tests/21-09-14_ferrum
 
Test.
Deutsch English|

Ferrum OOR

30.12.2021 // Dirk Sommer

Needless to say, that all settings required to connect the OOR are stored in the current firmware of the Hypsos
Needless to say, that all settings required to connect the OOR are stored in the current firmware of the Hypsos

Eventually, I relocate the two Ferrum reps into the living room, where they are required to demonstrate their mutual capabilities as a preamplifier unit in comparison with the Brinkmann Marconi. While listening to one of my test tracks twice through the Marconi, I am once again intrigued how much better this system sounds since a Hypsos powers the Auralic Aries Femto. I am even more staggered when the OOR takes over the preamplification in conjunction with a second Hypsos. Now the system in the living room catches up yet another step closer to the one in the study: The midrange sounds much more differentiated and open, while the playback has improved dynamically a bit as well. Perhaps I should have the Marconi somewhat dusted off by the manufacturer after almost 20 years of continuous operation. In any case, the OOR and its partner cut an excellent figure as a preamplifier.

STATEMENT

Even with the standard switching power supply, the OOR proves to be one of the best headphone amplifiers I have ever listened to. It masters all the hi-fi criteria with gusto, while at the same time offering that certain something that is so difficult to put into words. And this holds even more true in combination with a Hypsos. Headphone aficionados, but also all those who are looking for a preamp, sparsely equipped, but enormously good sounding, and therefore worth the money in the best sense of the word, should put this combo at the top of their wish list. Ferrum's second strike is at least as successful as the first!
Listened with (listening room)
NAS Melco N1Z/2EX-H60 with external AudiaZ linear power supply, WDMyCloud
Streamer Auralic G2.1 with 2TB SSD
Up-sampler Chord Electronics Hugo M-Scaler with Ferrum Hypsos
D/A converter Chord Electronics DAVE with linear power supply
LAN switch SOtM sNH-10G i with Keces P8, Ansuz PowerSwitch D-TC Supreme
10 MHz clock SOtM sCLK-OCX10 with Keces P8 and AudiaZ DC cable
Headphone amp SPL Phonitor x
Headphones Audeze LCD-X, SendyAudio Aiva and Peacock
Cables Goebel High End Lacorde Statement, Audioquest Dragon HC and Tornado (HC), Swiss Cables, SOtM dBCL-BNC, AudiaZ Clock cable, Ansuz Digitalz D-TC Supreme and Mainz D2
Accessories AHP sound module IV G, Audioquest Niagara 5000 and 1200, Synergistic Research Active Ground Block SE, HMS wall sockets, Blockaudio C-Lock Lite, Artesania Audio Exoteryc, ADOT media converter (2x) with Keces P3 and SBooster BOTW P&P Eco MKII, Singlemode Duplex optical fibre cable
Listened with (living room)
D/A converter Mytek Manhattan II
Streaming bridge Auralic Aries Femto with Ferrum Hypsos
Pre amp Brinkmann Marconi
Power amp Eintein The Poweramp
Loudspeaker Acapella Violon VI
Cables Swiss Cables Reference (Plus), Habst Ultra III, SunWire Reference
Accessories Einstein The Octopus, HighEndNovum Multivocal Resonator, Harmonix feet, Audioquest Jitterbug, Franc Audio Accessories and Acoustic System feet, Sieveking Quantum Noise Resonator
Manufacturer's specifications
Ferrum OOR
Gain -4dB, +6dB, +16dB balanced, -10dB, 0dB, 10dB unbalanced
Circuitry Fully balanced, proprietary discrete power amp technology
Inputs XLR, RCA, 2.5mm power supply connector (positive center contact), special 4-pin connector for DC power
Headphone outputs 4-pin XLR, 6,35mm jack socket
Frequency response 20Hz – 100kHz (±0,1dB)
Output power 400mW@300Ω, 2W@60Ω unbalanced, 1.600mW@300Ω, 8W@60Ω balanced
Input impedance 94kΩ
Output impedance 22Ω preamp output (unbalanced), 44Ω preamp output (balanced), <0,3Ω headphone outputs
Power consumption <15W (idle)
Power supply 100/240V AC into 22-30V DC
Dimensions (W/H/D) 21.7/5.0/20.6cm
Weight 1.8kg
Price 2,000 euros, incl. Hypsos 3,000 euros
Manufacturer
HEM Sp. z o.o.
Address Aleje Jerozolimskie 475
05-800 Pruszków
Poland
Phone +48 22 823 7238
Email info@hem-e.com
Web hem-e.com

  • SOtM ISO-CAT7 Special Edition

    Vor sechseinhalb Jahren habe ich an dieser Stelle das Vorgängermodell des aktuellen SOtM Ethernet-Isolators, den ISO-CAT6 getestet. In der Zwischenzeit sind die LAN-Verbindungen deutlich schneller geworden, und dem trägt SOtM mit dem ISO-CAT7 Rechnung, Doch vorrangig soll es dabei nicht um Geschwindigkeit, sondern um den Klang gehen. Beim Blick auf die bei der ersten Beschäftigung mit dem Isolator verwendeten Komponenten der Testanlage bin ich überrascht, wie viel sich an meiner Kette bis jetzt verändert –…
    21.01.2022
  • Dan Clark Audio Stealth

    Als ich den Stealth, das Topmodell von Dan Clark Audio, im Oktober gerade einmal eine halbe Stunde hören könnte, begeisterte er mich völlig. So dürfte es auch einer Menge Kopfhörerfans gegangen sein. Denn es dauerte bis Weihnachten, bis ein Exemplar für einen ausführlichen Test verfügbar war. Fasziniert der Stealth auch über längere Zeit? Carsten Hicking, einer der Inhaber des deutschen Dan-Clark-Audio-Vertriebs audioNEXT, hatte einen Stealth dabei, als er mir vor Monaten den Lotoo PAW S2…
    18.01.2022
  • Chord Electronics QUTEST

    Als Freund von Wortspielen bin ich stets fasziniert davon, welch findige Bezeichnungen sich Produktentwickler einfallen lassen. So auch beim neusten Testobjekt, Chord Electronics' QUTEST, dessen Name mich neben seiner Niedlichkeit sofort an die Bezeichnung Q-tips erinnert. Da bin ich mal gespannt, ob der DAC auch meine Gehörgänge „reinigen“ kann. Chord Electronics entstand aus einer Idee, die Gründer und Chefingenieur John Franks in den frühen 1980er Jahren hatte, als er als junger Elektronikingenieur in der Flugzeugindustrie…
    14.01.2022
  • Keces S300

    Keces meldet sich zurück. Längere Zeit war es, auch bei uns, eher ruhig um Keces, obwohl in fast jeder unserer Ketten mindestens eine Keces-Komponente arbeitet. Jetzt kommen gleich zwei Artikel in kurzer Folge. Nachdem Wolfgang Kemper mit dem Linearnetzteil P28 vorgelegt hat, lege ich mit der Analogendstufe S300 nach. Keces ist schon lange kein Geheimtipp oder Underdog mehr, dennoch ist vielleicht nicht jedem bewusst, dass Keces nicht nur Netzteile und Stromfilter anbietet. Anfang 2020 hat…
    11.01.2022
  • Børresen Acoustics 05 SSE – das Interview

    Die State-of-the-Art-Schallwandler Børresen Acoustics 05 haben sich mit ihren Kabeln inzwischen in meinem Hörraum bestens akklimatisiert: Die Kette spielt noch betörender als beim Verfassen des Tests. Aber interessanter als jegliche Schwärmerei dürfen die Gründe für soviel Wohlklang sein, und die nennt Michael Børresen im folgenden Interview. Noch mal zur Erinnerung: Das Interview führten Roland Dietl und ich an dem Tag, als Lars Kristensen und Michael Børresen die 05 SSE wie für sie üblich sehr dicht…
    07.01.2022
  • Keces P28

    Keces ist ein etablierter Markenname mit hohem Ansehen, vor allem, wenn es um Linear-Netzteile geht. Das neue, aufwändige P28 stellt mit seiner imposanten Erscheinung nun den Gipfel der Keces Netzteil-Entwicklung dar. Es bietet vielfache und variable Stromversorgungen und darüber hinaus noch ein außergewöhnliches Extra. Linear-Netzteile sind für sehr viele Anlagen-Konfigurationen eine sinnvolle Investition, um all die bekannten Nachteile von simplen Schaltnetzteilen auszuschließen, die heuer vielfach selbst kostspieligen Audio-Komponenten werksseitig erst einmal zur Stromspeisung beigepackt werden.…
    02.01.2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.