boulevard/19-03-08_das
 

Ein Besuch bei Digitale Audio Systeme

08.03.2019 // Dirk Sommer

Von den klanglichen Qualitäten der beiden HD-Player von Digitale Audio Systeme – oder kurz DAS – haben Roland Dietl und ich Ihnen ja schon vorgeschwärmt. Davon, dass DAS das krasse Gegenteil einer Garagenfirma ist, konnte ich mich bei einem Besuch im noblen Ersten Bezirk Wiens dann selbst überzeugen: Dort residiert die Manufaktur im Haus der Musik.

Das Haus der Musik ist ein interaktives Klangmuseum, das im Jahre 2000 eröffnet wurde. In den Ausstellungsräumen in der historischen Altstadt im Palais Erzherzog Carl dreht sich alles um Instrumente, Musiker und Musik, wobei die Geschichte der Wiener Philharmoniker einen nicht unbeträchtlichen Raum einnimmt. Bei meinem Besuch kurz nach der Eröffnung konnte man sich in einer Multimedia-Installation sogar selbst als Dirigent versuchen. Musik-Reproduktion und die dazu benötigten Komponenten werden hier jedoch nicht thematisiert. Aber das hat sich in den letzten Jahren zwar nicht im Museum, wohl aber im Palais an der Seilerstätte 30 geändert, denn am Eck zur Annagasse befindet sich nicht nur der Showroom der Firma Digitale Audio Systeme, sondern auch die Fertigung: Während andere Hersteller ihre Produktion in immer kostengünstigere Orte oder gar Länder auslagern, bauen DAS-Inhaber Alexej Ogorek und sein Team ihre edlen HD-Player auf etwa 250 Quadratmetern in Wiens Innerer Stadt.

Im Schaufenster links ein HD-Player von Digitale Audio Systeme, in der Annagasse der Zugang zum Innenhof des Hauses der Musik
Im Schaufenster links ein HD-Player von Digitale Audio Systeme, in der Annagasse der Zugang zum Innenhof des Hauses der Musik

Das ist auch ein Hinweis auf die dort mögliche Fertigungstiefe: Für Wellenlötanlagen etwa ist hier natürlich kein Platz und bei den zu fertigenden Stückzahlen auch kein Bedarf: Im feinen Palais werden die von spezialisierten Zulieferern wie etwa Metrum Acoustics, Lundahl und M2TECH nach Vorgaben von DAS produzierten Platinen und Bauteile zusammengeführt. Die hochauflösenden Displays des Model 2 beispielsweise werden vor dem Einbau noch aufwendig von Hand modifiziert, was bei den winzigen Surface Mounted Devices nur unter einer großen Lupe möglich ist. Zuvor wurden sie wie alle zugelieferten Komponenten direkt nach der Anlieferung einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Nach der Endmontage müssen sich die fertigen HD-Player noch einmal ausführlichen Messungen und einem kurzen Hörtest unterziehen. Aber das ist ja kein Problem, denn an die Bereiche für die mechanische und elektrische Montage sowie den gut ausgestatteten Messplatz schließt sich der Vorführraum direkt an.

Im Eingang zum Showroom in der Seilerstätte: Die Diplom-Ingenieure Ulrich Rockstroh und Andreas Kyriakos und in ihrer Mitte Alexej Ogorek
Im Eingang zum Showroom in der Seilerstätte: Die Diplom-Ingenieure Ulrich Rockstroh und Andreas Kyriakos und in ihrer Mitte Alexej Ogorek


  • STATEMENT in High Fidelity

    During the Audio Video Show in Warsaw High Fidelity.pl and hifistatement.net awarded two prizes for the first time. Of course, they express above all our appreciation of the award winners and their award-winning products, but they also document the positive cooperation between the two online magazines over the years. My colleague Wojtek Pacula awarded Nordost's QPoint, a so-called resonance synchonizer, whose tonal effects convinced him. As you can see from his review, he also appreciates…
    25.11.2019
  • STATEMENT in High Fidelity

    Während der Audio Video Show in Warschau vergaben High Fidelity.pl und hifistatement.net zum ersten Mal zwei Auszeichnungen. Die drücken natürlich vor allem unsere Wertschätzung der Preisträger respektive ihrer prämierten Produkte aus, dokumentieren aber auch die sich über Jahre hinweg positiv entwickelnde Kooperation der beiden Online-Magazine. Der Kollege Wojtek Pacula zeichnete Nordosts QPoint, einen sogenannten Resonanz Synchonizer, aus, dessen klanglichen Auswirkungen ihn überzeugten. Wie man seinem Test entnehmen kann, schätzt er aber auch den Mut der…
    25.11.2019
  • Supersense: Die analoge Welt des Florian Kaps

    Ich dachte, es wäre schon purististisch, Schallplatten nur von analog entstandenen Mastern zu fertigen. Aber auch da wird etwa beim Cover digital gesündigt: Bilder von Digital-Kameras, Layout aus dem Publishing-Programm und dann vielleicht auch noch Digitaldruck. Dass das nicht sein muss, beweist Florian Kaps mit seinem Projekt Supersense in Wien. Für einen Besuch in Wien bedarf es nicht unbedingt eines Anlasses, diesmal waren wir aber in unsere Lieblingsstadt gereist, um uns im sechsten Bezirk in…
    01.11.2019
  • Schmuckes Vinyl

    Vinyl ist immer noch hip. Davon zeugt nicht nur die Vielzahl von Schallplattenveröffentlichungen – leider fast ausschließlich digital produzierter – aktueller Alben, sondern auch eine Vielzahl kunsthandwerklicher Objekte, seien es Schalen, Schmuckstücke, Uhren, Wanddekorationen oder gar Brillenfassungen. Auch wenn es den ein oder anderen LP-Fan schmerzen könnte zu sehen, wie die Objekte seiner Begierde verformt oder gar zersägt werden, stelle ich Ihnen gern hin und wieder einige originelle Vinyl-Kreationen vor. Zum Erwerb der Sonnenbrillen und…
    21.06.2019
  • Acapella Audio Arts: Sphäron Excalibur

    Three years ago, while visiting Acapella’s showroom in Duisburg, I experienced that a Poseydon could bring you closer to the dynamics of a concert event than even the most demanding hi-fi enthusiast could have ever dreamed of. And, the acoustic transducer currently being there in demonstration, is intended to narrow the gap between reality and illusion even more. And you can listen to it by yourself! In the meantime, a lot has happened at Acapella…
    31.05.2019
  • Ein Besuch bei Audio Optimum

    Während der Norddeutschen Hifi-Tage entdeckte ich den aus dem Pro-Audio-Bereich stammenden Hersteller Audio Optimum, dessen Hifi-Linie hierzulande von G8 & Friends vertrieben wird. Nicht nur der Klang im Ausstellungszimmer war Grund für meine spontane Zusage, als G8-Geschäftsführer Helmut Oltersdorf einen Besuch im Revier vorschlug. Aus meiner Affinität für Studioequipment habe ich ja noch nie einen Hehl gemacht. Und zu einem Besuch in der – weiteren – alten Heimat braucht mich auch niemand zu überreden. Später…
    24.04.2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.