Dieter Ilg und sein Kontrabass – Live in Schloss Elmau

13.05.2011 // Dirk Sommer

Es gibt mindesten zwei Gründe, Ihnen gerade jetzt den Mitschnitt des Solo-Konzertes vom 2. Februar dieses Jahres zu präsentieren. Zum einen wurde Dieter Ilg jüngst mit dem Echo Jazz in der Kategorie „Instrumentalist des Jahres national – Bass‟ ausgezeichnet, und zum anderen sind die letzten Exemplare seines Solo-Albums in Vinyl auf der High End zu haben.

Kein Photoshop, sondern Realität: Leuchten und Deckenstruktur des großes Saales in Schloss Elmau spieglen sich im Deckel des Steinway
Kein Photoshop, sondern Realität: Leuchten und Deckenstruktur des großes Saales in Schloss Elmau spieglen sich im Deckel des Steinway

Die Auszeichnung der Deutschen Phono Akademie erhielt der in Freiburg im Breisgau wohnende Kontrabassist allerdings nicht für sein schlicht Bass betiteltes Solo-Projekt, sondern für das Album Otello, das er mit Rainer Böhm am Flügel und Patrice Heral an Schlagzeug und Elektronik einspielte. Die CD mit der Bearbeitung der Verdi Oper erschien bereits im letzten Jahr – wie viele Eigenproduktionen – auf Dieter Ilgs eigenem Label fullfat, wobei der Name nicht nur für den Bass-Sound steht, sondern auch für die kulinarische Weltanschauung des Gastrokritikers und Gourmets Ilg, in der für Lean Cuisine, Geschmacksverstärker und Fast Food kein Platz ist.

Ein Mann mit Bass stellt sich hochkonzentriert seinem Publikum
Ein Mann mit Bass stellt sich hochkonzentriert seinem Publikum

Die Bearbeitungen von Arien aus Otello hatten Dieter Ilg und seiner Combo während der Aufnahme der CD und der anschließenden Tournee so viel Spaß gemacht, dass „Deutschlands Bassword No. 1“ (Jazzpodium) beschloss, an diesem Projekt noch weiterzuarbeiten, zusätzliche Stücke zu arrangieren, zu proben und diese dann live aufzunehmen, diesmal aber nicht nur in CD-Qualität sondern in High Resolution (24/96) in Mehrspurtechnik und recht puristisch analog. Da der Bassist Anfang Februar über eine Woche als „Artist in Residence‟ auf Schloss Elmau – einem abgeschiedenen Nobel-Hotel in den Alpen, das sich zu Recht selbst als Cultural Hideway And Luxury Spa definiert – verbrachte, bot es sich an, die Aufnahmen in dieser überaus angenehmen Umgebung zu machen, zumal der große Saal des Schlosses so gut klingt, dass sich schon viele renommierte Künstler und ihre Plattenfirmen für Live-Mitschnitte der dortigen Konzerte entschieden.

Dieter Ilg verstärkte seinen Kontrabass ausgesprochen dezent mit edlem Equipment von Glockenklang
Dieter Ilg verstärkte seinen Kontrabass ausgesprochen dezent mit edlem Equipment von Glockenklang

Wie Sie gewiss bereits ahnen, war sommelier du son (sds-rpm.com) dazu ausersehen, die analoge Seite des Projekts zu übernehmen. An den Ort des Geschehens haben wir allerbeste Erinnerungen, entstand hier doch das erste Album unserer kleinen Firma, das wegen des klanglich vorteilhaften, aber extrem aufwändigen Produktionsverfahrens – Direktabzug oder One-Step-Plating genannt – und widriger Ereignisse im Presswerk nur in einer Auflage von 293 Exemplaren verfügbar war. Die verbliebenen 20, 30 Scheiben werden wir in diesem Jahr erstmals auf der High End anbieten.
 
Zwei Tage vor dem Otello-Konzert in Elmau betrat Dieter Ilg alleine die Bühne im großen Saal des Schlosses und spielte noch einmal das Programm, dem die Songs auf Bass entnommen sind – nun aber in durch viele Konzerte gereiften Varianten. Die Songs „Hanami / Tsuyu‟ können wir Ihnen nun wie gewohnt in CD-Qualität und in hoher Auflösung zum Download anbieten. Wer sie mit den früheren Versionen vergleichen möchte, greife zur LP oder bestelle die während desselben Konzertes eingespielte CD unter http://dieterilg.de/seiten/hofladen.html.

Das Stereomikrofon Neumann SM 69 sorgt mit zwei um 90 Grad versetzten Nieren für eine körperhafte Abbildung des Soloinstrumentes
Das Stereomikrofon Neumann SM 69 sorgt mit zwei um 90 Grad versetzten Nieren für eine körperhafte Abbildung des Soloinstrumentes

Bei der Aufnahme im Februar kam wie zwei Jahre zuvor kurz vor dem Bass ein Neumann SM 69 fet in XY-Einstellung sowie für die Rauminformationen ein AKG 422 comp in Blümlein-Konfiguration zu Einsatz. Deren Signale wurden auf einem Acousta-Pult zusammengeführt und dann von einer Nagra V digitalisiert und gespeichert. Schnitt und Pegelanhebung fanden wie gewohnt in Sonic Studios soundBlade statt. Kompressoren und Limiter blieben wie immer außen vor. Glücklicherweise findet sich ganz am Anfang des ersten Songs eine lautere Passage, so dass man trotz des enormen Dynamikumfangs keine bösen, Lautsprecher gefährdenden Überraschungen erlebt.

  • First Statement From The Allgäu Alps: Netnakisum featuring Matthias Schriefl

    Wie die Staus auf den umliegenden Autobahnen beweisen, ist Bayern momentan ein attraktives Urlaubsziel. Wir hatten es glücklicherweise nicht weit bis ins tiefste Allgäu, wo wir mit unserem Aufnahme-Equipment den Trompeter Matthias Schriefl und das Streicherinnen-Trio Netnakium trafen, die nicht nur für alpenländische Urlaubsgefühle sorgten. Unser Lieblings-Jazzclub, das Neuburger Birdland, hat bis Mitte September Sommerpause: Da drohen auf kulturellem Gebiet Entzugserscheinungen. Als wir Dietmar Sutter einige Kartons sommelier-du-son-LPs auf seinen Hifi-Bauernhof lieferten, schlug er vor,…
    31.07.2015
  • Twenty-seventh Statement From Birdland: Alain Jean-Marie

    Die Aufnahmen dieses wunderbaren Konzertes waren nicht geplant, daher stand auch nicht das komplette, bewährte Aufnahme-Equipment zur Verfügung. Aber die Musik von Alain Jean-Marie und seinem Trio hat uns so fasziniert, dass ich sie Ihnen keinesfalls vorenthalten möchte Eigentlich wollten meine Gattin und ich nur für eine in Kürze anstehende Analogaufnahme einen Teil der technischen Ausrüstung nach Neuburg bringen, da sie zur Gänze auch die Kapazität einen größeren Kombis überschreitet, was eben zwei Fahrten nötig…
    22.06.2015
  • Twenty-sixth Statement From Birdland: Ed Kröger Quintett

    Gerade mal ein Statement From Birdland hat es 2014 gegeben. Ab sofort gelobe ich Besserung. Den Vorjahresstand erreichen wir heuer mit einem Mitschnitt des am Ende seiner Tournee bestens eingespielten und aufgelegten Ed Kröger Quintetts, dessen Zugabe ich Ihnen in CD-Qualität und in 24/192 präsentiere Es ist übrigens nicht so, dass ich im vergangenen Jahr nur ein Konzert aufgezeichnet hätte. Nein, bei den etwa eine Handvoll Aufnahmen wollte ich es besonders gut machen und erst…
    06.04.2015
     
  • Oscar Peterson in DSD und HiRes

    „Exclusively For My Readers“ könnte dieser Download im Untertitel heißen, denn Edel:Kultur plant nicht, die Alben der Oscar-Peterson-LP-Box, die Ihnen Jürgen Saile in seinem Artikel über MPS kürzlich hier vorstellte, als HiRes-Download zu veröffentlichen. Nun können Sie zumindest einen Song in höchster Qualität herunterladen Wenn ich schließlich doch noch einen A/D-Wandler finden sollte, der das Niveau des dCS bei DSD in einfacher Frequenz auch mit der doppelten Abtastrate von 5,6 Megahertz erreicht, wird es eine…
    01.09.2014
  • The New Mastersounds in HiRes und DSD

    Nein, es geht hier nicht um irgendwelche Hifi-Klänge: Die britische Band heißt wirklich The New Mastersounds und groovt wie der Teufel: endlich mal rockige und funky Klänge in Hifistatement! Eingefleischte Analog-Fans, die sich üblicherweise bei naturgemäß digitalen Downloads gelangweilt abwenden, sollten dies diesmal nicht tun, denn dieser Song ist ein Appetit-Häppchen, das Lust auf eine noch vor der High End erscheinende LP machen soll. Und gerüchteweise ist zu vernehmen, dass die mitreißenden Songs in Kürze…
    13.04.2014
  • Twenty-Fifth Statement From Birdland: Bebelaar – Lenz – Joos

    Die Downloads des letzten Jahres haben wir mit dem Duo Bebelaar-Klink beschlossen, dieses Jahr, in dem es ein paar mehr Statements werden sollen als im letzten, beginnen wir mit einem hochkarätigen Trio, in dem Patrick Bebelaar ebenfalls eine tragende Rolle spielt. Diesmal gibt es ausnahmsweise auch ein DSD-File. {multithumb watermark=0}Nein, ich habe mich weder dazu verstiegen, während des Konzertes im Ein-Bit-Format aufzunehmen und einen Pegel deutlich unter Vollaussteuerung oder Übersteuerungen in Kauf zu nehmen, noch…
    21.02.2014
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen