum Betrieb auch kritischer Kopfhörerlasten liefern kann. Neben der Möglichkeit, die Lautstärke über die Fernbedienung zu regeln, steht auf der Front ein klassischer Lautstärkeregler zur Verfügung. Die Anpassung der Lautstärke erfolgt dabei über einen hochwertigen Schalter der Schweizer Firma ELMA in 0,5-Dezibel-Schritten.

2. CanEVER Audio OLIMPICO PowerAmp: Neben dem ZeroUno DAC-HPA stellt CanEVER Audio während der High End 2019 zusätzlich die neue Class A Endstufe OLIMPICO vor. Die OLIMPICO ergänzt das Produktportfolio von CanEVER Audio unterhalb der “großen” Endstufe LaScala. Der Produktname OLIMPICO ist eine Homage an das berühmte Teatro Olimpico in Vicenza, das in der Renaissance vom Architekten Andrea Palladio entworfen wurde. Das Theater genießt einen weltweiten Ruf sowohl in Bezug auf seiner Architektur wie auch seine einzigartige Raumakustik.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_19-05-07_canever_Canever_2.jpg

Die Endstufe OLIMPICO basiert weitgehend auf der Verstärkerschaltung der LaScala. Durch die Verwendung neuester Technologien konnte das Netzteil der OLIMPICO jedoch so kompakter gestaltet werden, so dass anders als bei der LaScala Netzteil und Verstärkerschaltung in einem Gehäuse untergebracht werden können. Während die LaScala bis zu 100 Watt im reinen Clas- A-Betrieb liefern kann, ist die OLIMPICO für eine Dauerleistung von „nur“ 50 Watt in Class-A pro Kanal ausgelegt. Wie erfahrene Hörer wissen, ist die Leistungsangabe einer Endstufe jedoch kein Kriterium, um deren Klangqualität zu beurteilen. Häufig klingen vergleichsweise „schwache“ Verstärker mit den passenden Lautsprechern besser als übertrieben hochgezüchtigte Leistungsmonster. Der CanEVER Audio OLIMPICO PowerAmp ist genau zwischen den Verstärker-Leichtgewichten und den Boliden positioniert. Der Verstärker benötigt für guten Klang weder hochohmige Lautsprecher mit Empfindlichkeiten jenseits von 95 dB, noch muss er vor „stromhungrigen“ Konzepten aus aktueller Produktion kapitulieren.


Mit seiner stabilen Leistung von 50 Watt kann die OLIMPICO jeden sorgfältig konstruierten Lautsprecher zu klanglichen Höchstleistungen befähigen. Die Philosophie der OLIMPICO folgt einfachen Prinzipien: „So wenig Verstärkerstufen wie möglich, keine Gegenkopplung und keine Kondensatoren im Signalweg.“ Das Grundprinzip der OLIMPICO folgt dabei dem Konzept der LaScala: Nur eine Treiberstufe zur Spannungsverstärkung mittels zweier Doppel-Trioden über einen hochwertigen Zwischenübertrager verbunden mit einer zweiten Strom-Verstärkerstufe basierend auf zwei modernen MOSFET-Transistoren im Gegentaktbetrieb, die über Ausgangstransformatoren mit einer Leistungsauslegung von bis zu 400 Watt an die Lautsprecher gekoppelt werden. Mit ihren 50 Watt soll die OLIMPICO entspanntes Hören über Stunden ermöglichen und gleichzeitig das technisch Machbare auf Basis der heute zur Verfügung stehenden Technologien für die Audiotechnik markieren.

b_850_0_16777215_10_images_content_news_19-05-07_canever_Canever_3.jpg

Nach über 150 verkauften Geräten stellt CanEVER Audio zur High End 2019 den ZeroUno DAC erstmals in einer auf 33 Exemplare limitierten Sonderedition vor. Die Schaltung wie auch der mechanische Aufbau sind baugleich mit dem ZeroUno DAC. Gleiches gilt für die von CanEVER Audio selbst entwickelte Firmware zum optimalen Betrieb des ESS Sabre DAC Chips. Unverändert ist weiterhin die volle Dekodiermöglichkeit von MQA-Musikdateien. In der Limited Edition des ZeroUno DAC kommen jedoch nochmals hochwertigere und streng selektierte Bauteile mit einer Toleranz von einem Prozent zum Einsatz. Die Widerstände in der analogen Ausgangsstufe sind nicht induktiv und basieren auf einer Carbon-Mischung ähnlich der legendären Widerstände von Allen Bradley. Weiterhin setzt CanEVER Audio beim ZeroUno DAC-LE auf MUNDORF Supreme Silver-in-Oil-Koppelkondensatoren. Die Kombination aller dieser Maßnahmen verhilft dem ZeroUno DAC-LE zu einer im Vergleich zum ZeroUno DAC nochmals gesteigerten Auflösung und einer Intensivierung des musikalischen Flusses ohne den geringsten Anflug digitaler Härte. Last, but not least wurde der ZeroUno DAC-LE einem dezenten Facelifting unterzogen. Anders als beim ZeroUno DAC wurde das optional verwendbare Abdeckgitter für die Röhren durch zwei transparent Röhren aus temperaturbeständigem Acrylglas mit eingelassenem Deckel aus Edelstahl ersetzt. So wurde ein Retro Style erreicht, der dem ZeroUno DAC-LE eine dezente optische Eleganz verleiht.

Alle beschriebenen Geräte werden von CanEVER Audio erstmals zur High End 2019 in München auf dem Stand M08 in Halle 3 vorgestellt. Mehr Infos unter www.canever.eu sowie www.friends-of-audio.de

Vertrieb
Friends of Audio
Anschrift Friends of Audio
Dipl. Ing. Rainer Israel
Heinrichstraße 26
64347 Griesheim
Mobil 0170 485 7199
E-Mail info@friends-of-audio.de
Internet www.friends-of-audio.de

  • Trenner & Friedl: neuer Pharoah

    Nach zehn erfolgreichen Jahren war es nun Zeit, mit dem Trenner & Friedl Pharoah den nächsten Schritt zu tun! Obwohl fast gleich groß, wirkt der neue Pharoah durch die leichte Neigung und die angefasten Kanten zierlicher als sein Vorgänger. Der Pharoah vereint auf perfekte Weise Ingenieurs- mit feiner Handwerkskunst. Unter der fein geschliffenen Oberfläche aus handverlesenen Furnieren verbirgt sich ein hochstabiles Gehäuse aus Birken-Multiplex. Innen wurde es an neuralgischen Punkten versteift und beherbergt zwei unterschiedlich…
    26.11.2020
  • HifiPilot kündigte den IOTAVX NP3 an

    Keine Lust mehr auf große, teure Stapel mit Unmengen an verschiedenen Quellgeräten? Keine Übersicht mehr über das Chaos der zig herumliegenden Fernbedienungen? Dann ist der IOTAVX NP3 womöglich die Lösung! Dieses Gerät nur als Netzwerkplayer zu bezeichnen, würde ihm ganz sicherlich nicht gerecht. Der NP3 vereint komfortable Streaming-Funktionen mit einem hochwertigen CD-Laufwerk, DAB+ sowie FM-Radio und zahlreichen weiteren Anschlussmöglichkeiten. Die Zuspielung per USB-Audio oder Bluetooth (4.0 inkl. AptX) ist ihm genauso genehm wie die Nutzung…
    23.11.2020
  • ULTRA FEET von Bassocontinuo

    Die Rack-Spezialisten von Bassocontinuo und ihr deutscher Vertrieb Audio Reference stellen das erste vollständig im Labor getestete Isolationssystem für Audio-Anwendungen vor: die ULTRA FEET Die klangliche Performance von Audio-Komponenten kann durch Übertragung unerwünschter Resonanzen auf die Gehäuse und Elektronik leiden. Das gilt nicht nur für Plattenspieler oder Röhrenverstärker, sondern auch für Transistor-basierte Elektronik. Diesem Effekt entgegenzuwirken, hat sich der italienische Anti-Vibrations-Spezialist Bassocontinuo verschrieben. Mit den neuen ULTRA FEET stellt Bassocontinuo jetzt spezielle Gerätefüße vor, die…
    18.11.2020
  • Testpaket Stromfilter von CM-Audio

    Nicht nur in Corona-Zeiten empfiehlt es sich, HiFi-Komponenten in Ruhe zuhause im eigenen Hörraum an der eigenen Anlage zu testen. CM-Audio hat verschiedene Testpakete zusammengestellt, die Musikliebhaber unverbindlich bestellen können, um die enthaltenen Komponenten in den eigenen vier Wänden auszuprobieren und probezuhören. Stromtuning ist eine viel diskutierte Möglichkeit, den Klang einer HiFi-Kette zu verbessern. CM-Audio empfiehlt, die Sache einfach auszuprobieren, statt darüber zu diskutieren. Dazu haben die Digitalspezialisten ein Testpaket geschnürt, das mit dem Stromfilter…
    16.11.2020
  • Teac: neuer Plattenspieler und edle Phonostufe

    Der japanische Traditionshersteller TEAC kündigt ein ganz besonderes, audiophiles Paar für anspruchsvolle Hifi-Enthusiasten an: Ab dem 01. Dezember heißt es Bühne frei für den TN-5BB als neues Flaggschiff unter den riemengetriebenen Plattenspielern und den PE-505 als neuen Phono-Verstärker mit vollsymmetrischem Schaltungsdesign. Der TN-5BB ist das neue Spitzenmodell unter den analogen Plattenspielern von TEAC. Das komplett neu entwickelte Hybrid-Chassis aus synthetischem Marmor, Washi paper – traditionelles japanisches Papier – und MDF kombiniert modernes Design mit den…
    12.11.2020
  • AVM & Ortofon starten Kooperation

    It's a match! Mit einem aufsehenerregenden Sondermodell starten die badische Edelmanufaktur AVM und der dänische Traditionshersteller Ortofon eine exklusive Kooperation und bieten ab sofort alle ROTATION Plattenspieler mit perfekt abgestimmten Cadenza-Tonabnehmern an. Den Anfang macht das passgenau gematchte Cadenza AVM.3 Red System in Kombination mit dem LaRouge Sondermodell des ROTATION R 2.3 Plattenspielers zu einem Gesamtpreis von 4.700 Euro. Neben dem roten Sondermodell sind ab sofort auch alle weiteren ROTATION Plattenspieler in Kombination mit einem…
    11.11.2020
  • Violectric DHA V380 mit 32-Bit-Resampling

    Violectric stellt mit dem DHA V380 eine leistungsfähige Schaltzentrale aus DA-Wandler, Reclocker, Vorverstärker und Kopfhörer-Amp vor. Digitale Eingangssignale werden per 32-Bit-Resampling aufbereitet und über AKM-4490-Wandler analog ausgespielt – dabei kommt der DHA V380 auch mit bis zu 384 Kilohertz und DSD-over-PCM zurecht. Der Violectric DHA V380 ist ein audiophiles Abhörsystem aus einem Wandler mit Resampler/Reclocker, der Jitter nahezu vollständig eliminiert. Der DHA V380 spielt das gewonnene Signal dabei an mehrere Kopfhörer aus: Ein echter symmetrischer…
    09.11.2020
  • Lyngdorf präsentiert den CS-1

    Lyngdorf Audio gibt die Einführung des neuen CS-1-Lautsprechers bekannt: Der Lyngdorf CS-1 ist ein kompakter Vollbereichslautsprecher, der speziell für die diskrete Platzierung in Lowboards, Sideboards und TV-Möbeln entwickelt wurde. Aus diesem Grund entschied sich Lyngdorf auch für eine horizontale Bauweise. Die Bassreflexöffnung ist an der Front angebracht und nach vorne gerichtet. Der Hochtöner ist angewinkelt und erhöht. Diese spezielle Platzierung reduziert Schallbrechungen an den Kanten innerhalb des Möbels und verbessert dadurch die Audio-Wiedergabe. Für eine…
    05.11.2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.