tests/14-12-19_emiral
 

Emiral Audio Phono Preamp

19.12.2014 // Wolfgang Kemper

Nach diesen für mich ungewohnt interessanten Betrachtungen zum technischen Aufbau des Gerätes – mein erster Prototyp – bin ich natürlich interessiert, wie der Emiral klingt. Im begleitenden Schreiben verspricht der Hersteller: „Die Klangabstimmung ist neutral und linear, dabei aber absolut musikalisch mit dem „gewissen Etwas“ der Röhre“.

Die beiden 6P1P-EB übernehmen die lineare Verstärkung. Mit ihrer Leistung schafft der Emiral 72 Dezibel
Die beiden 6P1P-EB übernehmen die lineare Verstärkung. Mit ihrer Leistung schafft der Emiral 72 Dezibel

Dieses „gewisse Etwas“ der Röhre erschließt sich sofort. Dazu bedarf es keines direkten Vergleiches. Das Klangbild ist wohltuend warm, mit einer den Hörer sofort ansprechenden Strahlkraft und gleichzeitig in den oberen Tonlagen angenehm offen. Im Vergleich mit meinen Koru und Primare Phonostufen ist das Klanggeschehen in der Tiefe deutlich räumlicher. Auch die Koru kann das so nicht. In Punkto Transparenz glänzt die Emiral gegenüber dem preiswerteren Primare ebenfalls mit mehr Feingeist. Der mehr als doppelt so teure Plinius hat aber in dieser Disziplin die Nase vorn. Diese Charakteristika sind sowohl beim Benz Glider wie auch beim Clearaudio Symphony klar auszumachen. Freude macht dem Hörer sicherlich der zarte, seidige Schmelz des Emiral Audio. So klang Antonio Vivaldis „Winter“ aus seinen Vier Jahreszeiten mit Iona Brown und der Academy of St. Martin-In-The-Fields schlichtweg ergreifend und betörend. Das empfand so auch einer meiner ansonsten Klassik abstinenten Freunde. Den interessierte mehr Jack Bruces Stimme in Creams White Room. Mit dem Clearaudio Symphony klang sie ein wenig geschönt – mit dem Benz Glider zog der Emiral sogar mit dem teuren Plinius gleich. Also ist es, wie so oft, auch eine Frage der Spielpartner. Der Emiral Phono zeigt auch sehr deutlich die akustischen Eigenarten der verwendeten Tonabnehmer auf. Sein ehrlicher Charakter interpretiert elektronische Instrumente wie Gitarre, Bass oder Hammond-Orgel ohne Härte und glaubwürdig. Eine von mir zur Zeit besonders gern und häufig gehörte LP ist Water von Gregory Porter. Bitte glauben Sie mir, diese Musik ist mit dem Emiral Genuss und Emotion pur, weil der Gesang so schön, kraftvoll und körperhaft dargestellt wird. Überhaupt sind die Klangfarben von Stimmen und Instrumenten eindeutig die überragende Stärke des Phono Preamp, wobei der sich nach hinten öffnende, sauber abgegrenzte Raum als weiteres eindrucksvolles Merkmal dazu gesellt. So etwa bei Esther Ofarim mit Solo-Gitarrenbegleitung oder auch bei Igor Stravinkys Le Sacre du Printemps. Auch großorchestrale Werke werden durchsichtig, räumlich aber nie übertrieben sphärisch gezeichnet. Das verführt zu langen Hörabenden – etwaige Ermüdungserscheinungen rühren nicht vom Emiral Phono Preamp her.

Beinahe die komplette linke Hälfte nimmt das aufwändige Netzteil ein. Eine Platine befindet sich oberhalb des Ringkern-Trafos. Die zweite Platine beherbergt die Röhre 6c4P-EB zur Gleichrichtung
Beinahe die komplette linke Hälfte nimmt das aufwändige Netzteil ein. Eine Platine befindet sich oberhalb des Ringkern-Trafos. Die zweite Platine beherbergt die Röhre 6c4P-EB zur Gleichrichtung

STATEMENT

Dem jungen Joint Venture Unternehmen Emiral Audio sollte man Beachtung schenken. Denn diese Phono-Stufe klingt wie versprochen. Sie hat das „gewisse Etwas“ der Röhre. Räumlichkeit und Klangfarben sind gefühlt perfekt. Dies gilt insbesondere für natürliche Instrumente und Stimmen unabhängig von der Größe des Klangkörpers.
Gehört mit
Plattenspieler Kenwood KD 990, Dr. Feickert Blackbird
Tonarm Kuzma 4point
Tonabnehmer Clearaudio Symphony, Benz Glider low output
Phonostufen Plinius Koru, Primare R 20
Vorverstärker T+A P-10 mit Audioplan Sicomin Röhrendämpfern
Equalizer für Bass LA-Audio EQ 231G
Endstufen Primare A-32 (2 x) für Bass
Spectral DMA 100 S mit Enacom-Cinch für Mittelhochton
Lautsprecher Triangle Magellan Grand Concerto sw2 (Bi-Amping)
Zubehör Inakustik Black&White NF-1302, Mogami 2549, QED Genesis Silver Spiral mit Enacom LS, MudrAkustik Max Netzleiste, Mudra und Audioquest NRG-X2 Netzkabel, AHP Reinkupfer-Sicherungen, Groneberg Wandsteckdosen, mbakustik Raum-Absorber
Möbel Creaktiv Audio mit Absorberböden, Audio Exklusiv d.C.d.Base
Herstellerangaben
Emiral Audio Phono Preamp
Röhrenbestückung 1 x ECC 88 (RIAA)
1 x 6SN7 (RIAA)
2 x 6P1P-EB
1 x 6c4P-EB (Netzteil)
Eingangs-Impedanz MM schaltbar / MC 100 Ohm
Verstärkungsfaktor schaltbar in zwei Stufen
Betriebsart Eintakt ohne Gegenkopplung
Eingangsempfindlichkeit MM 2,5 mV / MC 0,3 mV
Signal-Rauschabstand MM 80 dBA / MC 78 dBA
RIAA Toleranz +/- 0,3 dB
Gesamt-Verzerrung > 0,1 %
Ausgangs-Impedanz 1 kOhm
Preis 1400 Euro
Garantie drei Jahre

Vertrieb
Emiral Audio GmbH
Anschrift Friedrich-Rauers Str. 22
28195 Bremen
Telefon 0421 17832888
E-Mail info@emiral.de
Web www.emiral.de


  • Cardas Audio Clear Beyond Phono

    Ich weiß nicht, wann ich zuletzt ein Phonokabel ausprobiert habe. Das liegt auch daran, dass einige neuere Tonarme wie der Thales Symplicity II durchgehend verkabelt sind. Außerdem verwende ich seit dem Test der Phonostufen von FM Acoustics vor fast 20 Jahren Forcelines von FM und bin nicht im Mindesten unzufrieden. Ob das Cardas das ändert? Dass ich auf Jan Sievekings Angebot, mal ein Phonokabel der Clear-Beyond-Linie – dem besten, was Cardas zu bieten hat –…
    19.10.2018
  • Triton Audio wie auf Luftkissen

    Der niederländische Akustik-Spezialist TritonAudio führt jetzt seine magnetischen Schwebe-Dämpfer NeoLev offiziell in den deutschsprachigen Markt ein. NeoLev entkoppeln Lautsprecher-Boxen, Verstärker und andere Geräte der HiFi- und High-Kette mit Magnetkraft wirkungsvoll von Trittschall und Vibrationen. NeoLev sind zweiteilige Entkoppler, die sich die Wirkung des Magnetismus zu Nutze machen: Zwei Neodynium-Magnete im Standfuß und in der Trägerplatte stehen einander mit gleichen Polen gegenüber und stoßen sich ab. Mittels eines gleitenden Stifts bleiben sie übereinander positioniert und halten…
    28.06.2017
  • Audia Flight Strumento n°1 mk2

    Many audiophiles believe that they can get along without any preamplifier in these digital times. However, I do not share this point of view: To me a preamplifier is an indispensable partner that, by the way, also should have sufficient balanced inputs. Yet, the Audia Flight does not only impress with its five XLR inputs that were kept on board also in the new mk2 version. There's much more to it than that. Even if…
    25.05.2017
     
  • Ayon S-10

    Bereits auf der letztjährigen High End hat mir Gerhard Hirt, Eigentümer und Chef von Ayon, seine Neuentwicklung im Bereich Netzwerkspieler ausführlich vorgestellt und danach war klar, dass wir dieses Gerät so schnell wie möglich zum Test haben wollten. Vor einigen Wochen war es dann soweit und wir haben das Gerät exklusiv zum Test bekommen. In unserem kürzlich geführten Gespräch erzählte mir Gerhard Hirt dann völlig entspannt, dass der S10 eigentlich bereits seit etwa einem Jahr…
    27.03.2017
  • Legacy Audio Signature SE Premium

    The famous New York Mercy Sound Studios has been working with Legacy Audio speakers for years. Now, thanks to the distributor Notabene-audio, Legacy Audio is also represented in Germany. The Signature SE Premium is part of the passive speaker line, designed for stereo and home entertainment. Wolf Tiling, who imports Legacy Audio products to Germany, came personally to setup the speakers. During a visit to the US, he learned about the Legacy range of products…
    16.12.2016
  • Audia Flight Strumento n°1 mk2

    Viele Audiophile meinen, in diesen digitalen Zeiten ohne Vorstufe auskommen zu können. Diese Ansicht teile ich nicht: Für mich ist ein Vorverstärker unverzichtbar und kann gar nicht genug symmetrische Eingänge haben. Aber der Audia Flight beeindruckt nicht nur mit seinen fünf XLR-Eingängen, die er natürlich auch in der neuen mk2-Version behalten hat. Auch wenn heute erfreulicherweise selbst einige Wandler mit einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis wie etwa der Mytek Brooklyn nicht nur über einen Analogeingang, sondern sogar…
    05.12.2016
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen