tests/19-07-09_volumio
 

Volumio Primo HiFi

09.07.2019 // Roland Dietl

Eher zufällig habe ich auf der High End den Volumio Primo entdeckt: ein unscheinbares, kleines Kistchen, das sich bei näherer Betrachtung als vielseitige digitale All-in-one-Lösung entpuppt. Das Gerät ist für alle interessant, die auf der Suche nach einer gut klingenden digitalen Musikquelle mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis sind.

Der Primo mit angeschraubter Antenne für WiFi
Der Primo mit angeschraubter Antenne für WiFi

Volumio ist ein schlankes Musik-Player-System auf der Basis von Linux, das sich besonders gut mit Raspberry Pi und anderen Micro-Computern versteht, aber auch mit Windows-, Mac oder Android-Computern läuft. Volumio ist für Endverbraucher in der Grundversion kostenlos. Daneben gibt es spezielle OEM-Versionen für Hersteller. Der Primo ist nun die erste dedizierte Hardware von Volumio. Das Gerät kommt in einem schlichten, schwarzgrauen Metallgehäuse ohne irgendwelche Bedienungselemente oder Anzeigen daher. Nicht einmal ein Netzschalter ist vorhanden. Im Inneren des Volumio Primo finden wir keine beweglichen Teile, wie Lüfter oder drehende Festplatten. Das Herzstück des Geräts besteht aus einem ASUS Tinkerboard S mit zwei Gigabyte RAM-Hauptspeicher. Der auf dem Board verbaute Prozessor Rockchip-SoC 3288 enthält vier ARM-Cortex-A17-Kerne, die mit maximal 1,8 Giganhertz laufen. Die Volumio Software ist auf dem 16-Gigabyte-Onboard-Speicher installiert.

Der Primo von hinten mit seinen umfangreichen Anschlussmöglichkeiten
Der Primo von hinten mit seinen umfangreichen Anschlussmöglichkeiten

Auf dem Tinkerboard befindet sich eine weitere Platine, welche die D/A-Wandler-Sektion enthält. Beide Platinen sind über den 40-poligen GPIO-Stecker miteinander verbunden. Als Wandler-Baustein ist ein ES9028q2m SABRE von ESS Technology verbaut, ein 32-Bit-Stereo-Audio-D/A-Wandler, der insbesondere für audiophile „Mobile Device Anwendungen“ entwickelt wurde. Der Wandler verarbeitet PCM-Audiodateien bis zu 32-Bit/768 Kilohertz und DSD bis DSD512. Es gibt eine integrierte Lautstärkeregelung und verschiedene Digital-Filter. Auf diesem Board befindet sich auch die recht aufwendige Spannungsregelung. Die Ausgabe des Analog-Signals erfolgt über einen RCA-Ausgang.

Wer den Primo als reine Streaming-Bridge betreiben will, freut sich über die Möglichkeit, über einen der vier rückseitigen USB-Anschlüsse PCM-Signale bis 32-Bit/768 Kilohertz und DSD-Signale bis DSD512 an nahezu jeden beliebigen DAC ausgeben zu können. Der digitale RCA-Ausgang (S/PDIF) verarbeitet Audiosignale bis zu 24-Bit/192 Kilohertz. Mit dem heimischen Netzwerk tritt der Primo über seinen RJ-45-Gigabit-Ethernet-Anschluss oder drahtlos per WiFi in Kontakt. Ach ja, einen HDMI-Video-Ausgang zum Anschluss eines externen Bildschirms gibt es auch noch.

Aktualisierung der Software auf die aktuellste Version zu Beginn der Einrichtung
Aktualisierung der Software auf die aktuellste Version zu Beginn der Einrichtung


  • Soundastic Reference

    Es ist noch nicht lange her, da konnten Sie hier einen Testbericht über den Struss Ultimate Vollverstärker lesen. Der Autor war angetan von dessen Musikalität. Nun kommt mit dem Reference aus demselben Hause ein preisgleiches Modell mit einigen Unterschieden. Fein, natürlich und mit scheinbar endlosen Kraftreserven, so resümierte mein Kollege Bert Seidenstücker die Qualitäten des Struss Audio Vollverstärkers Ultimate in seinem Testbericht vor neun Monaten. Firmenchef Zdzislaw Hrynkiewicz-Struss, der dem Unternehmen bislang seinen Namen gab…
    07.12.2021
  • The Chord Company GroundARAY

    Beim Besuch der Chord Company sind mir erstmals Kabel mit sogenannten Arays, Tuned und Super Arays begegnet. Deren Wirkung war bei Tests im firmeneigenen Hörraum deutlich nachzuvollziehen. Weniger eindeutig waren die technischen Erklärungen der Maßnahmen zur Unterdrückung von hochfrequentem Rauschen. Noch effektiver sollen nun die GroundARAYs sein. Die GroundARAYs sind etwa 95 Millimeter lange Aluminium-Zylinder mit einem Durchmesser von 20 Millimetern, die auf der einen Seite verschlossen sind und auf der anderen einen Stecker besitzen.…
    03.12.2021
  • Thiele TA01

    If you are a regular reader of Hifistatement, you probably will have come across the name Thiele. But even if you don't, it’s most likely that you know or own a product that Helmut Thiele had a hand in creating. But it’s only with this very special tonearm that he steps into the limelight with his name as a manufacturer. After four terms as a student of mechanical engineering, Helmut Thiele realized that this subject…
    02.12.2021
  • Siltech Classic Legend 880i & 880L

    Siltech ist eine der beiden Marken, aus denen sich die International Audio Holding BV zusammensetzt. Sie wurde 1983 in Nijmegen, Niederlande, gegründet und hat sich auf Silberkabel spezialisiert. Im Jahr 1992 wurde das Unternehmen von Edwin van der Kley-Rynveld, einem Elektronikingenieur, übernommen, der es in die exklusive Welt des High-Ends einführte. Wir testen ein NF- und ein Lautsprecherkabel aus der neuesten Classic-Legend-Serie. Seit ich die ersten Siltech-Kabel getestet habe, hat sich die Welt verändert, wir…
    30.11.2021
  • Antipodes Audio S40

    Antipodes Audio aus Neuseeland ist nach meiner Erfahrung einer der wenigen Hersteller von Musik-Servern und Playern, die in ihren Geräten deutlich sichtbaren, maximalen mechanischen Aufwand nicht scheuen. Damit schaffen sie die Voraussetzung für den bestmöglichen Klang der Elektronik. Der erste Eindruck kann täuschen. Wenn man die Fotos vom S40 sieht, könnte man meinen, es handele sich im Vergleich zur X-Serie, aus der ich den kleinsten, den EX, einst testete, um eine abgespeckte Leichtbauweise. Dem ist…
    23.11.2021
  • AperionAudio Dual AMT Super Tweeter

    Der amerikanische Spezialist AperionAudio bietet mit dem Dual AMT Super Tweeter ein neues Superhochtöner-Topmodell an, das sich anschickt, den von uns hochgelobten Super Tweeter Aluminium aus gleichem Hause in die Schranken zu verweisen. Wir sind sehr gespannt, ob dies dank dualer Ai-Motion-Transformer-Technologie gelingt. Um Ihnen und mir den Einstieg in das Thema zu erleichtern, möchte ich ganz dringend empfehlen, zunächst den Artikel über den von mir bereits getesteten AperionAudio Super Tweeter Aluminium zu lesen. Fertig?…
    19.11.2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.