Norddeutsche HiFi-Tage 2024

08.02.2024 // Wolfgang Kemper

 

In einem der größeren Konferenzräume konnte man die Triangle-Lautsprecher aus der Champagne mit ihren typischen Ein-Spike Basen an Musical Fidelity erleben. Auch der neue Nu-Vista-D/A-Wandler spielte mit.

 

Am dezenten Stand von Supra Cables sorgte sich am späten Samstagnachmittag Inhaber Stefan Eisenhardt, weil derart viel Kabel verkauft waren, dass er fürchtete, am Sonntag kaum noch etwas zeigen zu können. Keine bedauernswerte Situation, finde ich.

 

Eine attraktive Vielfalt sah und hörte man auch im Raum 327. Die Musik spiele bei unserem Besuch gerade aus den Pylon-Jade-20-Lautsprechern. Leider nur sehen konnten wir die kleinen Silberstatic 3-Wege Boxen mit rückseitigem Kalotten-HT. Faszinierend finde ich immer wieder die langen Einpunkt-gelagerten Holztonarme von STUdo, wovon zwei auf dem Tone-Tool-Laufwerk montiert waren.

 

Altmeister der Hifi-Szene Rolf Gemein erklärte die Entstehung seines neuen Stromkabels und führte dann, wieder hinter seinen Symphonic Line Anlage Platz nehmend, seine Belcanto-Lautsprecher vor. Hier gefiel mir die Musik sehr gut.

 

Bei Lake People, Violectric und Iso Acoustics gab es neben den Hörproben mittels Kopfhörer und dem Einblick in die Elektronik den Vergleich von zwei Triangle Lautsprecherpaaren, einmal mit und einmal ohne die IsoAcoustics Gaia Isolatoren.

 

Letzte Fotos machte mein Kollege Finn Gallowsky bei Audio-Offensive von der Anlage mit den Graham Audio LS5/5, dem mächtigen Vitus Audio SIA-030 Vollverstärker mit optionalen Phono- und DAC-Modulen, den Isolatoren von Graphite Audio unter dem Aqua und dem BAT 80i Trioden-Verstärker.

 

Abschließend möchte ich noch einmal meinen Besuch bei Eternatal Arts kurz schildern. Fotos von dieser Präsentation hat ja schon mein Kollege Carsten Bussler am Montag gezeigt. Erwähnen möchte ich Eternal Arts, weil mich diese Präsentation musikalisch am meisten angesprochen hat. Dr. Burkhardt Schwäbe, der in seinem Unternehmen neben dem Hifi-Studio in Hannover-Isernhagen drei ganz herausragende Themen bedient, spielte Musik, die mich emotional berührte. Man kümmert sich bei Eternal Arts erstens um die Restaurierung und den Weiterverkauf hochwertiger klassischer Tonbandmaschinen, zweitens um die Manufaktur der Eternal Arts OTL-Verstärker, allesamt moderne und verfeinerte Geräte auf der Basis der Technologie von Julius Futterman, die dieser in den 1950er Jahren entwickelte, und drittens um den Verkauf und die Herstellung erlesener Masterband-Kopien. Eine neue Kreation hiervon präsentierte er. Verschiedene Interpreten spielen auf dem Tonband, das in 19 cm/s oder 38 cm/s erhältlich ist, Piano solo bekannte Stücke der Beatles. Über die Dipol-Lautsprecher klang das wunderschön. Der Besuch hat sich gelohnt.


  • Analog Forum Moers 2024

    Seit der pandemiebedingten Pause findet das Forum der Analogue Audio Association nicht mehr im Herbst, sondern im Frühjahr statt und statt in Krefeld in Moers. Schon im November 2022 hatte man mit dem Analog Symposium das Hotel van der Valk als Veranstaltungsort ausprobiert und für gut befunden. Dort war es dann am Wochenende wieder soweit. Da sich im Herbst die Messen häufen, haben die Kollegen und ich uns die Berichterstattung darüber aufgeteilt. Und das hatte…
    10.04.2024
  • Analogforum Moers

    Am 6. und 7. April 2024 veranstaltet die Analogue Audio Association das 35. Analogforum unter dem Motto „analogue – pure pleasure!“ Austragungsort ist nach der erfolgreichen Premiere 2023 erneut das Van der Valk Hotel Moers. Die Veranstaltung dreht sich exklusiv um die analoge Musikwiedergabe mit Plattenspieler und Tonbandmaschine. Auf dem Analogforum werden über 80 Aussteller mit mehr als 150 Marken erwartet. Zu sehen und zu hören gibt es rein analoges Hifi auf dem Stand der…
    01.04.2024
  • World Of Headphones in Heidelberg

    Mitte August veranstaltete die High End Society in Essen erstmals eine World of Headphones außerhalb einer größeren HiFi-Messe, die zwei Tage dauerte. Am vergangenen Samstag fand in Heidelberg die zweite eigenständige, aber nur eintägige World of Headphones statt – und zwar wieder in einem beeindruckenden technischen Kulturdenkmal. Diesmal hatten die Veranstalter den Tankturm in der Nähe des Heidelberger Bahnhofs ausgewählt. Der Turm wurde Ende der 20-er Jahre errichtet und diente bis in die 70-er Jahre…
    04.03.2024

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.