tests/18-04-06_wtx
 

Advance Acoustic WTX-Microstream

06.04.2018 // Wolfgang Kemper

Bubble UpnP stellt verschiedene Situationen so dar. Auch hier funktioniert alles einwandfrei
Bubble UpnP stellt verschiedene Situationen so dar. Auch hier funktioniert alles einwandfrei

Das Highres-Abonnement bei Qobuz macht in meiner normalen Anlage durch den klanglichen Zugewinn gegenüber der CD-Auflösung bei entsprechend guten Alben viel Spaß. Voraussetzung ist, dass mein ländlich lahmes Internet die Datenmenge liefert und nicht verweigert, weil das zu Aussetzern führt. Technisch funktioniert dies in der Praxis mit dem kleinen WTX-Microstream per Wifi genauso stabil wie mit meinem großen Equipment per LAN-Verbindung. Die klanglichen Unterschiede eines Highres-Albums werden über den Advance Acoustic gegenüber der CD-Auflösung hörbar. Dies geschieht nicht in der Größenordnung wie bei meiner Anlage mit dem Apple MacMini mit Audirvana Plus 3 oder dem ausgezeichneten NAD Masters M50.2 Musikserver, den ich zeitweilig zum Vergleich zur Verfügung hatte. Diese beiden Quellgeräte waren jeweils zudem noch über den Mutec Reclocker mit meinem Audio-gd DA-Wandler verbunden. Dass diese Vergleichs-Konfiguration mehr musikalische Qualität liefert, steht bei ihrem vielfachen Preis außerhalb der Diskussion. So möchte ich auch den WTX-Microstream gar nicht mithilfe von Musik-Beispielen klanglich beschreiben, um seine Fähigkeiten mit Begriffen wie Räumlichkeit, Transparenz und Ähnlichem zu präzisieren. Der WTX qualifiziert sich bei mir als verwöhntem Audiophilen durch seine musikalische Stimmigkeit. Tonal ist er ausgewogen, trägt nirgends zu dick oder zu dünn auf, überbetont und untertreibt nicht. Dabei gelingt ihm seine ausgewogene Darbietung ohne jegliche Nervigkeit. Mit dem kleinen Teil habe ich mich über neun Monate immer wieder beschäftigt und habe stets Spaß dabei gehabt, mit ihm Musik zu hören. Das war der Fall in meiner Kette mit den Epsilon-Bändchen, in meiner Triangle-Anlage oder auch in meinem Canton-Dolby-Surround-System. Der WTX-Microstream zeigte keinesfalls in irgendeiner Weise Schwächen, weil er schön und durchhörbar musiziert und ein ausgewogenes Klangbild darstellt, dem man sich lange widmen mag. Wer mit wenig Geld zu einem beachtlichen Ergebnis in Sachen Streaming kommen möchte, liegt bei dem Einsteiger-Angebot von Advance Acoustic goldrichtig. Wer dem Streaming an sich in seiner Anlage nicht die Bedeutung beimessen mag, die ein hochwertiger Plattenspieler oder CD-Spieler liefert, kann mit dem WTX ohne allzu große Zugeständnisse Musik aus dem Netz genießen.

Ein kleiner Streamer mit großem musikalischen Vermögen
Ein kleiner Streamer mit großem musikalischen Vermögen

STATEMENT

Es ist bemerkenswert, wieviel Musik-Qualität dieses unauffällige, kleine, preisgünstige Gerät bietet. Nicht nur für Einsteiger dürfte der WTX-Microstream eine klanglich überzeugende Option sein. Ein besseres Preis-Gegenwert-Verhältnis ist mir in Sachen HiFi noch nie begegnet.
Gehört mit
Computer Apple MacMini mit OS X El Capitan, Amarra 3.0.3, Audirvana Plus 3, Qobuz
DA-Wandler Antelope Zodiac plus, Audio-gd Master 7
Streamer NAD Masters M50.2
Vorverstärker Audio-gd Master 9, Antelope Zodiac plus
Endstufe für Bass: zwei Primare A-32, für Mittel-Hochton: Spectral DMA-100 (an Triangle), Vollbereich: Air Tight ATM-3 oder NAD 2200 PE (an Analysis Audio)
Lautsprecher Triangle Grand Concert, Analysis Audio Epsylon, Canton Surround-Set
Zubehör Audioquest Diamond oder Carbon USB, Audioquest Jitterbug, JIB Boaacoustic Silver Digital Carbon SPDIF und Krypton AES/EBU, Sommer Cable Carbokab-AES/EBU, In-akustik Black&White NF-1302, Audio-gd NF Cinch und XLR, QED Genesis Silver Spiral LS mit Enacom LS, Shunyata Andromeda LS mit Enacom LS, Real-Cable Bi-Wiring LS, MudrAkustik Max Netzleiste, Mudra und Audioquest NRG-X2 Netzkabel, AHP Reinkupfer-Sicherungen, Groneberg Wandsteckdosen, mbakustik Raum-Absorber
Möbel Creaktiv Audio mit Absorberböden, Finite Elemente Pagode, Audio Exklusiv d.C.d. Basis
Herstellerangaben
Advance Acoustic WTX-Microstream
Streaming UPnP Client
Steuerung Android oder IOS
Streaming-Anbieter Qobuz, Tidal, Tune-In, Spotify etc.
Internet-Radio ja
WLAN 802.11 b/g/n
Audio-Formate APE, FLAC, WAV, APPLE LOSSLESS, ALAC, AAC, AAC-LC, HE-AAC, - HE-AACv2, MP3 (CBR/VBR 32 to 320kpps), WMA 48kHz/16bit oder bis zu 192kHz/24bit
DA-Wandler Wolfson WM8740
max. Auflösung 24-bit/192kHz
Geräuschabstand 117dB
Abmessungen (H/B/T) 75/14/49-55mm
Preis 150 Euro

Hersteller/Vertrieb
quadral GmbH & Co. KG
Anschrift Am Herrenhäuser Bahnhof 26-30
D-30419 Hannover
Telefon +49 511 79040
Web www.quadral.com
E-Mail info@quadral.com


  • Moon 780D V2 Streaming DAC

    Das digitale Flaggschiff der kanadischen Nobelmarke Moon macht optisch eine Menge her. Der DA-Wandler mit integriertem Streaming-Modul verspricht tollen Klang und verbindet Eleganz mit Bedienungskomfort. Er ist jedoch kein billiges Vergnügen. Seit wenigen Monaten kümmert sich Dynaudio um den Vertrieb der Marke Moon des kanadischen Herstellers Simaudio. Dynaudio ist mit seinem flächendeckenden Händlernetz in Deutschland und Österreich ein bestens aufgestellter Partner. Der eigene Anspruch der Kanadier und ihr Versprechen auf der hauseigenen Website liest sich…
    16.09.2019
  • Playback Designs Merlot DAC und Syrah Server

    Wie wäre es mit einer Server-Wandler-Kombination, die praktisch alle Formate und Abtastraten problemlos abspielen kann, ihren ganz eigenen klanglichen Charakter hat und obendrein noch einfach zu bedienen ist? Interessiert? Dann erkunden Sie doch gemeinsam mit mir den DAC Merlot mit dem dazu passenden Server Syrah von Playback Designs. Der Merlot ist das Herzstück der Sonoma Serie von Playback Designs, der die anderen Geräte aus dieser Linie, den Syrah Musik-Server, den Analog-Digital-Wandler-Pinot sowie die OpBox zum…
    15.10.2018
  • artistic fidelity arfi-dac2xt

    Dieser D/A-Wandler der gehobenen Preisklasse kommt ohne verchromte Frontplatte aus, trägt weder den Namen eines Komponisten noch den einer Gottheit, sondern heißt schlicht: arfi-dac2xt. Er besitzt keinen der vertrauten AES/EBU-, S/PDIF- und USB-Eingänge, akzeptiert PCM nur bis 192 Kilohertz und kein DSD. Wirklich spannend! Das ist übrigens nicht im mindesten ironisch gemeint: Denn der dac2 aus artistic fidelitys XT-Serie kann mit einer Reihe hochinteressanter, weil eigenständiger Lösungen aufwarten. Sein Entwickler Ralf Koschnicke nimmt keine Rücksicht…
    21.08.2018
     
  • B.audio B.dpr

    Als sich das Team des noch jungen Unternehmens B.audio zum Besuch in der Redaktion bei Hifistatement ankündigte, waren Dirk Sommer und ich in freudiger Erwartung. Denn mit im Gepäck hatten Sie ihr Erstlingswerk, einen klassischen Digital-Analog-Wandler, der „klanglich das ‚Digital‘ aus Digital-HiFi entfernen soll“. Wir freuen uns immer, wenn Unternehmen uns ihre Geräte zum Test anbieten. Bei Newcomern sind wir hier immer offen, aber auch kritisch und mitunter etwas skeptisch, wenn besondere Versprechungen gemacht werden.…
    30.04.2018
  • Mytek Liberty DAC

    Mytek bringt schon seit vielen Jahren die Technologie aus den Tonstudios in die Hi-Fi-Zimmer der digital hörenden Anhängerschaft. Der neuste Digital/Analog-Wandler Liberty DAC nimmt nur 1/3 Rackbreite in Anspruch. Die Breite ist zwar zu Hause weniger relevant, dafür aber umso mehr seine klanglichen Eigenschaften. Frisch in New York erdacht und in Polen gebaut, reiht sich der Liberty als kleinster stationärer DAC in das Herstellerportfolio von Mytek ein. Er nutzt den bereits in der ersten Generation…
    23.03.2018
  • Rockna Wavedream NET und Signature DAC

    Bisher habe ich mich nur einmal kurz mit der hochinteressanten roon-Software auseinandergesetzt. Rocknas NET Server läuft mit roon und die Beschäftigung mit dem Wavedream Edition DAC vor beinahe zwei Jahren hat wirklich Spaß gemacht: zwei Gründe also, um Tom Habkes Angebot für einen Test von Roknas Wavedream NET und Signature DAC freudig anzunehmen. Auch wenn meine erste Begegnung mit roon sich nicht in einem Artikel niedergeschlagen hat, weil der DAC, der über Ravenna mit dem…
    08.01.2018
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen