tests/21-12-27_borresen
 
Test.
Deutsch English|

Børresen Acoustics 05 Silver Supreme Edition

27.01.2022 // Dirk Sommer

While visiting Ansuz in August 2020, I was so captivated by the Børresen 05's elegant appearance alone that I instantly ordered a pair in the Silver Supreme Edition for a review. Now they finally happen to be in my listening room. But the way to it wasn’t that easy, and furthermore, these dream speakers also give rise to a question of conscience.

I'm going to assume that those of you who have read the report on the entry-level model in Michael Børresen's 0-series, the 01 Silver Supreme Edition, as well as the one on the Aavik phono stage developed by him, share the same extraordinary high expectations for the top-of-the-range model in his speaker series and do not see the designation "dream speaker" in above introduction as an anticipation of the verdict in the concluding STATEMENT section. The fact that the 05 SSE - if I remember correctly - is the most expensive loudspeaker reviewed in Hifistatement to date, by the way, doesn’t burden my conscience in any way: When dealing with components that reach or even extend the boundaries of the possible, the pecuniary expenditure can only play a subordinate role. As long as affordable components also find their way into our magazine, I have no problem with that - as already said before.

Plenty of membrane surface, elegantly packaged for living environments: the Børresen 05 Silver Supreme Edition
Plenty of membrane surface, elegantly packaged for living environments: the Børresen 05 Silver Supreme Edition

Now, actually, should be following a detailed description of the - partly patented - technologies that are used in the Børresen 05 SSE. Also the mention of the - at least in loudspeaker design - exotic materials, such as lots of zirconium, would be wise to highlight the exceptional position of the 05 SSE. But on the one hand, the planar ribbon tweeter developed by Michael Børresen as well as his 11.5 centimeter bass/midrange driver have already been specified at length in the review of the 01 SSE, while in the article about the company visit to Aavik, Ansuz and Børresen the manufacturing of the pure silver rings for the Silver Supreme Edition has extensively been captured in pictures. On the other hand, you will soon be able to listen to an interview here in which Michael Børresen gives an insight into his loudspeaker developments. Therefore, I shall limit myself to a rather brief technical description here.

The planar ribbon tweeter with its diaphragm mass of 0.01 grams is used in all models of Børresen's 0-series
The planar ribbon tweeter with its diaphragm mass of 0.01 grams is used in all models of Børresen's 0-series


  • Bergmann Galder & Odin Signature

    Der Galder, das bisherige Top-Laufwerk der dänischen Analog-Manufaktur, war an dieser Stelle bereits Thema eines Tests und der Odin-Tonarm sogar schon zweimal. Jetzt hat Johnnie Bergmann von beiden eine „Signature“-Version vorgestellt, die ich mir nach all den positiven Erfahrungen mit seinen Komponenten natürlich nicht entgehen lassen wollte. Wer die von Johnnie Bergmann entwickelten und, wie sich bei einem Besuch in seiner Firma zeigte, auch zum aller größten Teil selbst fertigten Produkte kennt, weiß, dass alle…
    16.07.2024
  • Eversolo DMP-A8

    Noch nicht lange sind die Hifi-Komponenten des chinesischen Herstellers Eversolo Audio bei uns erhältlich und schon ist diese Marke auffällig positiv im Gespräch. Das liegt wohl auch an dem bemerkenswert hochwertigen Bauteile-Aufwand, den man zu dem aufgerufenen Preis eher nicht erwartet. Der Eversolo DMP-8 ist nicht nur ein Streamer mit optionalem SSD-Speicher bis zur Zeit vier Terabyte und integriertem D/A-Wandler. Mit seinen analogen symmetrischen XLR- und unsymmetrischen Cinch-Eingängen ist er zudem als Vorverstärker nutzbar. Zur…
    12.07.2024
  • WestminsterLab Monologue

    Phonoeinschübe für die im letzten Jahr mit dem Statement in High Fidelity-Award ausgezeichnete WestminsterLab Quest Vorstufe gibt es schon seit einiger Zeit. Jetzt hat Angus Leung eine Komponente mit einem aufwendigen Netzteil und ebensolchen Ausgangsstufen entwickelt, die mit einem der Einschübe zur eigenständigen Phonostufe wird: die Monologue. Der Gedanke hinter der Konstruktion der separaten Phonostufe dürfte jedem Audiophilen einleuchten: Wenn ein und dieselbe Schaltung einmal eine von fünf Eingangssektionen – und noch dazu in Sachen…
    09.07.2024
  • DS Audio DS-W3

    Für den Test des mit dem Statement in High Fidelity ausgezeichneten Keces S4 stellte mir der deutsche DS-Audio-Vertrieb, das Hifi Fidelity Studio in Augsburg, ein W3 zur Verfügung, da der S4 über einen Eingang für photoelektrische Tonabnehmer verfügt. Nach meinen Erfahrungen mit dem W3 wollte ich mich nicht mehr davon trennen und habe es erworben. Es ist nicht so, dass sich im meinem Fundus zuvor zu wenige begeisternde Tonabnehmer befunden hätten: Lyra Olympos SL und…
    05.07.2024
  • AVM Ovation SA 8.2 Master Edition

    In Hifistatement gibt es zwar immer mal News, in denen Geräte der Audio Video Manufaktur aus dem Badischen vorgestellt werden. Der letzte Test einer AVM-Komponente liegt aber inzwischen über elf Jahre zurück. Gleich nach der Neuheitenpräsentation während der High End haben wir deshalb die neue Stereo-Endstufe SA 8.2 ME zum Test bestellt. Als AVM-Inhaber und Geschäftsführer Udo Besser eines der ersten Exemplare des Endverstärkers nach Gröbenzell brachte, erklärte er eher beiläufig, dass man das Modell…
    02.07.2024
  • Kefine Klanar

    In der Welt ausgewachsener Kopfhörer sind planare, also magnetostatische Treiber schon lange keine Unbekannten mehr. Im In-Ear-Sektor dominierten dynamische und Balanced-Armature-Treiber. Magnetostatische Treiber fristeten ein Randdasein, bis sie vor einigen Jahren als erschwingliche Alleskönner einen regelrechten Hype auslösten. So gesehen ist Kefine eigentlich denkbar spät dran mit ihrem Klanar-Planar-Magnetostaten In-Ear. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass man für einen vergleichsweise günstigen Preis eine ganze Menge Sound bekommt. Da bei einem Magnetostaten die gesamte,…
    25.06.2024

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.