Audio Exklusiv MC-2

26.01.2015 // Dirk Sommer

Falls Ihnen die Bauform des Tonabnehmers irgendwie bekannt vorkommt, dürften Sie zu den regelmäßigen Lesern dieser Publikation zählen: Vor etwas mehr als einem Jahr stellte ich Ihnen das Charisma MC-1 vor, das mit einem ganz vorzüglichen Preis/Leistungs-Verhältnis überzeugte und das mit dem Audio Exklusiv MC-2 eng verwandt ist

Die offensichtlichsten Unterschiede zwischen dem Charisma MC-1 und dem MC-2 sind die Gehäusefarbe und der Audio-Exklusiv-Aufkleber auf der Seite. Dieser ist nötig, da der Name Charisma im Bereich der Unterhaltungselektronik hierzulande bereits besetzt ist. Das MC-2 wurde ebenso wie das MC-1 nach den Vorstellungen von Bernhard Li, dem Gründer von Charisma Audio, dem kanadischen Audio-Vertrieb und nun auch -Hersteller, gefertigt. Wie schon im Bericht über das MC im roten, halboffenen Gehäuse erwähnt, ist Charisma-Audio der Importeur für Audio Exklusiv in Kanada. Bei den Tonabnehmern hat sich das Verhältnis nun umgekehrt, nur eben mit dem kleinen Unterschied, dass Andreas Schönberg die analogen Kleinode unter seinem Markennamen Audio Exklusiv vertreibt.

Erlauben Sie mir einen kurzen Nachtrag zum MC-1, bevor ich zu den Besonderheiten des Zweiers komme: Vor dreizehn Monaten wunderte ich mich ein wenig über das Material des Nadelträgers bei ersten Charisma Tonabnehmer: Inox-Stahl. Das aktuelle MC-1 wird inzwischen mit einem Nadelträger aus einer Titan-Legierung gefertigt, die ein geringeres spezifisches Gewicht besitzt als Stahl. Das ist zwar nicht gleich ein Grund für einen zweiten Test des MC-1, macht es aber meines Erachtens nach aber fast zwingend, bei einem anstehenden Systemwechsel diesen für die klanglichen Leistungen enorm preisgünstigen Tonabnehmer auf die Kandidatenliste zu setzen. Erfreulicherweise geht Charisma respektive Audio Exklusiv auch mit dem MC-2 keinen Schritt in Richtung des sogenannten Oligarchen-Hifi. Ich weiß, dass ich schon beim vorangegangenen Bericht geschrieben habe, dass das System für unter 1500 Euro zu haben ist. Das ist diesmal auch wieder der Fall. Beim letzten Mal habe ich kurz vor der Veröffentlichung des Berichts erfahren, dass das enorm spielfreudige und rundum stimmige System für gerade einmal 1000 Euro zu haben ist – für mich damals eine kleine Sensation.

Charisma Audio heißt hierzulande Audio Exklusiv. Aus rechtlichen Gründen muss der Name des kanadischen Herstellers überklebt werden. An den hervorragenden klanglichen Leistungen des Tonabnehmers ändert das natürlich nichts
Charisma Audio heißt hierzulande Audio Exklusiv. Aus rechtlichen Gründen muss der Name des kanadischen Herstellers überklebt werden. An den hervorragenden klanglichen Leistungen des Tonabnehmers ändert das natürlich nichts

Der Preis für das MC-2 wird sich selbstverständlich deutlich näher an der von Andreas Schönberg wieder einmal genannten Obergrenze bewegen, was zu einem geringen Teil der momentanen Euro-Schwäche geschuldet sein dürfte, vor allem aber an den deutlich hochwertigeren Einzelteilen des türkisfarbenen Tonabnehmers liegt. Statt des Nadelträgers aus Edelstahl respektive einer Titanlegierung spendierte man dem Zweier ein Stäbchen aus Saphir, an dessen Spitze – wie beim Einser – ein nackter Diamant mit Super Fine Line Contact Schliff sitzt. Die Spulen werden beim MC-1 aus 6-N-Kupfer gewickelt, beim Zweier wird monokristallines Kupfer hoher Reinheit verwendet. Das neue System besitzt eine geringe Nadelnachgiebigkeit, soll bei einer Auflagekraft von 20 Millinewton aber dennoch eine Auslenkung von 80 Mikron sauber abtasten können.

Da mir Andreas Schönberg ein funkelnagelneues System mitgebracht hat, gilt es erst einmal, dem Tonabnehmer die im Datenblatt genannten 50 Stunden Einspielzeit zu gewähren. Das MC-1 wird vor dem abschließenden Hören noch einen Ausflug ins Fotostudio machen müssen, deshalb entschließe ich mich für die, was die Justage anbelangt, einfachste Lösung und baue das MC-2 in den SME V. Während der ersten paar Stunden übernimmt Einsteins The Turntable's Choice die Entzerrung und Vorverstärkung. Wie beim MC-1 sind Anfangs kleine Härten und ein insgesamt leicht höhenbetontes Klangbild nicht zu leugnen. Nach den ersten beiden Tagen und etwa 14 Stunden Betrieb trifft dann die Thrax Orpheus Phonostufe ein, die nur die bei diesem Hersteller übliche 72-stündige Prüfphase im Werk hinter sich gebracht hat, weshalb ich von nun an das MC-2 an der mehr als zehnfach teureren Phonostufe einspiele. Und diese so ungleiche Kombination legt von Anfang an so offen und dynamisch los, dass ich keine Sekunde die sonst verwendeten Nobel-Abtaster vermisse.


  • Acoustical Systems Fideles

    Ende des Jahres 2017 hat Acoustical Systems mit dem Tonabnehmer Fideles eine neue Einstiegsofferte für 990 Euro auf den Markt gebracht. Im Kosmos der feinen bayerischen High-End-Schmiede entspricht das freilich der Brot-und-Butter-Klasse. Das klangliche Ergebnis in meinem Setup daheim hingegen ließ mich im wahrsten Sinne aufhorchen! Gemäß landläufiger Auffassung des gemeinen Durchschnitts-High-Enders haben MC-Tondosen gegenüber der Moving-Magnet- und Moving-Iron-Fraktion selbstredend die technische und damit auch die klangliche Nase meilenweit vorn. Klar, dynamische Abtastsysteme mit bewegten…
    27.04.2018
  • Erlkönig: Audio Exklusiv R7

    Vor Jahren war geplant, immer mal wieder über Vorserienmodelle zu berichten. Wir haben dann so einige hochkarätige Komponenten als erstes Magazin – hierzulande oder gar weltweit – zum Test bekommen, Prototypen konnten wir aber nicht mehr an Land ziehen. Nun kam Andreas Schönberg mit einer Vorabversion seiner Referenz-Vorstufe nach Gröbenzell. Als ich mich vor etwa anderthalb Jahren mit der Vorstufe P7S und den Monoendstufen P14 beschäftigte, kam ich nicht umhin, wieder einmal das ganz hervorragende…
    13.10.2017
  • Audio Exklusiv P 0.8

    „Verehrter Musik-Enthusiast“ lautet die Ansprache des Lesers in der Bedienungsanleitung des ersten reinen D/A-Wandlers von Audio Exklusiv. Trotz des günstigen Preises darf man auch wegen dieser Begrüßung auf den Klang des neuen P 0.8 gespannt sein. Der selbst auferlegte Anspruch hinsichtlich musikalischer Qualität ist bei der deutschen Manufaktur keineswegs bescheiden. Das bewiesen die Tests der letzten Jahre. So war ich seinerzeit sehr angetan vom Klang der preisgünstigen Eco-Line Verstärker. Auf der letzten Highend zeigte Audio…
    19.08.2017
     
  • Transrotor JR Tamino

    With its top-of-the-range models, Transrotor also internationally plays a prominent role in the highest league of analogue playback. However, to this date there hasn’t been a cartridge matching the high-end turntables in the company’s portfolio. The JR Tamino now has come to change this. Of course, the analogue specialists from the traditional region of the so-called Bergisches Land did not build up their own cartridge manufacture for this purpose, but instead developed a corresponding model,…
    14.07.2017
  • Audio Exklusiv Powercord Netzkabel

    Die akademische Ausbildung meiner von mir sehr geschätzten Nachbarn ist umfangreich. Einem Physikstudium schloss sich ein Studium der Mathematik an. Und nach den vielen Jahren in den Tempeln des Wissen basiert ihre Weltsicht fast ausschließlich auf Fakten. Liebe Freunde des gehoben Musikgenuss, Sie ahnen, wieso dies die einleitenden Worte zu einem Test über ein Netzkabel sind. Konkret geht es um die Powercord betitelte Stromverbindung aus dem Hause Audio Exklusiv. Die Fakten für die Netzspannung lauten…
    17.05.2017
  • Audio Exklusiv präsentiert den P 0.8

    Immer mehr Menschen nutzen Computer, Smartphones und andere digitale Speichermedien als Tonquelle. Beim Abspielen über eine hochwertige HiFi-Anlage bereitet jedoch die Qualität des Audiosignals allzu oft wenig Freude. Audio Exklusiv will hier Abhilfe schaffen Die Lösung ist der brandneue D/A-Wandler P 0.8. Ausstattung, innovative Technik und hervorragender Klang – diese Punkte galt es unter der Vorgabe möglichst kompakter Abmessungen zu realisieren. Damit erreicht die Klangqualität digital gespeicherter Musik ein bisher nicht gekanntes Niveau. Der P …
    10.05.2017
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen