HABST Kabelmanufaktur Enso SL und Magenso

27.11.2015 // Peter Banholzer

Das Wort Manufaktur ist bei HABST durchaus wörtlich zu nennen, denn alle Kabel der Berliner Firma werden in reiner Handarbeit hergestellt. Firmeninhaber Daniel Steinert fertigt diese seit dem Jahr 2010 und hat sich bislang vor allem als Studioausstatter für namhafte Masteringstudios einen Namen gemacht. Doch was für Profis gut genug ist, sollte auch im High End Bereich seinen Markt finden. Steinert ist kein Marketingmann der schrillen Töne, seine Produkte verkaufen sich vor allem über Weiterempfehlungen. Statt teurer Werbung und aufwändiger Verpackung steckt er das Geld lieber in hochwertige Materialien, um ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu erreichen. Tests hat er bisher bewusst vermieden. Für Hifistatement macht er hier erstmals eine Ausnahme. Ich habe ihn als erstes gefragt, warum er seine Kabel nicht industriell fertigen lässt. Steinert sagt, dass einige klangentscheidende Fertigungsschritte nur manuell machbar seien. Welche das sind, hat er aus verständlichen Gründen nicht preisgegeben. Wichtig ist ihm auch, dass das verwendete Material in seinen Kabeln auch dem entspricht, was er angibt. Beispielsweise bei der Reinheit des Silbermaterials. Man sollte meinen, dies sei eine Selbstverständlichkeit, aber Steinert sagt, dass das leider bei vielen Wettbewerbern beileibe nicht so ist. Uns haben seine Kabel jedenfalls sehr neugierig gemacht.

Objekt der Begierde: Handgefertigte Lautsprecher- und NF Kabel von HABST
Objekt der Begierde: Handgefertigte Lautsprecher- und NF Kabel von HABST

Beim Leitermaterial setzt HABST vor allem auf Silber, das von allen Metallen mit Abstand die beste Leitfähigkeit besitzt. Dabei wird ausschließlich in Deutschland hergestelltes Reinsilber (5N) mit einem Silberanteil von 99,999% verwendet. Die Solid Core Signal- und Masseleiter des Enso SL NF-Kabela werden zudem extra kryogenisiert, also unter -150°C abgekühlt und in so genannten Air-Tubes geführt. Reine Baumwolle, die Verwendung verschiedener Lacke – von Habst aus natürlichen Rohstoffen entwickelt – und ein vergrößerter Abstand zum Schirm sollen dabei für eine noch dynamischere, ausgewogene und unverfälschte Übertragung der Signale sorgen. Die Abschirmung erfolgt separat vom Masseleiter. Als Dielektrikum kommt Luft/PTFE zum Einsatz. Die Schirmung ist einlagig ausgelegt: ein spezielles Silbergewebe. Nicht nur optisch eine Augenweide sind die amerikanischen XLR und RCA Stecker von XHADOW, mit denen die Kabel konfektioniert sind und deren Kupferstecker eine Silberbeschichtung aufweisen.

Das noch aufwändigere NF-Kabel Magenso ist dem Enso SL zwar im Aufbau ähnlich, doch kommt hier ein speziell für HABST gefertigtes reines ePTFE ins Spiel, die Abschirmung ist zudem 3-fach ausgelegt, um Einstreuungen im Gigahertz-, Funk- und Radiowellenbereich zu verhindern. Im Gegensatz zu Enso SL weist das Kabel einen enormen Kabeldurchmesser aus. Das liegt vor allen an der Kabelgeometrie und der Anzahl der Innenleiter, die im niedrigen zweistelligen Bereich angesiedelt ist. Im Durchmesser wird das Magenso NF-Kabel von den Magenso Lautsprecherkabeln nochmals übertroffen, das in dieser Dimension an eine Boa Constricta Königsschlange erinnert. HABST verwendet hier Silberleiter mit unterschiedlichen Querschnitten und sehr hochwertiges PTFE/ePTFE-Isolationsmaterial. Das mehrfach spezialbehandelte 5n (99,999%) Silberkabel ist vibrations-, EMC- und übersprechbedämpft.

Reinsilber-Lautsprecherkabel HABST Magenso mit markierter Laufrichtung
Reinsilber-Lautsprecherkabel HABST Magenso mit markierter Laufrichtung


  • JIB Boaacoustic Digitalkabel

    Mit ihrem außergewöhnlichen Design fallen die Boaacoustic Kabel schnell ins Auge. Das ist sicherlich ein Vorteil, will man im üppigen Angebot Aufmerksamkeit erzielen. Welche klangliche Qualität verbirgt sich hinter der reizvollen Fassade? Nee – nicht noch mehr Kabel. Das war meine erste Reaktion, als mich ein ehemaliger Vertriebs-Kollege auf der diesjährigen Highend auf das neue Kabel-Sortiment von JIB-Boaacoustic ansprach. Deren beeindruckend großer Messestand war mir bereits aufgefallen. Der einstige Kollege wollte mir unbedingt und auf…
    03.07.2017
  • Audio Exklusiv Powercord Netzkabel

    Die akademische Ausbildung meiner von mir sehr geschätzten Nachbarn ist umfangreich. Einem Physikstudium schloss sich ein Studium der Mathematik an. Und nach den vielen Jahren in den Tempeln des Wissen basiert ihre Weltsicht fast ausschließlich auf Fakten. Liebe Freunde des gehoben Musikgenuss, Sie ahnen, wieso dies die einleitenden Worte zu einem Test über ein Netzkabel sind. Konkret geht es um die Powercord betitelte Stromverbindung aus dem Hause Audio Exklusiv. Die Fakten für die Netzspannung lauten…
    17.05.2017
  • Göbel High End Lacorde Statement USB, Ethernet and Digital XLR

    The splendid speaker and interconnect cables from Göbel Audio I really couldn’t resist. To be on the safe side I therefore listened only briefly to the power cables, but exchanged them before I got used to it. However, the most recent digital cables I cannot deprive from you – and really don’t want to – despite this being a quite dangerous endeavour. The good thing – or the bad thing, depending on how you see…
    05.01.2017
     
  • Habst HPCL Majesty

    Was dem Lautsprecher-Benutzer recht ist, sollte dem Kopfhörer-Fan billig sein: nur klanglich überzeugende Kabel für seinen Schallwandler zu verwenden. Billig wird es in diesem Falle aber nicht: Die Reinsilberkabel für den Audeze stammen von Habst. In der der Einleitung habe ich mich um eine Festlegung gedrückt, denn die Aussage „Billig wird es nicht, weil die Kabel von Habst stammen“ ist genauso zutreffend wie „Billig wird es nicht, obwohl die Kabel von Habst stammen“. In Peter…
    02.12.2016
  • Genuin Direct

    Genuin – den Namen haben Sie schon mehrmals in der Vergangenheit bei uns in Verbindung mit hochwertigen Kabeln lesen können. Genuin – hinter dem Firmennamen steht ein sehr rühriger Vertriebsmann und Musikliebhaber. Zusammen mit Swisscables schuf er das neue Kabel-Sortiment Genuin Direct. Thomas Wendt kümmert sich seit Jahren engagiert um die Verbreitung ausländischer HiFi-Marken hier in Deutschland. Das sind unter anderem AudioSolutions Lautsprecher aus Lettland, von denen wir bereits zwei Modelle getestet haben, oder Perreaux…
    28.10.2016
  • Göbel High End Lacorde Statement USB, Ethernet und Digital XLR

    Den famosen Lautsprecher- und Signalkabeln von Göbel-Audio konnte ich nicht widerstehen. Die Netzkabel habe ich vorsichtshalber nur kurz gehört und wieder ausgetauscht, bevor ich mich daran gewöhnt habe. Aber die neuesten Digital-Leiter kann – und will – ich Ihnen nicht vorenthalten, so gefährlich das auch immer sein mag. Das Gute – oder je nach Standpunkt auch das Schlimme – ist, dass Oliver Göbels Manufaktur und mein Hörraum relativ nah beinander liegen. Wenn sich bei der…
    22.09.2016