tests/17-04-03_buchardt
 

Buchardt Audio S300 MKII

03.04.2017 // Matthias Jung

Echtes Nussbaumfurnier, stabile Polklemmen, Bassreflexöffnung – viel mehr gibt es nicht zu berichten
Echtes Nussbaumfurnier, stabile Polklemmen, Bassreflexöffnung – viel mehr gibt es nicht zu berichten

Ok, bleiben wir sachlich. Die Verarbeitung ist in Ordnung, die Chassis sauber eingelassen. Die Polklemmen für das Kabel sind hochwertig stabil und – endlich mal – als Single-Wiring-Terminal ausgeführt. Trotzdem ist es bemerkenswert, wenn heutzutage jemand so eine „plumpe“ Kiste neu auf den Markt bringt. Allenthalben ist zu lesen, wie groß doch der Einfluss von Gehäuseform und -beschaffenheit ist. Nicht angefaste Kanten sind ein No-Go. Diese Erkenntnisse führen dazu, dass heutige Lautsprecher eben all die Fehler vermeiden, die solchen Kästen prinzipiell innewohnen und diese per se eben keine Chance gegen die modernen Konstrukte haben. Man wird sehen.

Vor der Kür kommt die Pflicht oder so. Laut Empfehlung sollen die S300 MKII am besten, also mindestens, 50 Stunden eingespielt werden. Jetzt weiß ich auch, wo die 30-tägige Testphase herkommt. Man darf sie nicht so lange behalten, sondern man muss! Leider hat Mads Buchardt nicht übertrieben, und nach dem ersten Reinhören mit unterbelichtetem Bass, dichten Mitten und pappigen Impulsen ermutige ich meine Kinder, doch die nächsten Tage alles, was sie wollen und so laut sie wollen, über Papas Anlage zu spielen. Dem Wahnsinn nahe verbringe ich die Nachmittage trotz noch kühler Temperaturen gern draußen. 20 Mal Afesa mit Fabellieder & Afrikanischer Trommelschule sind irgendwann zu viel – obwohl an sich entzückend, besonders wenn die Kinder dazu singen, auf der Djembe spielen und tanzen. Wenn sie nicht da sind, läuft alles Mögliche im Hintergrund vor sich hin. Auch nach einer Woche des Einspielens, schon in der eigentlichen Testphase, entwickelten sich die Lautsprecher noch weiter. Ich überspringe jetzt mal die einzelnen Evolutionsschritte und berichte einfach vom vorläufigen Endergebnis.

Der Hochtöner von SB Acoustic mit großem Magneten und Polkernbohrung verzichtet auf Ferrofluid und klingt sehr natürlich
Der Hochtöner von SB Acoustic mit großem Magneten und Polkernbohrung verzichtet auf Ferrofluid und klingt sehr natürlich

Von der Aufstellung her sind die Buchardt Audio S300 MKII unproblematisch, und man kann sie, wenn man einen Achtungsabstand zur Rückwand und den Ecken beachtet, einfach so ins Zimmer werfen, das klappt schon. Mit anderen Worten ist das horizontale Rundstrahlverhalten ausgezeichnet, vertikal sollte man mit dem Kopf schon ungefähr auf Höhe der Hochtöner sitzen. Trotzdem gibt es natürlich eine für mich optimale Position: So weit wie möglich auseinander, ganz leicht eingewinkelt. Was als erstes verblüfft, ist das Zurücktreten der Lautsprecher hinter die Musik. Die Kästen auf den Ständern in meinem Zimmer scheinen am Gehörten unbeteiligt. Natürlich sind sie das nicht, aber die Präsentation ist völlig losgelöst und baut sich bruchlos in Tiefe, Breite und Höhe vor einem auf.


  • Aperion Audio Novus Tower 5

    Aperion was? Audio? Nie gehört. Dies war meine erste Reaktion auf die Anfrage der Redaktion, ob ich Lautsprecher von Aperion Audio aus den USA zum Test haben will. Normalerweise hat man, selbst wenn man das angesprochene Gerät noch nie gesehen hat, zumindest irgendwann, irgendwo etwas davon gehört oder darüber gelesen. Aber diesmal? Fehlanzeige. Tatsächlich existiert Aperion Audio bereits seit 20 Jahren in den USA als Lautsprecherhersteller der unteren Preisklassen. Dass man in Europa bisher nie…
    25.10.2019
  • Clarus Aqua und Clarus Crimson

    Bis vor wenigen Monaten war Clarus für mich kein Begriff, den ich mit einem Hifi-Produkt in Verbindung gebracht hätte. Die amerikanische Marke für hochwertige Audio-Kabel wird neuerdings in Europa vom Digital-Geräte-Spezialisten Mytek verkauft. Das macht neugierig, und die nähere Betrachtung lohnt sich. An Kabeln herrscht auf dem hiesigen Audio-Markt wahrlich kein Mangel. Wenn aber die rührigen, kreativen und weltweit erfolgreichen Mannen des polnisch-amerikanischen Digital-Wandler-Herstellers Mytek sich der Clarus Kabel annehmen, sollte man hellhörig werden. Denn…
    12.07.2019
  • Buchardt Audio S400

    Nach dem furiosen Debüt bei Hifistatement mit der S300 Mk II legt Buchardt Audio mit der S400 nach und will die bereits bemerkenswerten Eigenschaften des Basismodells noch gesteigert haben. Für Spannung war gesorgt. Das Abschneiden der Buchardt Audio S300 Mk II im Test bei Hifistatement war für Größe und Preis außergewöhnlich. Als sich die S400 ankündigte, folgte natürlich gleich der Versuch, ein Exemplar zur Besprechung zu bekommen. Allerdings verzögerte sich erst die Auslieferung, und dann…
    05.07.2019
  • Lumiks Performance Line 2 – SAT K2 PS & SUB W 45 PS

    In der oberbayrischen Lautsprecher-Manufaktur Lumiks werden ausschließlich Satelliten-Systeme gefertigt. Dabei geht es dem Inhaber Wolfgang Kühn nicht um einen Kompromiss zwischen bestem Klang und Wohnkultur. Im Gegenteil, er treibt beide Aspekte auf die Spitze. Lautsprecher-Hersteller im Allgemeinen verbindet genau das, was sie wunschgemäß eigentlich von einander unterscheiden soll: Der Anspruch, in der jeweiligen Preisklasse den best klingenden Lautsprecher anzubieten. Von dieser Motivation wurde Wolfgang Kühn eher nicht geleitet. Ihn beflügelte in all den Jahren, seit…
    12.03.2019
  • XTZ Spirit 4

    Den größeren Lautsprechern von XTZ wird allenthalben ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis attestiert. Interessant ist die Frage, wie sich die Spirit 4 aus der Einstiegsreihe schlägt. Nachdem bei Hifistatement die Divine Alpha, Delta und die 99.25 MK 3 jeweils hervorragend bewertet worden sind, war es an der Zeit, sich auch mal im Einsteigersegment beim schwedischen Direktvermarkter umzugucken. Die Wahl fiel auf den Kompaktlautsprecher Spirit 4, der für gerade einmal 480,00 Euro angeboten wird. Das Paar wohlgemerkt! Nach…
    22.01.2019
  • BETONart-audio SYNO supreme

    Zurück in die Zukunft oder voran in die Steinzeit? Jörg Wähdel, der Chef und Gründer von BETONart-audio macht das Beste daraus und hat sich bei seinen Lautsprechersystemen für beide Wege entschieden. Die SYNO supreme gibt es erst seit September dieses Jahres, das Basismodell SYNO ist seit zwei Jahren auf dem Markt. In den achtziger Jahren gab es einen Werbeslogan für Beton: Es kommt darauf an, was man daraus macht. Das gilt auch heute noch. Wähdel…
    07.12.2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.