Test.
hf
Deutsch English Polish|

GigaWatt PC-4 EVO und LS-2

10.04.2015 // Wojciech Pacula (Text/Fotos)

Wojciech Pacula testete in einer der letzten Ausgaben von HighFidelity.pl den Netzaufbereiter und die -kabel von GigaWatt, dem polnischen Spezialisten für saubere Stromversorgung. Da wir schon länger geplant hatten, uns des Themas anzunehmen, haben wir mit freundlicher Genehmigung des Kollegen seinen Artikel aus dem Englischen übersetzt

Es ist verwunderlich, dass so viel Menschen eines gewissen Alters anfangen, die Phrase „Ich erinnere mich, dass…“ öfter und öfter benutzen. Ich kann mich nicht nicht erinnern, dass eine solche Formulierung, wann immer sie mir vor einigen Jahren in einem Text begegnete, eine gewisse Art von Abneigung gegenüber dem Autor von offensichtlich fortgeschrittenem Alter entfachte. Warum sollte jemand andauernd seine Erinnerungen und Rückbesinnung zur Sprache bringen, wenn das hier Hier und Jetzt zählt? Aber kürzlich stellte ich fest, dass meine eigenen Texte heute immer häufiger mit ähnlichem wie „Ich erinnere mich, dass…“ anfangen. Aber ich stellte ebenfalls fest, dass die Benutzung dieser Phrase nichts mit meinem Alter, sondern mit der im Lauf der Zeit erworbenen Erfahrung zu tun hat, die mir hilft, viele Dinge besser zu verstehen.

b_850_0_16777215_10_images_content_tests_15-04-10_gigawatt_Gigawatt_PC-4EVO_1.jpg

So möchte ich mit großer Freude und Zuversicht sagen, dass ich mich sehr wohl an den Moment vor einigen Jahren erinnere, an dem ich für Sound & Vision arbeitete und eine Anzeige einer total unbekannten Firma namens Power Audio Laboratories entdeckte. Das Gehäuse- und das Schaltungsdesign ihrer Geräte war wirklich beeindruckend – viel ansehnlicher und besser als das der anderen Filter und Power-Conditioner auf dem Markt zu dieser Zeit. Damals konkurrierte PAL direkt mit den Marktführern auf diesem Gebiet, von denen einige heute schon nicht mehr existieren. Tatsächlich existiert Power Audio Labs heute auch nicht mehr. Aber in diesem speziellen Fall entschied sich zu unserem Glück einer der Gründer von PAL, Adam Szubert, seine Arbeit allein fortzusetzen und eine neue Firma zu gründen: GigaWatt. Einige von Ihnen mögen sich nicht an PAL erinnern, aber GigaWatt ist heute eine renommierte Marke.

b_850_0_16777215_10_images_content_tests_15-04-10_gigawatt_Gigawatt_PC-4EVO_2.jpg

Die Verwendung von Innenansichten der PAL-Produkte für Werbeanzeigen war kein Zufall. Es war damals ein ungewöhnlicher Ansatz und ist es heute immer noch. Aber PAL fürchtete sich nicht, das Innere seiner Geräte zu zeigen, da die Bauteile- und Verarbeitungsqualität einfach erstaunlich war. Auch heute setzt sie noch Standards, denen andere Marken folgen. Vielleicht nicht gerade für GigaWatt, da man dort die besten Ideen der PAL-Produkte nahm und darauf basierend eigene Lösungen und das charakteristische Design der Geräte entwickelte. Es ist klar, dass Adams – ich benutze hier den Vornamen nicht aus mangelndem Respekt, sondern weil wir uns seit Jahren kennen – Produkte einen ebenso wichtigen Teil einer Audio-Anlage darstellen wie die übrigen Komponenten. Deshalb tragen sie stolz eine massive, wundervoll verarbeitete Frontplatte mit einem Display, das Informationen über die aktuelle Spannung liefert, und ein solides, kräftiges Gehäuse mit Anti-Vibrations-Füßen zur Schau. All diese Elemente machen klar – und da stimme ich mit ganzem Herzen zu –, dass die Bedeutung dieser Geräte für die gesamte Kette ebenso hoch anzusetzen ist wie die einer Quelle oder eines Verstärker. Und dem entsprechend kann ihr Preis auch dem anderer Komponenten vergleichbar sein. Damals, im Jahr 1998, als PAL begann, wurden solche Gedanken als Spinnerei abgetan, aber heute sind sie beinahe schon Standard in der Audio-Industrie.


  • GigaWatt Netzfilter PF-2 und Netzkabel

    Die technische und klangliche Beschreibung des aufwändigsten GigaWatt Netzfilters, des PC-4 EVO, und des angemessenen Netzkabels LS-2 aus der Feder unseres Kollegen Wojciech Pacula konnten Sie hier im letzten März lesen. Heute geht es hier um etwas weniger kostspielige Netzkabel und die Netzfilterleiste PF-2 MK2. Der deutsche GigaWatt-Vertrieb ließ mir ein ganzes Sortiment von Kabeln zukommen. Es handelt sich um vier Exemplare vom Typ LC-3 MK3, zwei vom Typ LC-2 MK3 und ein preiswertes LC-1…
    05.02.2016
  • Accuphase A-70

    Der Kollege Wojciech Pacula beschäftigte sich in seinem Online-Magazin highfidelity.pl intensiv mit der Stereo-Endstufe A-70 von Accuphase. Die Übersetzung aus dem Englischen besorgte Peter Banholzer. Manche Geräte fügen sich so mühelos in einzelne Audio Systeme ein, als wären sie schon immer ein integraler Bestandteil davon. Sie verbessern den Klangcharakter des Systems und erlauben es dessen Benutzer, die Musik auf höherem Niveau wahrzunehmen, in dem sie Elemente hinzufügen, von denen er vorher nicht einmal wusste, dass…
    03.08.2015
  • Der CD-Transport, auch CD-Drive genannt

    Unser Röhrenspezialist Jürgen Saile zieht die Musikwiedergabe per CD-Player oder Laufwerk/Wandler-Kombination schnödem Computer-Hifi weiterhin vor. Und für diese Haltung fand er in Wojtek Pacula einen Bruder im Geiste. Dessen Ansichten wollen wir Ihnen nicht vorenthalten, auch wenn der polnische Kollege seine Meinung schon vor ein paar Monaten formulierte Nach der Encyclopedia Britannica ist die kritische Masse die geringste Menge eines bestimmten spaltbaren Materials, das notwendig ist, um unter festgelegten Bedingungen eine sich selbst erhaltende Kettenreaktion…
    22.08.2014
     
  • Langerton Configurations
 CONFIGURATION 217 – Teil 2

    Die superbe Raumdarstellung der Langerton Configuration 217 hat den Kollegen Wojciech Pacula dazu inspiriert, sich ausgiebig mit den Virtual-Surround-Produktionen von QSound zu beschäftigen. Im Folgenden geht’s neben dem Klang aber auch um die Konstruktion der Lautsprecher aus Franken. Der Hund auf Rodger Waters' Album bellt hinter dem Fenster und das Knirschen des Schlittens im Schnee findet hinter uns statt – das ist normal. Das hört man sogar über ein kleines, transportables Stereosystem in der Küchenecke,…
    27.01.2014
  • Langerton Configurations
 CONFIGURATION 217 – Teil 1

    Die Wege so mancher Tests sind verschlungen: So unternahmen die in der Nähe von Nürnberg entwickelten und gefertigten Langerton-Configurations-Lautsprecher erst eine Reise nach Krakau, um nun in Hifistatement vorgestellt zu werden. Der Kollege Wojciech Pacula berichtet – und zwar so ausführlich, dass wir seinen Test zweigeteilt haben. Den Berlin-Besuch mit meiner Familie Mitte letzten Jahres habe ich noch in bester Erinnerung: Sehr gutes Essen, vorzügliches Bier und einige wirklich coole Leute beim Besuch der Firma…
    24.01.2014
  • Kondo Souga – Teil 2

    Dies ist der zweite und letzte Teil der ausführlichen Berichts, den unser Kollege für das Online-Magazin High Fidelity, unserem polnischen Kooperationspartner, verfasste. Jetzt, nach ein paar Tagen, ist ein Teil der Begeisterung verschwunden, die ein ganz eigenes Merkmal dieses Verstärker zu sein scheint, und ich kann versuchen, mich auf die Hifi-typischen Aspekte des Klanges zu konzentrieren: Was mich am meisten beeindruckt hat – natürlich von dem, was ich oben beschrieben habe, einmal abgesehen – war…
    13.08.2013
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen