HIGH END 2015: Messerundgang mit Jürgen Saile

17.05.2015 // Jürgen Saile

Silbatone war auch dieses Jahr wieder auf der High End zu vertreten, diesmal mit einem zwei Wege Kino-System von Western Electric. Der Lautsprecher ist auf Rollen montiert, und galt seinerzeit als mobiles System für kleinere Theater. Das Interessante ist jedoch auf der Rückseite zu finden: Feldspulen Treiber mit eingebautem Röhren-Netzteil. Und das auch noch mit einer extrem seltenen WE 274A Globe Röhre. Als Verstärker diente ein neuentwickeltes Gerät von Silbatone namens Mazinga, der Name stammt übrigens aus einer japanischen Comic Serie der 70er Jahre. Das besondere an diesem Verstärker ist der einstufige Aufbau, es existiert also keine Eingangsröhre, die hier eingesetzte – natürlich ebenfalls seltene - Bendix 6900 Doppeltriode übernimmt die gesamte Verstärkung. Und liefert sagenhafte 0,8(!) Watt Ausgangsleistung. Ich wette, dass bei dem Gebotenen niemand auf die Idee kommen würde, dass hier nur 800 Milliwatt am Werkeln sind. Zunächst wurde ein Titel mit Maria Callas gespielt, wobei die Stimme in hohen Lagen etwas angestrengt wirkte. Allerdings habe ich noch keine Einspielung mit der Callas gehört, bei der das nicht so gewesen wäre. Anschließend gab es noch Bruch Schottische Fantasie in einer Original Decca Einspielung zu hören. Hier war der Klang sehr natürlich und authentisch, die Violine von Heifetz vielleicht ein bisschen groß abgebildet.

Mr. Cheug aus Korea stellt auch dieses Jahr wieder ein Objekt aus seiner umfassenden Western Electric Sammlung vor. Bayerisches Bier scheint auch in Korea sehr beliebt zu sein
Mr. Cheug aus Korea stellt auch dieses Jahr wieder ein Objekt aus seiner umfassenden Western Electric Sammlung vor. Bayerisches Bier scheint auch in Korea sehr beliebt zu sein

In der damaligen Zeit hatten die Lautsprecher noch Elektromagneten und benötigten deshalb eine eigene Stromversorgung
In der damaligen Zeit hatten die Lautsprecher noch Elektromagneten und benötigten deshalb eine eigene Stromversorgung

Mit diesem Verstärker aus dem Hause Silbatone wurde der große Kinolautsprecher angetrieben. Die 0.8 Watt Ausgangsleistung reichten völlig aus und stehen in starkem Kontrast zu den manchmal eingesetzten Leistungen im vierstelligen Watt Bereich. Vielleicht sollte man doch einmal über ein anderes Lautsprecherkonzept nachdenken?
Mit diesem Verstärker aus dem Hause Silbatone wurde der große Kinolautsprecher angetrieben. Die 0.8 Watt Ausgangsleistung reichten völlig aus und stehen in starkem Kontrast zu den manchmal eingesetzten Leistungen im vierstelligen Watt Bereich. Vielleicht sollte man doch einmal über ein anderes Lautsprecherkonzept nachdenken?

Die Silbatone Phonovorstufe von innen. Sehr sauberer Aufbau, die Schaltung ist auf Platinen realisiert
Die Silbatone Phonovorstufe von innen. Sehr sauberer Aufbau, die Schaltung ist auf Platinen realisiert

Die japanischen GIP Treiber orientieren sich an den Western Electric Vorbildern.
Die japanischen GIP Treiber orientieren sich an den Western Electric Vorbildern.


  • HIGH END 2018: Messerundgang mit Peter Banholzer – Teil 2

    Nach den offiziellen Zahlen der High End Society verzeichnete die diesjährige High End 530 Aussteller aus 41 Ländern und insgesamt 19.889 Besucher. Aus 78 Ländern kamen 7.557 Fachbesucher. Damit erfuhr die Besucherzahl einen leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr. Womöglich hatte das schon fast hochsommerliche Wetter über alle vier Messetage so manchen potenziellen Besucher eher zu einem Ausflug ins Grüne als zu einem Messebesuch bewegt. Doch wer sich für einen Ausflug oder einen Besuch im Biergarten…
    25.05.2018
  • HIGH END 2018: Messerundgang mit Wolfgang Kemper – Teil 3

    Heute ist Samstag. Dies bedeutet, es ist schon der letzte Tag der hifideluxe im Marriott-Hotel. Weil dort die Ausstellung erst mittags öffnet, habe ich noch Zeit für ein besonders spannendes Unternehmen auf der High End. Gemeint ist der Vortrag über einen technisch gänzlich neuartiges Lautsprecher-Prinzip. Dies wird vom Entwickler Arthur Marker heute in deutscher Sprache gehalten, obwohl er Brite ist und in seine Unternehmen Arya Audio Lab in London an der Innovation arbeitet. Von Arya…
    24.05.2018
  • HIGH END 2018: Messerundgang mit Finn Corvin Gallowsky – Teil 2

    Nach der Schilderung des eindrucksreichen ersten Tages der High End folgt heute mein Bericht über Tag Zwei. Diesmal mit weniger allgemeinem Messegeschehen und Konzentration auf einige Herstellerbesuche. Allein wegen der überwältigenden Anzahl der Aussteller wäre wirklich jeder Hi-Fi Liebhaber hier glücklich geworden. Bei SPL geht es überwiegend analog und mit 120-Volt-Technik zur Sache. Zu sehen gibt es drei neue Bausteine aus der Professional-Fidelity-Reihe. Die erste im Bunde ist die Mono-Endstufe Performer m1000, die mit einer…
    23.05.2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen