tests/12-04-08_audioquest
 

Audioquest Firewire Forrest, Cinnamon, Carbon und Diamond

08.04.2012 // Dirk Sommer

Da der iMac leider nur über einen Firewire-Anschluss verfügt und ein HUB gewiss auch wieder negative Auswirkungen hätte, verbinde ich den Mitek über ein Coffee USB mit dem iMac, und diesen mal mit einem Diamond USB, mal mit einem Diamond Firewire mit einer Iomega Platte. Bei Amarra bleibt der Cache diesmal aus. Ich höre den 24-Bit-96-Kilohertz-Download des ersten Teils des Köln Concerts von der externen Festplatte. Und da bleiben erstmal keine Wünsche offen. Nach dem Umstecken auf Firewire umgibt den Flügel aber plötzlich mehr Luft, die Saiten singen einen Hauch intensiver: Ein paar flirrende Obertöne sind plötzlich deutlicher zu vernehmen, und auch die einzelnen Anschläge werden feindynamisch besser differenziert. Es macht also durchaus Sinn, die Schnittstelle, die mit dem Wandler verbunden ist, möglichst von allen anderen Verbindungen frei zu halten und etwa für weitere Festplatten auf eine andere Schnittstelle auszuweichen. Schon deshalb ist es erfreulich, dass Audioquest einem nun die Wahl zwischen Firewire und USB lässt.

Um das aufwändige Diamond kommt man einfach nicht herum, wenn man dem Wandler Spitzenleistungen entlocken will. Es ist selbst bei so preisgünstigen DAC wie dem Mytek das Mittel der Wahl
Um das aufwändige Diamond kommt man einfach nicht herum, wenn man dem Wandler Spitzenleistungen entlocken will. Es ist selbst bei so preisgünstigen DAC wie dem Mytek das Mittel der Wahl

 

STATEMENT

Leider bestätigt es sich immer wieder: Bei der Wiedergabe digital gespeicherter Musik kommt es auf technische Details mindesten ebenso an wie in der analogen Welt: Je mehr man in Audioquests vorzügliche Firewire-Kabel investiert, mit um so mehr Musikgenuss wird man belohnt. Und das gilt nicht nur für die Verbindung zwischen Rechner und Wandler. Auch bei externen Festplatten lassen sich Unterschiede festmachen. Mindestens ebenso wichtig wie die Kabelqualität ist hier aber auch die Wahl der verwendeten Schnittstelle: Die zum Wandler sollte möglichst nicht mit anderen externen Geräten geteilt werden.
GEHÖRT MIT
Computer iMac 27‟, 3.06 GHz Intel Core 2 Duo, 8 GB, OS X Version 10.6.7
D/A-Wandler Mytek Digital Stereo 192-DSD-DAC, Prototyp
CD-Laufwerk Wadia WT3200
CD-Writer PlexWriter Premium1
Audioplayer Amarra 2.3
Vorverstärker Brinkmann Marconi
Endstufe Brinkmann Monos
Lautsprecher LumenWhite DiamondLight Monitor, Acapella Violon MK IV
Kabel HMS Gran Finale Jubilee, Audioquest USB Coffee und Diamond, Audioplan Powercord S
Zubehör PS Audio Power Plant Premier, Sun Leiste, Audioplan Powerstar, HMS-Wandsteckdosen, Acoustic System Füße und Resonatoren, Finite Elemente Pagode Master Reference Heavy Duty und Cerabase, Harmonix Real Focus

 

HERSTELLERANGABEN
Audioquest Firewire Forrest, Cinnamon, Carbon und Diamond
Preise für 0,75 m Forrest 29 Euro
Cinnamon 59 Euro
Carbon 119 Euro
Diamond 549 Euro
Lieferbare Längen 0,75, 1,5, 3 und 5 Meter
Besonderheit Dielectric Bias System bei Diamond

 

VERTRIEB
AudioQuest BV
Anschrift Hoge Bergen 10
4704RH Roosendaal
Niederlande
Telefon Telefon 0800 181 5284 (kostenlos)
Internet www.audioquest.nl
E-Mail rdrees@audioquest.nl

  • AudioQuest PowerQuest 3

    Jeder ambitionierte Musikhörer sollte nicht nur seinen HiFi-Geräten, sondern der gesamten Kette die gebotene Aufmerksamkeit widmen, um nicht schon ganz am Anfang Klangqualität zu verschenken. Hier bietet AudioQuest mit seiner PowerQuest 3 Filternetzleiste eine technisch herausragende und gleichzeitig günstige Offerte. Das passte ja wie die berühmte Faust aufs Auge, als Dirk Sommer mich bat, eine Steckdose zu testen, denn meine derzeitige Netzleiste schien schon allein äußerlich dank meiner oft rüden Handhabung etwas ramponiert und in…
    25.03.2020
  • Audioquest DragonFly Cobalt

    Nach etwas über drei Jahren bringt Audioquest ein neues Topmodell seiner erfolgreichen DragonFly-Serie heraus. Dabei geht es nicht um die Wiedergabe immer höherer PCM- oder DSD-Abtastraten – die könnte der verwendete Wandler zwar auch –, sondern allein um mehr Wohlklang. Als Wandler-Chip für dem Cobalt wählte Audioquest ESS-Sabres bestes Modell für den mobilen Einsatz, den ES9038Q2M, der in der Lage ist, PCM-Datein bis 384 Kilohertz und DSD256 wiederzugeben. Mitentscheidend für die Wahl des 9038 dürfte…
    23.08.2019
  • Clarus Aqua und Clarus Crimson

    Bis vor wenigen Monaten war Clarus für mich kein Begriff, den ich mit einem Hifi-Produkt in Verbindung gebracht hätte. Die amerikanische Marke für hochwertige Audio-Kabel wird neuerdings in Europa vom Digital-Geräte-Spezialisten Mytek verkauft. Das macht neugierig, und die nähere Betrachtung lohnt sich. An Kabeln herrscht auf dem hiesigen Audio-Markt wahrlich kein Mangel. Wenn aber die rührigen, kreativen und weltweit erfolgreichen Mannen des polnisch-amerikanischen Digital-Wandler-Herstellers Mytek sich der Clarus Kabel annehmen, sollte man hellhörig werden. Denn…
    12.07.2019
  • Audioquest Niagara 1000, 5000 und 7000, Tornado, Thunder und NRG Z – Teil 2

    Dass die von Garth Powell entworfenen Netzkabel und Netzaufbereiter eine Kette, bei der die Netzversorgung auch zuvor nicht vernachlässigt wurde, zu klanglichen Höchstleitungen treiben kann, habe ich im ersten Teil beschrieben. Hier können Sie hören, was der Entwickler zu seinen Lösungen zu sagen hat, und über weitere Erfahrungen mit Niagara und Co. lesen. Inzwischen habe ich mich schon ein wenig an die Thunder- und Tornado-Kabel sowie den Niagara 1000 und 7000 gewöhnt: Meine Kette agiert…
    29.01.2019
  • The Chord Company Shawline Digital

    Achtung, dies ist ein Test der ungewöhnlichen Art! Erstens ist seine Zielgruppe recht eingeschränkt und zweitens entfällt der Vergleich des Produkts mit dem eines Mitbewerbers: Ich kenne schlicht keinen anderen Hersteller, der ein solches Kabel fertigt. Mir hat die Beschäftigung mit Shawline – und Hugo 2 – trotzdem jede Menge Spaß gemacht. Die Shawline-Linie ist die Numero drei in Chords siebenstufiger Kabel-Hierarchie. Neben den beiden Signalleitern verfügt das Shawline Digital noch zusätzlich über einen sogenannten…
    25.01.2019
  • Analysis Plus Silver Apex

    Zum etablierten Portfolio der Hifi-Kabel von Analysis Plus gesellt sich die neue Kabel-Linie Silver Apex. Aus dieser bekam ich vom deutschen Vertrieb hifi2die4 je ein Paar Lautsprecher- und Cinch-Kabel zum Test. Hifi-Kabel sind nur ein Teil des Angebots von Analysis Plus aus Michigan. Der professionelle Musikmarkt ist ein tragender Teil des amerikanischen Herstellers. Als Ingenieur-Büro ist Analysis Plus Inc hauptsächlich mit Auftragsarbeiten für die NASA, die Autoindustrie und namhafte Elektronik-Firmen weltweit seit 1993 ein Spezialist…
    18.01.2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.