tests/18-11-13_bohne
 

Bohne Audio BB-12

13.11.2018 // Peter Banholzer

Das größte Bohne Audio System BB18 begeisterte mich auf der High End, das zweitkleinste, die BB-10 habe ich bereits getestet. Genau in der Mitte der Bohne Audio Angebotspalette positioniert sich die BB-12. Das dürfte sie für viele High-Ender besonders interessant machen.

Nachdem ich im Frühjahr eines der beiden Einstiegsmodelle von Jörg Bohne, dem Chef von Bohne Audio testen konnte, faszinierte mich auch sein Topmodell auf der diesjährigen High End. Von den unzähligen Sessions, die ich dort intensiv erlebte, war die BB-18-Vorführung mit Trinnov-Elektronik meiner Meinung nach zumindest in den Top Five meines privaten Rankings. Dieses Modell ist jedoch für große Räume ab mindestens 40 Quadratmeter und auch für dem entsprechend große Geldbeutel konzipiert, obwohl sie relativ zum Gegenwert gesehen durchaus preiswert ist. Jörg Bohne empfahl mir für meinen Hörraum die BB-12. Sie wurde für Hörräume von 20 bis 40 Quadratmeter entwickelt und ist nach diesem Kriterium daher wohl auch für die meisten unserer Leser eine gute Wahl. Wer Jörg Bohne noch nicht kennt, dem empfehle ich die Lektüre meines ersten Tests.

Das zeitlose Design fügt sich in jedem Wohnraum perfekt ein. Eine Vielzahl an Gehäusefurnieren sind ohne Aufpreis erhältlich
Das zeitlose Design fügt sich in jedem Wohnraum perfekt ein. Eine Vielzahl an Gehäusefurnieren sind ohne Aufpreis erhältlich

Kurz zusammengefasst ist er ein im positiven Sinne Besessener, der den Dingen gründlich auf den Grund geht, wirklich alles in Frage stellt und nicht nur formal die richtige Ausbildung genoss. Der studierte Physiker und leidenschaftliche Musiker experimentierte schon während des Studiums über das physikalische Wesen der Tonentstehung und kam dort durch den Einsatz von Hochgeschwindigkeitskameras zu neuen Erkenntnissen für die so wichtige Transientenwiedergabe. Ob ein Instrument glaubwürdig und natürlich wiedergegeben wird, dafür sind die ersten Millisekunden mit dem höchsten Energiegehalt des Musiksignals maßgebend. Da Jörg Bohne selbst Schlagzeug spielt, ist ihm die perfekte Wiedergabe dieses Instruments besonders wichtig. So liegt der entscheidende Zeitfaktor beim Eintauchen des Drumsticks in das Fell des Snaredrums bei weniger als zwei Millisekunden.

Diese Erkenntnisse führten auch dazu, dass Jörg Bohne bei der Auswahl der Chassis je nach Einsatzbereich bestimmte Konstruktionsprinzipien bewusst ausschloss. Bei den Hochtönern gelingt es insbesondere Bändchen deutlich besser, die Luft in der benötigten Geschwindigkeit zu bewegen als beispielsweise Kalottentönern. Die patentierten Bohne-Bändchenhochtöner verfügen über eine große Abstrahlfläche und werden unter Verwendung einer speziellen Aluminiumlegierung mit einem beträchtlichen Anteil an Handarbeit hergestellt. Das gilt im Besonderen auch für die dafür verwendeten Übertrager. Großen Wert legt Jörg Bohne auch auf starke Magneten.


  • Clarus Aqua und Clarus Crimson

    Bis vor wenigen Monaten war Clarus für mich kein Begriff, den ich mit einem Hifi-Produkt in Verbindung gebracht hätte. Die amerikanische Marke für hochwertige Audio-Kabel wird neuerdings in Europa vom Digital-Geräte-Spezialisten Mytek verkauft. Das macht neugierig, und die nähere Betrachtung lohnt sich. An Kabeln herrscht auf dem hiesigen Audio-Markt wahrlich kein Mangel. Wenn aber die rührigen, kreativen und weltweit erfolgreichen Mannen des polnisch-amerikanischen Digital-Wandler-Herstellers Mytek sich der Clarus Kabel annehmen, sollte man hellhörig werden. Denn…
    12.07.2019
  • Buchardt Audio S400

    Nach dem furiosen Debüt bei Hifistatement mit der S300 Mk II legt Buchardt Audio mit der S400 nach und will die bereits bemerkenswerten Eigenschaften des Basismodells noch gesteigert haben. Für Spannung war gesorgt. Das Abschneiden der Buchardt Audio S300 Mk II im Test bei Hifistatement war für Größe und Preis außergewöhnlich. Als sich die S400 ankündigte, folgte natürlich gleich der Versuch, ein Exemplar zur Besprechung zu bekommen. Allerdings verzögerte sich erst die Auslieferung, und dann…
    05.07.2019
  • Lumiks Performance Line 2 – SAT K2 PS & SUB W 45 PS

    In der oberbayrischen Lautsprecher-Manufaktur Lumiks werden ausschließlich Satelliten-Systeme gefertigt. Dabei geht es dem Inhaber Wolfgang Kühn nicht um einen Kompromiss zwischen bestem Klang und Wohnkultur. Im Gegenteil, er treibt beide Aspekte auf die Spitze. Lautsprecher-Hersteller im Allgemeinen verbindet genau das, was sie wunschgemäß eigentlich von einander unterscheiden soll: Der Anspruch, in der jeweiligen Preisklasse den best klingenden Lautsprecher anzubieten. Von dieser Motivation wurde Wolfgang Kühn eher nicht geleitet. Ihn beflügelte in all den Jahren, seit…
    12.03.2019
     
  • XTZ Spirit 4

    Den größeren Lautsprechern von XTZ wird allenthalben ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis attestiert. Interessant ist die Frage, wie sich die Spirit 4 aus der Einstiegsreihe schlägt. Nachdem bei Hifistatement die Divine Alpha, Delta und die 99.25 MK 3 jeweils hervorragend bewertet worden sind, war es an der Zeit, sich auch mal im Einsteigersegment beim schwedischen Direktvermarkter umzugucken. Die Wahl fiel auf den Kompaktlautsprecher Spirit 4, der für gerade einmal 480,00 Euro angeboten wird. Das Paar wohlgemerkt! Nach…
    22.01.2019
  • BETONart-audio SYNO supreme

    Zurück in die Zukunft oder voran in die Steinzeit? Jörg Wähdel, der Chef und Gründer von BETONart-audio macht das Beste daraus und hat sich bei seinen Lautsprechersystemen für beide Wege entschieden. Die SYNO supreme gibt es erst seit September dieses Jahres, das Basismodell SYNO ist seit zwei Jahren auf dem Markt. In den achtziger Jahren gab es einen Werbeslogan für Beton: Es kommt darauf an, was man daraus macht. Das gilt auch heute noch. Wähdel…
    07.12.2018
  • AudioSolutions Figaro S

    AudioSolutions Flaggschiff, die „Jubiläums-Vantage“ zum fünfjährigen Firmenbestehen, ist in meinen Augen schon jetzt eine Ikone – leider für mich in naher Zukunft unbezahlbar. Glücklicherweise darf ich in diesem Test einen erschwinglichen Vorgeschmack mit dem Figaro S aus der neusten Serie der litauischen Lautsprecherschmiede erleben. Zur Abwechslung mal ein Lautsprecher, der sich auch ohne die Hilfe einer Spedition, von einem Haufen Freunde bei der Aufstellung und eines Bankkredits ins heimische Wohnzimmer schaffen lässt. Der Figaro S…
    26.11.2018
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen