Ein Besuch bei Kaiser Acoustics

24.10.2014 // Jürgen Saile

Der Empfangsbereich ist komplett mit Möbeln der Firma ausgestattet, der Lautsprecherbau umfasst nämlich lediglich 10 – 15 Prozent der Produktionskapazitäten, erklärt Hans-Jürgen Kaiser. Das Hauptgeschäft liegt im Möbelbau und dem Bau von akustischen Elementen. Ein Rundgang durch die wahrhaft riesige Schreinerei mit ihren vier Etagen zeigt jede Menge ebenso riesige Maschinen, von denen ich nichts verstehe. Spektakulär ist jedoch eine Fünf-Achs-CNC-Fräse, die Holzblöcke von 4,20 mal 1,10 mal 1,50 Metern bearbeiten kann. In allen erdenklichen Formen. Die Maschine holt sich sogar die erforderlichen Werkzeuge selbst. Das Ganze ist natürlich Computer gesteuert. Momentan wird sie gerade gewartet, deshalb kann ich sie leider nicht in Aktion sehen.

Die CNC-Fräse wurde gerade gewartet, das graue Dreieck auf dem Frästisch dient zur Justage des Fräskopfes. Die Kreissäge erinnert mich irgendwie an einen James Bond Film. Ganz links im Hintergrund die einzelnen Fräsköpfe
Die CNC-Fräse wurde gerade gewartet, das graue Dreieck auf dem Frästisch dient zur Justage des Fräskopfes. Die Kreissäge erinnert mich irgendwie an einen James Bond Film. Ganz links im Hintergrund die einzelnen Fräsköpfe

Dies ist der Arbeitsplatz für die Bedienung der CNC Fräse, Auf dem Bildschirm das Lautsprechermodell Chiara, daneben die einzelnen Teile, welche die Fräse aus einer Holzplatte herstellen muss
Dies ist der Arbeitsplatz für die Bedienung der CNC Fräse, Auf dem Bildschirm das Lautsprechermodell Chiara, daneben die einzelnen Teile, welche die Fräse aus einer Holzplatte herstellen muss

Hier sieht man lediglich eine Etage der Schreinerei. Rollschuhe wären vielleicht keine schlechte Idee!
Hier sieht man lediglich eine Etage der Schreinerei. Rollschuhe wären vielleicht keine schlechte Idee!

Die Beletage liegt jedoch unter dem Dachgeschoss, hier gibt es etwas, was wahrscheinlich weltweit einmalig in einer Schreinerei zu finden ist: einen Hörraum! Schließlich möchte man ja während der Arbeit auch Musik hören und das offensichtlich nicht mit einem Ghettoblaster. Der Sinn des Ganzen ist natürlich primär, dass man damit einen neugebauten Lautsprecher anhören kann und beurteilen kann, ob er den Anforderungen genügt. Deshalb steht hier auch hochwertige Elektronik. Und ein Plattenspieler.

Links der Hausherr, Hans-Jürgen Kaiser, in der Mitte Rainer Weber, der Konstrukteur und rechts der Autor. Die Splinediffusoren im Hintergrund sollen die harten Reflektionen von den großen Glasflächen abhalten
Links der Hausherr, Hans-Jürgen Kaiser, in der Mitte Rainer Weber, der Konstrukteur und rechts der Autor. Die Splinediffusoren im Hintergrund sollen die harten Reflektionen von den großen Glasflächen abhalten


  • 40 Jahre Dynaudio

    Ein Jubiläum nach vier ausgesprochen erfolgreichen Jahrzehnten wäre gewiss Anlass genug für einen Besuch bei Dynaudio. Noch weitaus spannender als der Geburtstag ist aber, was sich in den letzten Jahren am Firmensitz in Skanderborg getan hat: Da gibt es beispielsweise einen in Europa einzigartigen Messraum für Lautsprecher. Die Reise begann mit einiger Verspätung. Schuld daran war schlicht ein Audioverstärker im Airbus, der einfach nicht tat, was seine Aufgabe war. Die Konsequenz: Alle Passagiere mussten zurück…
    08.12.2017
  • Geburtstagsständchen mit und für Hörner

    Wenn die Firma zweier Hifi- und Musik-Begeisterter das reife Alter von 40 Jahren erreicht, wie feiert man dann standesgemäß? Mit einem Konzert, einer Live-Aufnahme oder gleich zweien, der Vorstellung einer LP und der neusten Kreation aus dem Lautsprecherprogramm: Herzlichen Glückwunsch, Acapella Audio Arts! Alfred Rudolph und Hermann Winters gründeten vor 40 Jahren das längst zu einer Institution geworden Hifi-Studio Audio Forum, das wir Ihnen ebenso wie die untrennbar damit verbundene Lautsprechermanufaktur Acapella an dieser Stelle…
    22.09.2017
  • Kaiser Acoustics Kawero! Classic

    Wer ab und zu einen Blick in die Liste der für den Test verwendeten Komponenten wirft, dem dürfte aufgefallen sein, dass die Kawero! Classic schon lange in meinem Hörraum zu Gast sind. Bei diesem Bericht der etwas anderen Art werde ich auch nichts über die Technik schreiben – und dennoch werden Sie zum Schluss umfassend informiert sein Meine Kollegen und ich genießen das Privileg, unsere Testobjekte unter vertrauten Bedingungen in der heimischen Kette erleben können.…
    12.05.2017
     
  • Very Fine Solutions präsentiert den MSB Reference DAC

    Frank Vermeylen ist nicht nur der Inhaber des belgischen High-End-Vertriebs Very Fine Solutions, sondern auch der Europa-Statthalter von MSB Technology. Er hatte zur Eröffnung seines neuen Show-Rooms und zur Premiere des MSB Reference geladen, überraschte aber mit einem Konzept für ein Haus voller Kultur. Vor einiger Zeit erwog Frank Vermeylen mit Jonathan Gullman, dem Besitzer und CEO von MSB, ein Gebäude für die Präsentation der noblen Wandler und Verstärker in Europa anzumieten. Doch schließlich entschied…
    31.03.2017
  • Acapella Audio Arts

    For everyone who takes a real interest in High End it's a truism that even the best equipment can't recreate a live impression. This alleged fact, however, while perhaps not refuted, would be at least seriously shaken by visiting the Audio Forum in Duisburg, Germany, the Acapella Audio Arts showroom.. As usual, my comments don't start with a description of the sound; you‘ll have to wait a bit for that. Instead, we'll start with the…
    03.10.2016
  • Acapella Audio Arts

    Für jeden, der sich ernsthaft mit High End beschäftigt, ist es eine Binsenweisheit, dass auch die beste Anlage nicht an den Live-Eindruck heranreicht. Diese vermeintliche Tatsache lässt sich – nein, nicht prinzipiell widerlegen – aber zumindest schwer erschüttern und zwar bei einem Besuch im Audio Forum in Duisburg, dem Showroom von Acapella Audio Arts. Wie üblich geht es auch diesmal nicht mit der Klangbeschreibung los, da müssen Sie sich schon ein wenig gedulden. Beginnen wir…
    29.04.2016