basics/14-06-06_klangbibliothek
 

Die Klangbibliothek 2.0 wächst (3)

06.06.2014 // Dirk Sommer

Einerseits versprechen die drei kostenlos herunterladbaren Klangbeispiele von Einsteins The Pickup höchsten – zumindest zu Beginn ihrer Entstehungsgeschichte – analogen Genuss. Anderseits zwingt einen ein Tonabnehmer dieser Klasse, das Prinzip unserer Klangbibliothek mal wieder zu überdenken

Selbst bei einer Frequenz von 96 Kilohertz bei 24 Bit bildet die Nagra die Fähigkeiten von The Pickup akustisch exakter ab, als diese Fotomontage dessen Äußeres
Selbst bei einer Frequenz von 96 Kilohertz bei 24 Bit bildet die Nagra die Fähigkeiten von The Pickup akustisch exakter ab, als diese Fotomontage dessen Äußeres

Selbstverständlich machen Vergleiche von Tonabnehmern nur dann Sinn, wenn bis auf die verschiedenen Systeme alle Komponenten dieselben bleiben. Aber beim Test des Einstein-Abtasters wurde ja überdeutlich klar, dass er in einem Arm vom Kaliber eines Thales Simplicity noch einiges mehr zu bieten hat als im SME V. Andererseits hat der Fünfer eine recht große Verbreitung und wirkt auch bei einfacheren Abtastern nicht ganz so schnell überdimensioniert wie beispielsweise ein Thales. Und während ich bei der Aufnahme quasi in einer Art digitaler Hinterbandkontrolle das Musik-File von „Duet“ höre, bin ich mir ziemlich sicher, dass die Aufzeichnung die Lebendigkeit und hohe Auflösung von The Pickup adäquat rüberbringt – wenn da nur nicht diese Zweifel wären, ob die Vorzüge des Tonabnehmers bei 192 Kilohertz oder DSD nicht noch ohrenfälliger wären.

Als wir vor etwas über drei Jahren damit begannen, Ihnen unsere Höreindrücke zugänglich zu machen, haben wir uns ganz bewusst gegen die damals höchste Abtastrate entschieden, um nicht eine Vielzahl von Lesern von der Nutzung der Klangbeispiele auszuschließen. Aber heute sind bei den meisten modernen und inzwischen auch erschwinglichen Wandlern 192 Kilohertz Standard. Wenn alle bisher vorgestellten Systeme noch in der heimischen Vitrine lägen, was zu meinen großen Bedauern aber nicht der Fall ist, würde ich gern die Arbeit auf mich nehmen und alle bisherigen Klangbeispiele noch einmal mit 192 Kilohertz produzieren. Außerdem haben wir vor gar nicht allzu langer Zeit auf die Klangbeispiele 2.0, die mit der Nagra VI statt der LB aufgezeichnet werden, umgestellt. Das alles spricht dafür, noch eine Weile bei 96 Kilohertz zu bleiben. Trotz der eingangs angeführten gegenteiligen Argumente. Da es uns darum geht, Sie möglichst direkt an unseren Erfahrungen bei den Tonabnehmertests teilhaben zu lassen, sind wir an Ihrer Meinung interessiert. Teilen Sie uns Ihre Sicht der Dinge mit: per Telefon, E-mail oder auch über unseren facebook-account. Wir sind gespannt.

Zur Klangbibliothek...

  • Die Klangbibliothek 2.0 wächst (13)

    Hier können Sie ein System hören, das weder nach dem Moving-Magnet-, dem Moving-Iron- noch dem Moving-Coil-Prinzip arbeitet. Es braucht auch keinen Entzerrer-Vorverstärker, wohl aber ein eigenes Versorgungsteil: ein klanglicher Vorgeschmack auf das Soundsmith Strain Gauge. Mehr zur Technik erfahren Sie dann im Test, der in einigen Tagen erscheint. Nach dem Test des Ortofon SPU Century hätte ich fast vergessen, damit die drei immer gleichen Songs für die Hifistatement-Klangbibliothek aufzunehmen. Das passiert mir beim ungemein spannenden…
    16.04.2021
  • Die Klangbibliothek 2.0 wächst (12)

    Zum einen bereite ich gerade einen Download zu einer technischen Frage für die kommende Woche vor, und zum anderen erfuhr ich, dass ich mich in Kürze vom SPU Century werde trennen müssen. Da fiel mir voller Schrecken ein, dass ich die Rubrik Klangbibliothek sträflich vernachlässigte habe: jahrelang! Das ändert sich jetzt. Ein wenig alarmiert habe ich dann nachgeschaut, wann ich zuletzt die drei bekannten Songs zur vergleichenden Abschätzung der Klangcharakteristik eines zuvor getesteten Tonabnehmers veröffentlicht…
    10.07.2020
  • Die Klangbibliothek 2.0 wächst (11)

    Jetzt sind wieder elf Tage ins Land gegangen, seit ich Ihnen den ungeheuer lebendigen Top-Tonabnehmer The Palladian von Acoustical Systems in Worten vorgestellt habe. Hier folgt die akustische Präsentation. Für den zeitlichen Abstand gibt es gleich zwei Gründe: Zum einen soll Hifistatement ja Analog- und Digital-Hörer gleichermaßen ansprechen, und da wäre es wenig zielführend, innerhalb einer Woche gleich zweimal ein Tonabnehmersystem zum Thema zu machen. Zum anderen fiel es mir wirklich nicht leicht, den vom…
    15.09.2016
  • Die Klangbibliothek 2.0 wächst (10)

    Wenn einer der Kollegen einen Tonabnehmer beschreibt, dauert es naturgemäß etwas länger, bis dieser für die Aufnahmen zur Klangbibliothek in Gröbenzell zur Verfügung steht. Das Audio Exklusiv 103 ist vorgestern eingetroffen, und schon können Sie hören, wie es klingt. Dabei ging es nicht allein darum, die Zeit zwischen der Veröffentlichung des Test und der Audio-Dateien möglichst kurz zu halten, es gab noch einen anderen Grund, sich ein wenig zu beeilen: Momentan sind die Temperaturen im…
    05.08.2016
  • Die Klangbibliothek 2.0 wächst (9)

    Erinnern Sie sich? Direkt vor der High End und damit kurz vor seiner offiziellen Premiere stellte ich Ihnen an dieser Stelle den phänomenalen Transrotor Tamino Tonabnehmer vor. Unsere kostenlos herunterladbaren Songs vermitteln Ihnen – entsprechendes Digital-Equipment natürlich vorausgesetzt – einen Eindruck von seinen enormen klanglichen Fähigkeiten Langjährige Hifistatement-Lesern wissen längst, warum es bei der Klangbibliothek geht, die stetig steigenden Besucherzahlen lassen aber vermuten, dass in letzter Zeit eine Reihe neuer Interessenten hinzugekommen sein dürfte. Und…
    02.06.2016
  • Die Klangbibliothek 2.0 wächst (8)

    Auch wenn ich das nach den überaus positiven Eindrücken von Transrotors Figaro mit dem Deep-Purple-Album ein wenig schade finde, servieren wir Ihnen hier die drei wohlbekannten Songs von Chico Freeman, Paul Kuhn und Roots. Um das Transrotor mit anderen Abtastern zu vergleichen, ist das ja auch durchaus sinnvoll. Mehr Spaß hätte mir momentan jedoch ein wenig Rock gemacht. Kennen Sie nicht zufällig einen der Musiker von Deep Purple oder jemanden aus dem Management, der es…
    12.06.2015

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.