boulevard/22-11-18_finite
 

A Visit to Finite Elemente

01.12.2022 // Dirk Sommer, Birgit Hammer (Photography)

I think I am like many audiophiles: It's fun to look for possible improvements within the audio chain with accessories and cables. It's much rarer to swap amplifiers and source components, and almost no one even parts with their loudspeakers on a trial basis. And equipment supports are almost a taboo subject. A mistake, as a visit to Meschede happened to turn out.

At least I don't have to reproach myself for having criminally neglected the subject of equipment placement. Since the late 90s, my components have been placed on Finite Elemente's fine Pagode supports. Every year or two, Luis Fernandes dropped by to present another improvement for testing. Sometimes it was Cerabase instead of the standard feet, sometimes frames with resonators, sometimes the heavy-duty version for the turntable shelf. Since every postulated enhancement was actually easy to perceive in terms of sound, I didn't worry about equipment racks, knowing that I had set up my equipment in the best possible way. But then things got quieter around Finite Elemente and Luis Fernandes was suddenly no longer part of the team. Updates were not forthcoming. Then, in 2014, I discovered an exciting hi-fi rack at a friend's house, which also impressed me visually thanks to its technical appearance. So when the distributor, at that time Jörg Klein's "Hörgenuss für Audiophile" (Listening Enjoyment for Audiophiles), offered it to me for a test, I didn't say no. As a result thereof, my Master Reference 750 with four levels and a Master Reference Heavy Duty 600, also with four levels, had to make way for the Artesania racks.

The centre of the fine audio system in the listening room marks Chord Electronics' DAVE, data is supplied by a Melco N100 and a Lnygdorf CD-2 to an M-Scaler. Ascendo mono amplifiers provide plenty of power for the Audio Physic Midex
The centre of the fine audio system in the listening room marks Chord Electronics' DAVE, data is supplied by a Melco N100 and a Lnygdorf CD-2 to an M-Scaler. Ascendo mono amplifiers provide plenty of power for the Audio Physic Midex

But then Finite Elemente took off again and Luis Fernandes provided innovative ideas for the new owner, the Köpf Möhring GbR. In the meantime, Finite Elemente conducts business again as a limited liability company with Werner Möhring and Luis Fernandes as managing directors and Ascendo's Stefan Köpf as the third partner. Since my colleague Wolfgang Kemper is using the two Pagode racks, which have come somewhat to ages, it was a matter of course for him to compare them with the current MKII version (https://www.hifistatement.net/tests/item/2921-finite-elemente-pagode-edition-mkii) and to see how they stand the test. And as always, when Luis Fernandes promises sonic gains, it happened to be the same here: Wolfgang Kemper attested the new version a considerable growth in terms of dynamics, resolution and homogeneity. In my system, too, there is again a Finite Elemente platform: the Einstein power amplifier rests on a Carbofibre° HD isolation base (https://www.hifistatement.net/tests/item/2952-finite-elemente-carbofibre-hd). For some time now, there has also been an absolute high-end model from Finite Elemente: the Pagode MKII Carbon Edition. If a Carbofibre°-HD shelf used in a "normal" MKII already ensures significant sonic benefits, as Wolfgang Kemper found out in another review, you really shouldn't miss out on the Carbon Edition. However, afore I have already commented on the popularity of equipment support comparisons.

To compare the supports, the Lyngdorf CD-2 moved from the previous generation Pagode Edition on the right to the visually very similar Pagode Edition MKII on the left. This was then upgraded with a Carbofibre° shelf before the CD-2 made its way onto the Pagode MKII Carbon Edition in the centre
To compare the supports, the Lyngdorf CD-2 moved from the previous generation Pagode Edition on the right to the visually very similar Pagode Edition MKII on the left. This was then upgraded with a Carbofibre° shelf before the CD-2 made its way onto the Pagode MKII Carbon Edition in the centre


  • Erlkönig: Thiele ADB01

    Wer den Artikel über den Besuch bei Helmut Thiele gelesen hat, dürfte in etwa wissen, bei wie vielen Plattenspielern der Industriedesigner und Analog-Entwickler seine Finger im Spiel hatte, so auch beim Thorens New Reference. Dessen Konstruktion brachte ihm mit Produkten von Seismion in Kontakt, die er nun auch für die Active Damping Base verwendet. Wie schon bei seinem nahezu ohne Fehlspurwinkel arbeitenden Drehtonarm Thiele TA01 traute sich Helmut Thiele erfreulicherweise auch bei der neuen Basis,…
    28.03.2024
  • Ein Besuch bei Bassocontinuo

    Vor einer Woche hatte Mansour Mamaghani, Inhaber der deutschen Bassocontinuo-Vertriebes Audio Reference einige Kollegen von andern Magazinen und mich nach Bergamo eingeladen, um von dort aus den renommierten Rack-Hersteller zu besuchen. Das hat sich allein schon wegen der Einblicke in die Herstellung von Kohlefaserkörpern gelohnt. Gründer und Geschäftsführer der Firma ist Lorenzo Belloli, seine Schwester Paola Belloli ist ebenfalls an der Firma beteiligt, agiert als Finanzchefin und kümmert sich um die Zulieferer. Ich kenne keinen…
    22.03.2024
  • Mal wieder im Hörraum von Göbel High End

    Als ich Oliver Göbel vor acht Monaten an seinem neuen Firmensitz besuchte, begeisterte mich der Klang in seinem 50-Quadratmeter-Hörraum völlig, während mich die noch klarere, detailliertere und großflächigere Wiedergabe im größeren Raum ein wenig überforderte. Mit einer ganz speziellen Aufnahme unternahm ich einen neuen Versuch. Aber diese war nicht der einzige Grund für die Fahrt nach Landshut. Oliver Göbel hat in seinem 110 Quadratmeter großen Vorführraum noch so einiges getan: Inzwischen gibt das ein oder…
    15.03.2024
  • Perlisten S7t Limited Edition bei Audio Reference

    Am 24. Oktober 2023 war Hifistatement gemeinsam mit weiteren Medienvertretern von Mansour Mamaghani zu Audio Reference nach Hamburg eingeladen. Im Zentrum der Veranstaltung stand Perlisten und der Standlautsprecher S7t Limited Edition. Firmen Co-Gründer Erik Wiederholtz war extra aus Wisconsins angereist. Der Lautsprecherhersteller Perlisten wurde offiziell im Jahr 2016 gegründet. Zwischen 2018 und 2020 nahm die Entwicklung eines Lautsprecherkonzepts Fahrt auf, bis dann 2020 die Website des Unternehmens online ging und die Marke von einem Tag…
    02.11.2023
  • Little Big Beat Studios: Live und Analog extrem

    Die Little Big Beat Studios in Liechtenstein und ihr Gründer und Geschäftsführer Little Konzett bieten ungewöhnliche intensive Live-Konzerte und technisch heutzutage wohl einmalige analoge Aufnahmemöglichkeiten. Beim Konzert von Thomas D. – und dessen Aufzeichnung – zum zehnjährigen Jubiläum der Studios konnten wir jede Menge Eindrücke sammeln. Ich muss bekennen, dass ich nur einmal und zwar vor Jahrzehnten ein Stadion-Konzert besucht habe: Die Rolling Stones machten mit ihrer Bridges-To-Babylon-Tour Station im Münchener Olympiastadion: Ein wirklich miserabler…
    20.10.2023
  • Statements in High Fidelity | Polish Edition 2023

    Stand heute scheint die Preisverleihung während der diesjährigen Audio Video Show reibungslos zu klappen: Wojciech Pacuła und ich haben recht früh die Preisträger benannt, die Einladung sind fertig, beide Gewinner werden in Warschau sein und haben sich den Abend für die Übergabe freigehalten. Jetzt müssen nur noch die Award rechtzeitig fertig werden. Während die Leser von hifistatement.net ja schon kürzlich den Artikel des Kollegen lesen konnten, der ihn dazu bewog, seinen Preisträger zu küren, müssen…
    02.10.2023

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.