tests/21-10-12_wireworld
 

Wireworld Starlight 8, Silver Starlight 8, Gold Starlight 8 und Platinum Starlight 8

12.10.2021 // Wolfgang Kemper

Das Platinum Starlight 8 oben als 75 Ohm-S/PDIF, unten als 110 Ohm-AES/EBU
Das Platinum Starlight 8 oben als 75 Ohm-S/PDIF, unten als 110 Ohm-AES/EBU

Das Platinum überzeugt beim Vergleich mit dem Gold, und zwar bei unterschiedlichen Musik-Genres und auch bei unterschiedlichen Aufnahmequalitäten, weil es das Klangbild einsehbarer macht. Dies geschieht nicht mittels, sagen wir, mehr Licht in den oberen Tonlagen, sondern vielmehr entsteht bei mir der Eindruck, es öffne sich ein Fenster im Grundtonspektrum, was beim Album Higher von Patricia Barber ihre Stimme deutlicher von den Instrumenten löst und so den Räumlichkeits-Eindruck steigert. Wie schon das Gold klingt auch das Platinum angenehm ruhig und musikalisch glaubwürdig. Dagegen klingt mein Habst DIII vergleichsweise eine winzige Spur kühl in den höchsten Tönen, ohne dabei dem Habst Schlechtes nachsagen zu wollen. Nur mit dem Platinum Starlight kann ich unangestrengt zuhören, es klingt angenehmer und eingängig. Beide Starlight 8, Gold wie Platinum, vermitteln im Intro von Zappas Yello Shark das Raumgefühl des Saales auf packende Weise. Da habe ich das Empfinden, auf der Bühne zu stehen, und das Auditorium breitet sich unterhalb vor mir aus. Das ist beeindruckend. Die Beweisführung der überlegenen Qualität des Platinum Starlight 8 gegenüber dem Gold braucht Zeit. Hat man sich erst auf das Platinum eingehört, ist das Umschalten auf das Gold mit weniger Großartigkeit verbunden. Man sollte sich das Platinum nicht zu lange anhören, wenn man den dreifachen Preis zum Gold nicht zu zahlen bereit ist. Markante tonale Merkmale kann ich dem Platinum nicht zuschreiben, da es insgesamt musikalisch begeisternd stimmig die Musik mit Transparenz und Feindynamik in ihrer Klangfarbenpracht zu Gehör bringt. Eigentlich ist die Beurteilung dieser vier Wireworld Starlight 8 Kabel letztlich einfach. Das günstige Starlight 8 dürfte an CD-Spielern gefallen, die einen externen DAC bedienen, wenn das Niveau der Audio-Kette nicht allzu hoch ist. Mit dem Silver Starlight 8 bekommt man für einen relativ geringen finanziellen Mehraufwand einen deutlichen klanglichen Gewinn, der auch hohen Ansprüchen gerecht werden dürfte. Das Silver ist für mich der musikalische Preis-Leistungs-Sieger. Aber das Gold kann halt noch mehr und zeigt seine Stärken, je länger man zuhört. Wer die Mittel aufbringen kann, liegt mit ihm goldrichtig. Das Platinum ist die Lösung für den Perfektionisten, dem ich zu diesem Traumkabel gratulieren würde.

STATEMENT

Wireworld beweist mit den Digital-Kabeln der 8-Linie, Musikalität in jeder Preisklasse. Man sollte die Starlights gehört haben, denn eine solche Synthese aus klanglichen Fähigkeiten ist etwas Besonderes. Der Materialmix und Kabelaufbau erlaubt eine unproblematische Handhabung. Ich bin zum zweiten Mal von Wireworld begeistert.
Gehört mit
Computer Intel Nuc Pentium Silver 1,5 GHz, Samsung Pro SSD, ZeroZone-Netzteil, Daphile-Player 21.01und Qobuz
Netzwerk Ansuz Acoustics PowerSwitch A2 mit Darkz-Resonance-Control C2T, Digitalz Ethernet Cable A2 und Audioquest CAT700 Carbon
CD-Laufwerk Primare DVD-30
Reclocker Mutec M-3+ Smartclock USB
DA-Wandler PS Audio Direct-Stream-DAC
Vorverstärker Audio-gd Master 1 Vacuum
Endstufe für Bass: zwei Primare A-32, für Mittel-Hochton: Spectral DMA-100
Equalizer LA-Audio EQ231G für Bass
Lautsprecher Triangle Grand Concert
Zubehör Siltech Royal Signature Golden Universal IIUSB, Habst DIII AES/EBU, JIB Boaacoustic Silver Digital Krypton AES/EBU, DH-Labs SilverSonic D-750 S/PDIF, Audioquest Jitterbugs, Wireworld Eclipse 8 Silver und Platinum Cinch und XLR, Purist Audio Design Elementa Advance XLR, QED Genesis Silver Spiral und Supra XL Annorum LS mit Enacom LS, Audioquest Niagara 5000, Hurricane HC, Source und NRG-X2 Netzkabel, AHP Reinkupfer Sicherungen, Synergistic Research Quantum Blue und OrangeSicherungen, AHP Klangmodul Ivg, Furutech NFC Wandsteckdose, Raum-Absorber von Mbakustik und Browne Akustik, Franck Tchang Klangschalen
Möbel Creaktiv Audio mit Absorberböden, Finite Elemente Pagode, Audio Exklusiv d.C.d. Basis
Herstellerangaben
Wireworld Starlight 8 -75 Ω
Aufbau Tri DNA Helix
Aufbau 3 (16 Strang-Gruppen), 26 AWG, 0.13 mm2
Leiter Silber beschichtetes OFC
Isolator Composilex 3
Stecker-Kontakte Silber beschichtetes OFC
Stecker-Art RCA oder BNC
Preise 0,5 m: 90 Euro
1 m: 120 Euro
1,5 m: 150 Euro
jeder weitere Meter 60 Euro
Herstellerangaben
Wireworld Silver Starlight 8 -75 Ω
Aufbau Tri DNA Helix
Aufbau 3 (12 Strang-Gruppen), 24 AWG, 0.2 mm2
Leiter OCC-7N Silber beschichtetes Kupfer
Isolator Composilex 3
Stecker-Kontakte Silber beschichtetes OFC
Stecker-Art RCA oder BNC
Preise 0,5 m: 200 Euro
1 m: 250 Euro
1,5 m: 300 Euro
jeder weitere Meter 100 Euro
Herstellerangaben
Wireworld Gold Starlight 8 -75 Ω
Aufbau Tri DNA Helix
Aufbau 3 (12 Strang-Gruppen), 24 AWG, 0.20 mm2
Leiter 4N massives Silber
Isolator Composilex 3
Stecker-Kontakte Silber beschichtetes OFC
Stecker-Art RCA oder BNC
Preise 0,5 m: 325 Euro
1 m: 500 Euro
1,5 m: 675 Euro
jeder weitere Meter 350 Euro
Herstellerangaben
Wireworld Platinum Starlight 8 -75 Ω
Aufbau Tri DNA Helix
Aufbau 3 (12 Strang-Gruppen), 22 AWG, 0.33 mm2
Leiter OCC-7N massives Silber
Isolator Composilex 3
Stecker-Kontakte Silber beschichtetes OFC
Stecker-Art RCA oder BNC
Preise 0,5 m: 850 Euro
1 m: 1.500 Euro
1,5 m: 2.150 Euro
jeder weitere Meter 1.300 Euro
Herstellerangaben
Wireworld Platinum Starlight 8 -110 Ω
Aufbau Tri DNA Helix
Aufbau 3 (13 Strang-Gruppen), 22 AWG, 0.33 mm2
Leiter OCC-7N massives Silber
Isolator Composilex 3
Stecker-Kontakte Silber beschichtetes OFC
Stecker-Art RCA oder BNC
Preise 0,5 m: 850 Euro
1 m: 1.500 Euro
1,5 m: 2.150 Euro
jeder weitere Meter 1.300 Euro

Vertrieb
Phonar Akustik GmbH
Anschrift Industriestr. 8 – 10
24963 Tarp
Telefon +49 4638 89240
E-Mail info@phonar.de
Web www.phonar.de


  • Merason Reuss

    Bisher habe ich mit Daniel Frauchiger, dem Chef von Merason, nur eine sehr interessante und angenehme Unterhaltung auf einer High End der letzten Jahre geführt. Jetzt freue ich mich deshalb umso mehr, mit dem Merason Reuss endlich einen seiner „made in Switzerland“ Wandler zu testen. Lange Zeit war der Merason DAC1 das einzige Produkt der kleinen Schweizer Manufaktur. Im Test hat sich Wolfgang Kemper von seiner Musikalität begeistern lassen. Beim Nachfolger DAC1 Mk II hat…
    23.04.2024
  • MUTEC REF10 NANO

    The topic of master clock has been on my mind for some time now. It's fascinating to see what sonic improvements can still be teased with it out of a digital chain. The brand new REF10 NANO from MUTEC is a variant of the outstanding REF10 that concentrates on the essentials at half the price. That's quite an announcement and makes the subject of clocking even more interesting as it already is. I've had two…
    19.04.2024
  • Circle Labs P300 und M200

    Die polnische Hifi-Manufaktur Circle Labs bietet neben dem international gepriesenen Vollverstärker A200 auch eine noch hochwertigere separate Vor- Endstufen Kombination an, die nicht nur etwas mehr Leistung zur Verfügung stellt. Eine außergewöhnlich elegante Optik ist ebenfalls ein Merkmal der drei Verstärker aus Krakau. Nur sehr, sehr selten habe ich etwas so Gediegenes, so ansprechend schön Verarbeitetes in Händen halten und betrachten dürfen wie diese Verstärker aus Polen. Seine Liebe zum Produkt hat das Entwicklerteam diesem…
    16.04.2024
  • AIM NA2, NA6 und NA9

    Es sollte sich zwischenzeitlich herumgesprochen haben: in modernen Streaming-Lösungen, gerade auch mit HiRes-Formaten, spielen die Netzwerkverbindungen eine wichtige Rolle und haben einen nicht unerheblichen Anteil am klanglichen Endergebnis. Der japanische Spezialist AIM bietet dafür drei audiophile Serien von LAN-Kabeln an. AIM kennen Sie nicht? Dann geht es Ihnen wie mir bis vor kurzem. AIM Electronics ist ein Kabelhersteller aus Japan und wurde 1983 gegründet. Der Schwerpunkt des Unternehmens lag im Bereich Datenkommunikationskabel für die Netzwerk-Industrie.…
    12.04.2024
  • Chord Electronics Ultima Integrated

    Five years ago, Chord Electronics began to establish a new top-end line with the Ultima preamplifiers, as well as mono and stereo power amplifiers. Now the British company has added an Ultima integrated amplifier to make their high quality standard accessible to fans of more compact audio systems. Just as a reminder: John Franks originally built high-quality electronics for the aviation industry, in particular a reliable power supply for fighter jets. Following his passion, he…
    09.04.2024
  • buchardt Anniversary 10

    Seit meinem letzten buchardt-Test im Jahr 2020 habe ich die Marke weiterhin mit Spannung beobachtet. Während die aktiven buchardt-Lautsprecher mit immer weiter verfeinerten Presets verbessert wurden, kamen einige Sonderserien und der passive S400 MKII auf den Markt. Mit dem aktiven A10 zum zehnten Jubiläum beginnt in meinen Augen eine neue Ära. Der Anniversary 10 ist für mich auf ganzer Linie ein außergewöhnlicher Lautsprecher. Da ich meine im Teaser gemachte Aussage in einigem Umfang erläutern will,…
    05.04.2024

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.