Aqvox LAN-Detoxer RJ45 Kappen

08.09.2017 // Dirk Sommer

Eigentlich wollte ich Ihnen die SE-Version der AQ-Switch-8 vorstellen, musste aber davon Abstand nehmen, da Susanne Candeias und Norman Lübke eine nochmals verbesserte Variante geschaffen hatten, die inzwischen auf dem Weg nach Gröbenzell ist. Den erstem SE begleiteten ein paar „Nubsis“, die im Aqvox-Shop in der Voodoo-Ecke zu finden sind. Um die geht es hier.

Vor Produkten aus besagter Ecke im Aqvox-Angebot graut mir seit der Beschäftigung mit den USB-Detoxern nicht im geringsten: Die Abschlüsse für nicht benutzte USB-Buchsen bewirkten ja schließlich eine deutlich nachvollziehbare, klangliche Verbesserung. Die Stecker sollen elektrische Bauelemente enthalten, die auf die Daten- und Stromleitungen der USB-Verbindung Einfluss nehmen – was ich mir durchaus vorstellen kann. Auch dass die Detoxer eins und zwei, wie vorausgesagt und leicht herauszuhören war, unterschiedlich intensiv in ihrer Wirkung sind, erhöhte das Vertrauen in die Produkte, denen ihr Hersteller das Voodoo-Label anheftete. Allein die beiden je nach Level mal klaren, mal opaken gläsernen Halbkugeln ließen bei mir einen kleinen Rest von Argwohn überleben. Aber der geriet natürlich sofort in Vergessenheit, als der – wie ich jetzt ja schreiben muss – Prototyp der SE-Switch die Normalversion klanglich deutlich hinter sich ließ. Bei ersterem waren sechs der acht LAN-Buchsen mit schwarzen Kunststoff-Kappen mit gelben AQ-Logo verschlossen, die ich erst für Bestandteile der SE-Version hielt. Aus dem Lieferschein ging aber hervor, dass die Stecker LAN-Detoxer sind, für die im Sechserpack noch einmal knapp 100 Euro fällig werden.

Außen unscheinbar, innen funkelts: Die Wirkungsweise der LAN-Detoxer ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln
Außen unscheinbar, innen funkelts: Die Wirkungsweise der LAN-Detoxer ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln

Die Detoxer sind aber nicht nur schlichte Kunststoff-Kappen, die die Anschlüsse vor hochfrequentem Schmutz schützen sollen, sondern besitzen laut Beschreibung im Shop auch noch einen „formatierten Kristall-Diamanten“. Kristalle oder Flüssigkeiten, denen gewisse Informationen eingeprägt sein sollen, erinnern mich sofort an Artkustiks Audio-, Raum- und Kabelanimatoren. Da ich mir deren Wirkung auch nicht ansatzweise erklären kann, wecken diese Dinge bei mir eine gehörige Portion Skepsis – selbst wenn sie klanglich positive Auswirkungen besitzen. Und ein „Kristall-Diamant“ ist zumindest für jemanden, der sich einige Zeit mit Sprachen beschäftige hat, ein semantischer Eiertanz – oder so etwas ähnliches…

Was ich damit sagen will, ist schlicht: Meine Erwartungshaltung gegenüber den LAN-Detoxern ist nicht gerade hoch, trotz der überaus guten Erfahrungen mit ihren USB-Gegenstücken. Außerdem befindet sich im meiner Kette momentan auch noch der Chord Blu Mk II mit seinem M-Scaler, der das Signal auf über 700 Kilohertz upsampled. Sollte trotz all der Filterungen und der Signalregeneration unter anderem in der Aqvox-Switch und im Auralic Aries Femto ein kleine Kunststoffkappe in einer der beiden LAN-Buchsen des Melco hörbar sein? Trotz aller Skepsis: Sie ist es! Wenn ein LAN-Detoxer die freie Buchse des netzwerk-gestützten Speicher (NAS) verschließt, gerät die räumliche Darstellung ein wenig klarer und aufgeräumter. Die Durchzeichnung des musikalischen Geschehens gelingt mit mehr Klarheit und Präzision: für die Investition von gerade einmal 19 Euro eine beeindruckende Verbesserung.

Auch die Vergrößerung bringt keine neuen Erkenntnisse: Hearing is believing
Auch die Vergrößerung bringt keine neuen Erkenntnisse: Hearing is believing

Erfreulicherweise lag der Lieferung von Aqvox noch ein zweites Sixpack LAN-Detoxer bei, so dass ich nun auch die vier LAN-Buchsen des Belkin-Routers, der in meinem Audio-Netzwerk nur als Empfänger für die Signale des iPads dient, mit den „Nubsis“ verschließen kann. Und auch diese vier Detoxer haben einen Effekt: Der Instrumente werden noch minimal größer, plastischer und griffiger wiedergegeben. Allerdings scheint der massiver Einsatz der Detoxer – vier im Switch, einer im Melco und vier im Router – die Balance auch ein wenig ins Helle zu verschieben. Was immer die Detoxer auch tun, hier erscheint es mir tonal eine wenig zu viel zu sein. Aber wie viele dieser kleinen Wunderdinger in Ihrer Kette sinnvoll sind, können Sie ja problemlos ausprobieren: Aqvox gewährt ja eine vierwöchige Umtauschgarantie.

STATEMENT

Trotz aller Skepsis: Auch die LAN-Detoxer haben einen gut nachvollziehbaren Effekt in meiner Kette. Der ist – besonders im Verhältnis zur dafür nötigen Investition – ausgesprochen positiv, solange man nicht übertreibt.
Gehört mit
Im Hörraum  
NAS Melco N1ZH/2, WDMyCloud
Streaming Bridge Auralic Aries Femto mit SBooster BOTW P&P Eco
D/A-Wandler Chord DAVE
Up-Sampler Chord Blu Mk II
Vorverstärker Einstein The Preamp
Endstufe Eintein The Poweramp, Ayon Epsilon
Lautsprecher Kaiser Acoustics Kawero! Classic
Kabel HMS Gran Finale Jubilee, Swiss Cables Reference Plus, Goebel High End Lacorde, Habst Ultra III, Audioquest Diamond und Carbon, Cardas Audio Clear Network
Zubehör PS Audio Power Regenerator P5, Sun Leiste, Audioplan Powerstar, HMS-Wandsteckdosen, Acapella Basen, Acoustic System Füße und Resonatoren, Artesania Audio Exoteryc, Harmonix Real Focus, Room Tuning Disks, Tuning Tips und TU-666M, Audio Exklusiv Silentplugs
Herstellerangaben
Aqvox LAN-Detoxer
Beschreibung Formatierte LAN/Ethernet/RJ45-Kappen zum Schutz von unbelegten LAN-Ports vor elektromagnetischen Einstreuungen (EMI) und Staub sowie zur Verbesserung der Ton- und Bildqualität
Preis 19 Euro pro Stück, 99 Euro für 6 Stück

Hersteller
AQVOX AUDIO DEVICES
Anschift Steilshooper Str. 118
22305 Hamburg (Barmbek)
E-Mail info@aqvox.de
Web www.aqvox.de

  • PSI Audio AVAA C20 – Teil 2

    Im ersten Teil habe ich die Technik der Bassfallen und ihre Wirkung in meinem großen Hörraum beschrieben. Da der Effekt von Maßnahmen zur Verbesserung der Akustik aber noch stärker von den aktuellen Gegebenheiten abhängig sein dürfte als der von Kabeln oder Netzfiltern, habe ich die AVAA auch noch in zwei weiteren Räumen ausprobiert. Nach den bisherigen Erfahrungen war ich sehr gespannt, wie sich zwei C20 in meinem Dachzimmer auswirken. Dies hat eine Grundfläche von etwa…
    03.08.2018
  • PSI Audio AVAA C20 – Teil 1

    PSI Audio hat im professionellen Musik-Markt einen guten Namen.Unter Hifi-Freunden sind die interessanten Lautsprecher aus der Schweiz wenig bekannt. Ein ganz ungewöhnliches Produkt von PSI Audio ist die aktive Bassfalle AVAA C20. Auf der diesjährigen HighEnd begegnete mir PSI Audio erstmalig in der gemeinsamen Vorführung mit Weiss Engeneering. Im Gespräch mit Daniel Weiss, dem Chef von Weiss Engeneering Ltd, über die aktuelle Version seines vielseitigen DAC 502 Wandlers erwähnte er die Wirksamkeit des PSI Audio…
    30.07.2018
  • Telegärtner (Japan) M12 Switch Gold

    Auch wenn sich das hier vorgestellte Switch mit Gold im Namen schmückt und sein Preis vermuten lassen könnte, bei der Herstellung sei nicht wenig des Edelmetalls mit im Spiel gewesen, wurde es nicht für den exklusiven High-End-Markt entwickelt, sondern, wie der Importeur andeutete, für die japanische Eisenbahn. Es geht in diesem Artikel also um die klanglichen Auswirkungen eines Switch in einem kabelgebundenen Audio-Netzwerk. Schon mit Roland Dietls Artikel über das AQ-Switch hatten wir in dieser…
    19.02.2018
     
  • Aqvox AQ-SWITCH-SE

    Ich habe es nicht zu verantworten, dass dieser Bericht deutlich später erscheint als geplant. Nach den ersten Verbesserungen am bekannten AQ-Switch konnte Norman Lübke, der Entwickler bei Aqvox, gar nicht mehr aufhören, die SE-Version immer weiter zu optimieren. Das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt. Dass man bei einer digitalen Wiedergabekette, in der LAN-Verbindungen benutzt werden, nicht nur auf die Kabel, sondern auch auf die Qualität der Switches achten sollte, hat der Kollege Roland…
    22.12.2017
  • IsoTek Evo3 Genesis One

    Jeder Audiophile weiß, dass die Klangqualität seiner Kette nicht unwesentlich von der Sauberkeit der Energie abhängt, mit der sie betrieben wird. Leider sind die Ergebnisse von Tests nicht eins zu eins auf die heimische Kette übertragbar, dafür sind die Gegebenheiten regional zu unterschiedlich. Im breit gefächerten Angebot von IsoTek dürfte es aber für jedes Problem eine Lösung geben. Schließlich beschäftigt sich Keith Martin seit nun fast 20 Jahren mit Produkten zur Verbesserung der Stromversorgung von…
    30.10.2017
  • Hijiri 'Takumi'

    Als ich mich vor etwa einem Jahr mit den Hijiri-'Nagomi'-Netzkabeln beschäftigte, musste ich den Rat des Herstellers, sie in einem mit Harmonix-Produkten getunten Raum zu verwenden, ignorieren. Dennoch hinterließen sie den allerbesten Eindruck. Da haben es die 'Takumi'-Kabel nun besser: Inzwischen ist Harmonix aus meinem Hörraum nicht mehr wegzudenken. Für alle, die den Bericht über die 'Nagomi' nicht gelesen haben, hier noch einmal kurz der Zusammenhang zwischen Harmonix und Hijiri: Beides sind Marken der Combak…
    07.08.2017
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen