tests/17-01-27_cantano
 

Cantano

27.01.2017 // Wolfgang Kemper

Für alle diejenigen unter uns, die zaudern, Tausende von Euro in ein superb klingendes Verschleiß-Teil Tonabnehmer zu investieren, kann der Cantano ein Glücksfall sein. Denn neben seiner Fähigkeit, das preiswerte AT-33 derart auftrumpfen zu lassen, ist der Cantano eine Augenweide mit nicht zu unterschätzendem Aufmerksamkeitswert. Gönnt man ihm einen höherwertigen Tonabnehmer wie das AirTight PC 1 oder vielleicht ein Lyra, dann wird es noch schöner. Darüber hinaus wage ich zu behaupten, dass er wohl einer der seltenen Audio-Komponenten mit Wertbeständigkeit sein dürfte.

Die Lagerbuchse mit den Kanälen für die Schmierung
Die Lagerbuchse mit den Kanälen für die Schmierung

STATEMENT

Der Cantano ist kaum schlagbar, wenn es um seine überragenden klanglichen Fähigkeiten in Relation zu seinem Preis geht. Zudem ist er ein Meisterwerk an präziser Verarbeitung und hebt sich mit seinem ansprechenden Aussehen deutlich vom Gros etablierter, hochkarätiger Plattenspieler ab. Der Cantano ist ein harmonisches Ganzes, Laufwerk und Tonarm wirken wie aus einem Guss. Sie dürfen gespannt sein, was sie Ihrem Tonabnehmer zu entlocken vermögen.
Gehört mit
Plattenspieler Brinkmann Bardo mit Musical Life Conductor 10
Tonabnehmer AirTight PC 1, Audio Technica AT33PTG/II, Clearaudio Da Vinci
Phono-Vorstufe Plinius Koru
Vorverstärker Audio-gd Master 9
Endstufe für Bass: zwei Primare A-32
für Mittel-Hochton: Air Tight ATM-3
Lautsprecher Triangle Grand Concert
Zubehör Analysis Plus Phono Kabel, Inakustik Black&White NF-1302, QED Genesis Silver Spiral LS mit Enacom LS, MudrAkustik Max Netzleiste und Netzkabel, AHP Reinkupfer-Sicherungen, Groneberg Wandsteckdosen, mbakustik Raum-Absorber
Möbel Creaktiv Audio mit Absorberböden, Finite Elemente Pagode, Audio Exklusiv d.C.d. Basis
Herstellerangaben
Cantano
Laufwerk Cantano W  
Drehzahlbereich 33,33 bis 45 U/min
Antrieb optionaler Referenz-Motor von “Klein”
Lager gehärtete Lagerung auf Saphirkugel
Plattenteller oben speziell gefestigtes Graphit, unten eloxiertes Aluminium
Gleichlaufschwankung bewertet: 0,04 % mit „Klein“-Motor
Gewicht 29kg
Chassis Schiefer mit Holzummantelung
Nenndrehzahl ± 0,04% maximale Abweichung
Hochlaufzeit circa 5 Sekunden
Abmessungen Basisplatte: 45,5 cm x 36 cm (B x T)
Gewicht ca. 29 Kilogramm

Tonarm Cantano T
 
Kompatibilität eignet sich für alle Tonabnehmer bis 16 g
Material Titan
Effektive Masse min. 11 g (Masse vergleichbar mit 9 Zoll Tonarm)
Tonabnehmerbefestigung Gewindeabstand 12,7 mm
Gesamtgewicht 148 Gramm ohne Gewichte
Signalkabel silberbeschichtete Kupferkabel
Überhang 10,8 mm
Effektive Tonarmlänge 304,8 mm = 12 Zoll
Distanz Mitte Tonarmlage zur Mitte Tellerlager 294 mm
Kröpfungswinkel 16°
Maximum des Fehlwinkels 0,8°

Preis Cantano W mit T

9.999 Euro
Laut Hersteller beträgt der Preis ab dem Juli 2017 15.900 Euro.

Vertrieb
Cantano
Anschrift Cantano
CNC-Fertigung Gronemann GmbH
Großbeerenstrasse 134a
12277 Berlin
Telefon +49 30 68894662
E-Mail info@cantano.berlin
Web www.cantano.berlin


  • Transrotor Alto - mit drei Motoren

    Vor wenigen Wochen hat mich der Transrotor Alto schon in seiner Grundausstattung mit einem Motor begeistert. Eine Aufwertung des Antriebes auf drei Motoren ist beim Alto leicht möglich. Was kann damit klanglich erreicht werden? Lohnt der Aufwand? Optisch ist der dreimotorige Alto auch mit nur einem Tonarmausleger schon ein mächtiges Musik-Monument. Die Aufstockung des Alto um zwei weitere Motoren erhöht auch seinen Bedarf an Aufstellfläche. Will man ihn in dieser Ausbaustufe nicht mit dem Tonarm-Ausleger…
    14.06.2019
  • Melco D100-B

    Laufwerke zum Konvertieren von CDs in Computer-Formate sind daheim längst etabliert. Jetzt bringt Melco ein neues externes optisches Laufwerk auf den Markt, das nicht nur im Zusammenspiel mit den hauseigenen Musik-Servern bemerkenswert ist. Seitdem Computer-Hifi eine Rolle spielt, besitzt beinahe jeder von uns ein geeignetes Laufwerk zum Rippen von CDs. Viele Musik-Server, auf denen die konvertierten CDs neben hoch aufgelösten Musik-Dateien gesammelt werden, sind mit einem integrierten Laufwerk zum Wandeln auf Flac, Wav, AIFF oder…
    14.12.2018
  • Bergmann Audio Odin

    Der Odin ist derzeit das Flaggschiff der luftgelagerten Bergmann-Audio-Tonarme. Firmenchef Johnnie Bergmann konstruierte ihn nicht speziell für einen seiner Plattenspieler, sondern als universell einsetzbaren Arm auch für Laufwerke anderer Hersteller. Dass ein Exemplar des Odin auf den Weg zu Hifistatement gebracht werden sollte, hatten Johnnie Bergmann, Werner Obst, der Bergmann-Analogtechnik schon beinahe seit der Markteinführung in Deutschland vertreibt, und ich bereits beim Besuch in der Fertigungsstätte im dänischen Hobro verabredet. Dann klappte es aber nicht…
    09.07.2018
  • Einstein The Tonearm 12 Zoll

    Einsteins The Tonearm gibt es ganz klassisch in den Längen von neun und zwölf Zoll. Die kurze Version hat seit über einem Jahr fast ununterbrochen die nahe Position auf meinem LaGrange behauptet und muss sich nun am Zwölf-Zöller messen: Bedeutet mehr Länge auch mehr Wohlklang? Falls Sie sich an die Vorstellung von The Tonearm in Hifistatement nicht so recht erinnern können, wird das wahrscheinlich daran liegen, dass er seine Test-Premiere im ersten Teil des Erfahrungsberichts…
    15.06.2018
  • Transrotor Massimo mit SME V und Tamino

    Transrotor baut nicht einfach nur hervorragend klingende Laufwerke, Jochen Räkes Kreationen sind immer auch Design-Objekte mit hoher Eigenständigkeit und perfekt bearbeiteten Oberflächen. Beim Massimo orientierte sich der Analog-Spezialist aus dem Bergischen Land an der Devise: form follows function – und schuf damit eines der attraktivsten Laufwerke überhaupt. Zumindest in den Augen des Autors. Lange Zeit schien sich das Thema Plattenspieler für mich erledigt zu haben: Ich bin mit meinem Laufwerk klanglich zufrieden, begeistere mich eher…
    13.04.2018
  • Opera Plattenspieler AIR-1 mit LT-1S Tonarm

    Goldene Zeiten brechen bei Opera Audio Consonance an. Anlässlich der HIGH END 2017 präsentierte der deutsche Vertrieb erstmalig den neuen Plattenspieler AIR-1. Ein einzigartiger Aufbau, der nicht nur technisch, sondern auch optisch voll überzeugen soll. Dieser besondere Dreher hat sich voll und ganz der technischen Spezifikation des Tonarmes gewidmet. Hierzu wurde der bereits 2016 auf der HIGH END präsentierte LT-1 Tangential Tonarm modifiziert und ist als LT-1S ab Werk verbaut. Der AIR-1 ist im Gegensatz…
    15.06.2017

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.