Acapella Audio Arts

29.04.2016 // Dirk Sommer, Helmut Baumgartner

Der LaMusika-Vollverstärker ist ein Wolf im Schafspelz: Er glänzt nicht nur mit einer Bauteiletoleranz von ein Promille, sonders ist auch in der Lage, bis zu zwei Kilowatt Impulsleistung bereitzustellen
Der LaMusika-Vollverstärker ist ein Wolf im Schafspelz: Er glänzt nicht nur mit einer Bauteiletoleranz von ein Promille, sonders ist auch in der Lage, bis zu zwei Kilowatt Impulsleistung bereitzustellen

Es ist nicht so, dass ich in den inzwischen 22 Jahren, die ich in Bayern lebe, nicht mehr im Audio Forum gewesen wäre. Auch auf Messen traf ich die Herren Rudolph und Winters regelmäßig und musste mich hin wieder dabei ertappen, dass ich meine goldene Regel, auf Messen nie zu hören, vor einer Acapella-Kette missachtete. Aber hier ging es ja auch nicht um die unmögliche Aufgabe, in unbekannter Umgebung die ein oder andere einzelne Komponente zu beurteilen. Hermann Winters und Alfred Rudolph sorgen – ob im Messe-Vorführraum oder daheim beim Kunden – immer dafür, dass ein stimmiges Ganzes entsteht. Und deswegen fand ich mich schon auf der ein oder anderen hifideluxe entspannt im Acapella-Raum Musik genießend wieder, statt den dichten Terminen hinterher zu hecheln.

Der große Bruder des Vollverstärkers: Die Endstufe wird mit Drehstrom gespeist, bezieht ihre Energie aus neun Transformatoren und leistet zweimal vier Kilowatt
Der große Bruder des Vollverstärkers: Die Endstufe wird mit Drehstrom gespeist, bezieht ihre Energie aus neun Transformatoren und leistet zweimal vier Kilowatt

Ganz ohne Zeitdruck verlief dann ein ausführlicher Besuch im Audio Forum während eines Ruhrgebiets-Aufenthaltes. Auf den Weg von Dortmund nach Duisburg hatte ich noch kurz einen Schlenker zum Düsseldorfer Flughafen gemacht, um Helmut Baumgartner abzuholen. Denn die glänzenden Hörner der Acapella-Lautsprecher adäquat ins Bild zu setzen, traue ich mir nun wirklich nicht zu, dazu braucht es schon einen Profi. Der kennt natürlich die im Internet zu sehende Darstellung des imposanten Showrooms und will fast nicht glauben, dass sich dieser hinter dem eher unscheinbaren Ladenlokal verbirgt, das man in der Koloniestraße 203 entdeckt. Aber bei Acapella ging es noch nie um die Fassade. Von dem, was wir dann in Gesprächen mit Hermann Winters und Alfred Rudolph erfuhren, kann ich Ihnen übrigens nur einen, wenn auch den größeren Teil berichten. Nein, hier wurden keine vertraulichen Firmengeheimnisse besprochen – wenn es diese denn überhaupt gibt. Vielmehr erkannten die beiden nach einigem Geplauder in größerer Runde schnell, dass sich Helmut Baumgartner mit Hifi und High End mindestens ebenso gut auskennt wie mit Fotografie, und so kam es dann, dass ich eine Weile mit Alfred Rudolph im Eingangsbereich ins Gespräch vertieft war, wären sich der fotografierende Kollege intensiv mit Hermann Winters austauschte, ich dann nach dem Abbau der Lampen im großen Studio abwechselnd mit Hermann Winters sprach oder seinen von The Beast gestreamten Lieblingsscheiben lauschte, während Helmut Baumgartner nebenan mit Alfred Rudolph fachsimpelte.

Die Endstufe von hinten: Unten links der Drehstromanschluss
Die Endstufe von hinten: Unten links der Drehstromanschluss


  • Geburtstagsständchen mit und für Hörner

    Wenn die Firma zweier Hifi- und Musik-Begeisterter das reife Alter von 40 Jahren erreicht, wie feiert man dann standesgemäß? Mit einem Konzert, einer Live-Aufnahme oder gleich zweien, der Vorstellung einer LP und der neusten Kreation aus dem Lautsprecherprogramm: Herzlichen Glückwunsch, Acapella Audio Arts! Alfred Rudolph und Hermann Winters gründeten vor 40 Jahren das längst zu einer Institution geworden Hifi-Studio Audio Forum, das wir Ihnen ebenso wie die untrennbar damit verbundene Lautsprechermanufaktur Acapella an dieser Stelle…
    22.09.2017
  • Acapella Audio Arts

    For everyone who takes a real interest in High End it's a truism that even the best equipment can't recreate a live impression. This alleged fact, however, while perhaps not refuted, would be at least seriously shaken by visiting the Audio Forum in Duisburg, Germany, the Acapella Audio Arts showroom.. As usual, my comments don't start with a description of the sound; you‘ll have to wait a bit for that. Instead, we'll start with the…
    03.10.2016
  • Ein Besuch bei AcousticPlan

    Am Bodensee ist das Klima immer um 2 Grad wärmer als in München. Sagt man. Common Wisdom, oder wie der Kerl heißt. Das war aber nicht der Grund, warum wir dorthin gefahren sind, sondern es ging um einen Besuch bei AcousticPlan. Dem Klischee entsprechend war es dann auch in München bei Abfahrt neblig-trüb und am Bodensee begann bereits die Sonne zu scheinen. Neben den eher beruhigend wirkenden Weinstöcken links und rechts gab es auch ein…
    13.11.2015
     
  • Eine Fabrikbesichtigung im bezaubernden Vorgebirge von Arizona – D'Agostino Master Audio Systems

    Petra und Dan D'Agostino sind zwei einer ganz besonders raren Sorte. Ja, Dans Vermächtnis ist sicher verankert in Krell Industries und jetzt in seiner Dan D'Agostino Produktlinie Master Audio. Dan ist eine Industrie-Ikone und weit mehr als das und er ist auch viel umtriebiger. Ich bin sicher, er stimmt mir zu, dass er sehr glücklich sein kann, so eine so wundervolle und talentierte Geschäftspartnerin wie seine Frau Petra gefunden zu haben. Diese beiden stehen für…
    19.03.2015
  • Ein Besuch bei Kaiser Acoustics

    Lerne Deutschland kennen mit Hifistatement! Nein, Sie sind nicht im falschen Film, aber so ähnlich kam es mir neulich vor. Nach der beeindruckenden Vorstellung des kleinsten Lautsprechers Chiara aus dem Hause Kaiser war es naheliegend, sich die Firma einmal näher anzusehen. So lernte ich auf der Fahrt dorthin auch einmal den bayerischen Wald kennen! Diesmal war aber nicht unser Chefredakteur mitgefahren, sondern unser Fotograf Helmut Baumgartner. Möglicherweise kommt den älteren Lesern unter uns dieser Name…
    24.10.2014
  • Mytek minus one

    Mytek baut Digital-Elektronik mit einem faszinierenden Preis/Leistungsverhältnis, ist seit Jahren in der Studioszene bestens etabliert, hat aber bei der Konstruktion seines neusten Produkts den Hifi-Markt im Visier. Entwickelt wird in den USA und Polen, gefertigt in Polen. Mytek ist also alles andere einer der üblichen Hifi-Hersteller: ein Besuch in Warschau. Auch wenn aus unserem östlichen Nachbarland immer mehr bemerkenswerte Geräte kamen wie zuletzt die Franc Audio Accessories, die famosen Acient Audio Aktiv-Lautsprecher, die Kollege Saile…
    04.08.2014