Genuin Direct

28.10.2016 // Wolfgang Kemper

Genuin – den Namen haben Sie schon mehrmals in der Vergangenheit bei uns in Verbindung mit hochwertigen Kabeln lesen können. Genuin – hinter dem Firmennamen steht ein sehr rühriger Vertriebsmann und Musikliebhaber. Zusammen mit Swisscables schuf er das neue Kabel-Sortiment Genuin Direct.

Thomas Wendt kümmert sich seit Jahren engagiert um die Verbreitung ausländischer HiFi-Marken hier in Deutschland. Das sind unter anderem AudioSolutions Lautsprecher aus Lettland, von denen wir bereits zwei Modelle getestet haben, oder Perreaux Verstärker aus Neuseeland – ein wohlklingender Name in der Branche. Auch Swisscables gehörten lange Zeit zum Sortiment des Genuin Audio Vertriebs. Der HiFi Enthusiast Wendt ersann dann aber zusätzlich zu seinen Vertriebs-Marken ein eigenes, anspruchsvolles Geräte-Sortiment, welches er in Zusammenarbeit mit kreativen und technisch qualifizierten Partnern entwickelte und fertigt. Diese Geräte tragen alle den Marken-Namen Genuin. Da gibt es den Subchassis-Plattenspieler Drive, den Ein-Punkt-Tonarm Point, den Moving-Coil Tonabnehmer Sting und den Stand-Lautsprecher Pulse mit interessanten Detail-Lösungen. Eigene Genuin-Elektronik wird in ganz naher Zukunft auch zu bekommen sein. Eine Genuin Phonostufe und ein Genuin Endverstärker werden auf dem Analog Forum der Analogue Audio Association ihre Premiere feiern.

Die drei Kabel-Typen, egal ob Netz, Cinch oder Lautsprecher, ähneln sich nicht nur äußerlich stark
Die drei Kabel-Typen, egal ob Netz, Cinch oder Lautsprecher, ähneln sich nicht nur äußerlich stark

Swisscables-Eigner und -Chefentwickler Anton Suter entschied sich vor einiger Zeit, seine Produkte in Deutschland selbst zu vertreiben. Thomas Wendt und Anton Suter fanden aber gemeinsam einen Weg, die geschätzten Kabel aus der Schweiz weiterhin im Genuin Audio Vertrieb anbieten zu können. Man ersann eine eigene Serie von Kabeln für die Marke Genuin und gab ihr den Namen Direct. Das Genuin Direct Sortiment wird komplett von Swisscables gefertigt. So ist auch der Markenname Swisscables neben Genuin auf den Kabeln oder Steckern zu lesen. Selbstverständlich ähneln sie nicht nur den Originalen, sondern sind in gleicher Weise sehr hochwertig konzipiert. Über die Qualität der Top-Kabel von Swisscables kann, wer mag, bereits drei Testberichte in Hifistatement lesen. Thomas Wendt hat sein Genuin Direct Sortiment preislich günstiger angesiedelt. Bis jetzt handelt es sich um diese drei Typen: das Netzkabel, das Lautsprecher-Kabel und Cinch-NF-Leitungen für analoge Verbindungen. Diese sind in beliebigen Längen erhältlich. Auf Nachfrage erfuhr ich, dass auf Bestellung auch XLR-Kabel gefertigt werden. Es gibt sie noch nicht serienmäßig und somit sind sie auch nicht Bestandteil dieses Berichts.

Wie leider bei Kabeln häufig üblich, kann man von außen wenig erkennen; die Konstruktion bleibt verborgen. Man sieht an allen Kontakten die Vergoldung. Aufgrund der massiven inneren Leiter sind die Kabel etwas steif, aber nicht mehr als andere auch, die einen massiven Innenleiter verwenden. Schwer sind die Kabel auch nicht. Das ein Meter lange Cinchkabel mit seinen hölzernen Steckern empfand ich als federleicht.


  • Göbel High End Lacorde Statement USB, Ethernet and Digital XLR

    The splendid speaker and interconnect cables from Göbel Audio I really couldn’t resist. To be on the safe side I therefore listened only briefly to the power cables, but exchanged them before I got used to it. However, the most recent digital cables I cannot deprive from you – and really don’t want to – despite this being a quite dangerous endeavour. The good thing – or the bad thing, depending on how you see…
    05.01.2017
  • Göbel High End Lacorde Statement USB, Ethernet und Digital XLR

    Den famosen Lautsprecher- und Signalkabeln von Göbel-Audio konnte ich nicht widerstehen. Die Netzkabel habe ich vorsichtshalber nur kurz gehört und wieder ausgetauscht, bevor ich mich daran gewöhnt habe. Aber die neuesten Digital-Leiter kann – und will – ich Ihnen nicht vorenthalten, so gefährlich das auch immer sein mag. Das Gute – oder je nach Standpunkt auch das Schlimme – ist, dass Oliver Göbels Manufaktur und mein Hörraum relativ nah beinander liegen. Wenn sich bei der…
    22.09.2016
  • Cardas Audio Clear Ethernet Network Cable (CAT 7)

    No matter what type of hi-fi component currently makes a splash, whether it is headphones or network-based storage systems, shortly after they have popped up, the respective companies have added the required cables to their portfolio. No wonder that even Cardas Audio now is offering high-quality network cables. And they have, to my understanding, a unique selling point. In his review on the Cardas Audio Clear Headphone Cable, Bert Seidenstücker mentioned that the conductors were…
    19.09.2016
     
  • Hijiri 'Nagomi' X-DCH10

    Auch wenn Ihnen – wie mir anfangs ebenfalls – der Name Hijiri noch nichts sagt: Ich stelle Ihnen hier kein Netzkabel eines Newcomers vor, sondern eines, das von einem erfahrenen Kabelspezialisten entwickelt wurde, nämlich von Kazuo Kiuchi, der bereits für die renommierten Harmonix X-DC-Studio-Master- und 'Million' verantwortlich zeichnete. Die japanische Combak Corporation brachte ihre High-End-Komponenten, Lautsprecher, Tuning-Produkte und Kabel bisher unter den Markennamen Reimyo, Enacom, Harmonix und Encore auf den Markt. Als man sich entschloss,…
    08.07.2016
  • Cardas Audio Clear Network (CAT 7)

    Egal welche Gerätegattung gerade besonders für Furore sorgt, seien es Kopfhörer oder netzwerkbasierende Speicher: Kurz darauf haben die einschlägig bekannten Firmen die benötigten Kabel im Programm. Kein Wunder also, dass auch Cardas Audio hochwertige Netzwerkkabel anbietet. Und die besitzen – soweit ich weiß – ein Alleinstellungsmerkmal. In seinem Bericht über das Cardas Audio Clear Headphone Cable erwähnte Bert Seidenstücker, dass die Leiter aus „Cardas-Kupfer“ beständen. Das bedeutet nichts anderes, als dass Cardas seine Kupfer- und…
    01.07.2016
  • Hama.Kabel mit symmetrischem Micro-USB-Stecker

    Egal, wie man‘s dreht und wendet -Micro-USB-Anschlüsse sind empfindlich: Das weiß man spätestens dann, wenn man den kleinen Stecker aus Unachtsamkeit, wegen schlechter Lichtverhältnisse oder auch mangelndem Fingerspitzengefühl falsch herum in die dazugehörige Buchse gepresst und eines von beidem zerstört hat. Hama stellt neue Anschlusskabel mit einem symmetrischem Micro-USB-Stecker vor, der immer passt, egal wie er eingesteckt wird. Mit einer High-Speed-Datenübertragung von bis zu 480 Mbit/s, vergoldeten Steckern, Innenleitern aus Kupfer und angespritzten Zugentlastungen werden…
    08.06.2016