tests/13-12-16_cayin
 

Cayin A-88TMK2 Selection mit KT120 Röhrensatz und Cayin CS-24CD

16.12.2013 // Jörg-Peter Schimmel
Was macht ein Hifi-Schreiber im November, wenn es draußen immer dunkler und ungemütlicher wird? Na klar, er besorgt sich Röhrengeräte zum Testen, damit der Hörraum immer gut geheizt ist und ihm warm ums Herz wird…
teaser


Cayin A-88TMK2 Selection und CS-24CD passen perfekt zueinander
Cayin A-88TMK2 Selection und CS-24CD passen perfekt zueinander

Herr Deyerling von Cayin Deutschland hatte dann Mitte November passendes Equipment zum Test parat. Er hat mir freundlicherweise den durchaus schon gut bekannten und beleumundeten Cayin A-88T in der MK2-Selection-Version überlassen. Allerdings in diesem Fall nicht mit den üblichen KT88 Röhren, sondern mit den seit einiger Zeit erhältlichen, aufpreispflichtigen KT120 Röhren, die auf jeden Fall schon mal mehr Leistung als die KT88 bereitstellen. Der „normale“ KT88 Röhrensatz kam aber zum Vergleichen auch noch mit. Im zweiten Paket befand sich dann der brandneue Cayin CS-24CD CD-Player, der nicht nur mit Röhren- und Transistor-Ausgang, sondern auch mit einem asynchronen USB-Eingang ausgestattet ist und damit als vollwertiger Hochbit-Wandler dient. Die für Windows benötigten USB Treiber befinden sich auf einer beiliegenden CD. Beide Geräte werden mit Alu-Fernbedienung ausgeliefert, wobei die des CD-Players auch als Systemfernbedienung ausgelegt ist. Wenn das keine guten Vorraussetzungen für einen interessanten Herbst sind.

Der Cayin A-88TMK2 Selection ist meinen seinen fast 30 Kilogramm „Kampfgewicht“ schon eine beeindruckende Erscheinung
Der Cayin A-88TMK2 Selection ist meinen seinen fast 30 Kilogramm „Kampfgewicht“ schon eine beeindruckende Erscheinung

Aber erst mal zu den Geräten selbst. Der A-88TMK2 macht mit seinen fast 30 Kilogramm Gewicht einen äußerst soliden Eindruck. Es gibt ihn schon seit vielen Jahren, in denen er immer weiter verfeinert wurde. Der aktuelle A-88TMK2 Selection ist ein durch und durch moderner Röhrenvollverstärker, sehr hochwertig innen und außen gemacht und einfach zu bedienen. Der Ruhestrom der Leistungsröhren ist leicht von außen einzustellen. Das nötige Messinstrument thront in der Mitte zwischen den Vorstufenröhren. Damit ist jede einzelne Röhre einfach einzumessen. Man benötigt nur einen Schraubenzieher. Der Zeiger des Messinstruments muss nur in der Mitte stehen. Das war’s.

Röhrentausch leicht gemacht: Einfach die Schraube neben den Leistungsröhren drehen, bis das Bias-Messinstrument in der Mitte steht. Fertig!
Röhrentausch leicht gemacht: Einfach die Schraube neben den Leistungsröhren drehen, bis das Bias-Messinstrument in der Mitte steht. Fertig!

Der große, satte Lautstärkeknopf, der mittig auf der zentimeterdicken Aluminium-Frontplatte platziert ist, bewegt ein hochwertiges Alps-Potentiometer, das auch über die Alu-Fernbedienung gesteuert werden kann. Der A-88T kann zwischen Trioden- und Pentoden-Betrieb umgeschaltet werden. Das ist auch während einer Hörsession mit der Fernbedienung möglich.


  • Struss Audio DM250

    Den polnischen Verstärkerhersteller Struss hat Hifistatement Ihnen schon in den Messeberichten aus Warschau und den Süddeutschen Hifi-Tagen vorgestellt. Mein Kollege Wojciech Pacula beschäftigte sich vor mehr als einem Jahr intensiv mit dem Vollverstärker DM 250. Der ist nun auch bei ausgesuchten deutschen Händlern erhältlich. Hier der Test aus HighFidelity. Ich wollte, ja ich wollte diesen Text wirklich anders anfangen, um den Erinnerungen an den Test des Verstärkers Chopin MkVI von Struss Audio zu entkommen. Aber…
    20.09.2019
  • Mastersound Dueundici

    Die italienische Hersteller Mastersound ist bekannt für seine feinen Röhrengeräte, die über eine hohe Fertigungstiefe bis hin zu selbst gewickelten Trafos und Ausgangsübertragern verfügen. Für Fans von Kleinleistungsverstärkern wie mich ist daher der zweimal elf Watt leistende Röhrenvollverstärker Dueundici von besonderem Interesse. Zwar bin ich bereits häufiger zum Beispiel auf Messen oder bei Fachhändlern Geräten von Mastersound über den Weg gelaufen, allerdings hatte ich noch nie die Gelegenheit, mir eins dieser Geräte intensiver anzuhören. Beziehungsweise…
    20.08.2019
  • Crayon Audio CIA-1

    Als ich nach längerer Abstinenz vom Testerdasein mal wieder einen Anruf vom Chefredakteur bekam, ob ich nicht mal einen Crayon „machen“ möchte, habe ich spontan zugesagt. Den Verstärkerkreationen aus dem Steyrischen eilt ein sehr musikalischer Ruf voraus, und viele Nutzer äußern sich geradezu euphorisch über die zurückhaltend gestalteten Geräte. Auch der Kollege Kemper zeigte sich sehr angetan von dem CFA-1.2. So präsentiert sich auch der kleinste Vollverstärker mit der neckischen Bezeichnung CIA-1 – nein, ich…
    25.06.2018
     
  • Bohne Audio BB-10

    Wie man hört, stattete ein deutscher Milliardär seine Sommerresidenz in Italien mit einem großen, aktiven Bohne-Audio-System aus. Jetzt kam ich in den Genuss, für Hifistatement das brandneue, größere der beiden Einstiegsmodelle von Bohne Audio, die BB-10, zu testen. Jörg Bohne, den Chef von Bohne Audio, kann man in keine Schublade stecken. Dazu ist er einfach zu facettenreich und immer für eine Überraschung gut. Er sagt von sich selbst nicht ohne einen Ansatz von Ironie, dass…
    24.04.2018
  • Accustic Arts Power I MK 4 und Player I

    Nach langer Testabstinenz, ausgelöst durch berufliche Veränderung und Umzug, hatte ich das Vergnügen, in den letzten Wochen die Kombination aus dem Vollverstärker Power I MK 4 und dem CD-Spieler Player I von Accustic Arts zu testen. Sie haben richtig gelesen, auch wenn ich damit vorgreife: Es war ein Vergnügen! Aber jetzt erst einmal zu den technischen Details. Bei beiden Geräten fällt gleich nach dem Auspacken auf, dass sie zum einen ordentliches Gewicht aufweisen und zum…
    19.01.2018
  • quadral AURUM A8

    Auch wenn es schon länger eine Elektroniklinie von quadral gibt, habe ich bei Nennung des Firmennamens bisher immer nur an die Lautsprecher gedacht. Sicher hat man da irgendwas auf Messen gesehen, aber eingebrannt hat sich mir der Hersteller in dieser Richtung nicht. Um so gespannter war ich, als sich der neue große Vollverstärker AURUM A8 zum Test ankündigte. Die sehr wohlwollenden Besprechungen der quadral AURUM Vulkan 9 und der quadral AURUM Orcan aktiv durch Jörg-Peter…
    07.10.2017
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen